Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Bully-Junior Avatar von Toutou
    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    369

    Erbrechen bei Aufregung und Anstrengung

    Hallo zusammen!

    Ich mach mir echt schwere Gedanken über ein weiteres Problem bei Lisbeth.

    Sobald sie irgendwie erregt ist, z.B. weil wir beim Gassi gehen einen anderen Hund sehen und sie es kaum abwarten kann ihn zu begrüßen und dann zerrt wie wild (komischerweise nur bei mir, nicht bei meinem Freund Pierrot), oder wenn sie dann zu tolle rumtobt, fängt sie an zu erbrechen; einmal richtig gekotzt, kurz ein verdattertes Gesicht gemacht und dann weiter mit dem anderen Hund toben; bei Pierrot ist das noch nicht passiert.

    Am Anfang dachte ich mir "kann ja mal vorkommen", aber in der letzten Zeit kommt das öfter vor, vor allem auch wenn sie mit Walter oder Mücke (dem Nachbarhund) in der Grünanlage spielt, da aber nur, wenn es mit dem toben definitv zu wild wird.

    Wir haben schon abgestellt, dass ihr Futter den ganzen Tag dasteht und sie futtern kann, wann sie Lust hat, d.h. es gibt jetzt konsequenterweise zwei Futterzeiten, mittags und abends, an denen sie ein halbe Stunde Zeit hat zu fressen, dann wird's wieder weggestellt.

    Wir haben uns auch schon überlegt, das Futter zu wechseln, weil wenn man sich das Erbrochene anschaut, sieht man, dass sie die Kroketten nicht zerkaut sondern einfach nur runtergeschlungen hat. Das ist so eine Krokette im Vergleich zu einem 20ct-Stück:



    Vielleicht wäre das Futter besser verdaulich, wenn sie kleinere Kroketten zu fressen bekäme?

    Einen Anti-Schling-Napf haben wir auch schon ausprobiert, das hat ihr aber absolut nicht zugesagt, also sind wir wieder durch den normalen Napf ersetzt.

    Ansonsten macht sie einen aufgeweckten Eindruck, geht normal Gassi (bis auf die paar Momente in denen sie zickt) und ist nach wie vor sehr verspielt.

    Hat irgendjemand eine Idee, woher dieses Aufregungskotzen kommen könnte und was man machen kann?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Oh Herr, schmeiß Hirn vom Himmel !!!

  2. #2
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    hmm, wenn es nur bei Anstrengung passiert, verhärtet sich mein Verdacht von HIER.
    Hunde sind von Natur aus Schlinger, deshalb halte ich von den Antischling- Näpfen nichts. Hunde haben keine ausgeprägten Backenzähne und sind als Beutejäger darauf aus, schnell eine große Portion Futter zu sich zu nehmen. Es liegt also nicht am Hund, sondern an der Fütterung mit Kroketten, die nicht von der Magensäure gespalten werden Wenn ich überlege, dass Nero ab und zu tellergroße Stücke Fleisch ohne Kauen runterschluckt und nie kotzt...

    Was neben einem zu langem Gaumensegel auch ein Grund sein kann, sind Kehlkopf- Quetschungen. Die entstehen gerne bei Halsband- Trägern, auch, wenn man nicht dauernd zieht. Stellt doch mal auf Geschirre um, für Hunde sind diese eh aus mehreren Gründen gesünder.
    Aber ich würde ehrlich gesagt Rachenraum und Gaumelsegel untersuchen lassen, ich denke, dass hier die Ursache liegt. Lisbeth ist nun ausgewachsen und das könnte der Grund sein, das die Probleme nun häufiger auftreten.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  3. #3
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.115
    Ein zu langes Gaumensegel war auch mein erster Gedanke.....ich würde auf alle Fälle mal den TA drauf schauen lassen.

    LG
    Martina

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  4. #4
    Bully-Junior Avatar von Toutou
    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    369
    Danke für die Hinweise. Wir lassen das auf jeden Fall beim TA checken.

    Ich habe auch davon gehört, dass bei Bullys die Schleimdrüsen im Rachenraum bei Aufregung/Anstregung vermehrt produzieren und folglich auch anschwellen, was auch Auslöser sein könnte.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Oh Herr, schmeiß Hirn vom Himmel !!!

  5. #5
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    Wart ihr schon beim Doc?
    Die letzten Tage war es ja ziemlich warm, wie ging es Lisbeth?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  6. #6
    Bully-Junior Avatar von Toutou
    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    369
    Nein, wir haben erst nächste Woche Termin, weil dann bei beiden auch diverse Impfungen fällig sind.
    Lisbeth geht es soweit ganz gut, sie ist ein Bissel beleidigt, weil sie nur in homöopathischen Dosen mit Walter toben darf,
    ansonsten ist sie recht faul.
    Wir haben ein anderes TroFu eingeführt, gleiche Firma, aber statt für Maxi-Hunde eben für Midi-Hunde, seit dem ist das mit der Kotzerei schon wesentlichen besser geworden.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Oh Herr, schmeiß Hirn vom Himmel !!!

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

hund erbricht nach anstrengung

hund kotzt nach anstrengung

hund erbricht nach aufregung

hund erbricht bei anstrengung

hund kotzt bei aufregung

hund erbricht bei aufregung

hund erbricht nach toben

hund kotzt vor aufregung

hund erbrechen nach anstrengung

welpen erbrechen aufregung

Hunde erbricht wegen aufregung

Übelkeit nach anstrengung hund

welpe erbricht nach toben

hund erbricht vor aufregung

nach Anstrengung muss sich hund übergebenenglische bulldogge probleme erbrechenhund erbricht nach spielenkönnen welpen von zu viel aufregung erbrechenErbrechen nach toben Hundhund erbricht vor anstrengungerbrechen beim hund nach tobenkann ein hund von zuviel aufregung kotzenanstrengung beim hund führt zu. brechreizkönnen hunde vor anstrengung erbrechenmein hund hat nach anstrengung erbrochen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •