Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39
  1. #1
    Bully-Welpe Avatar von duke
    Registriert seit
    12.04.2013
    Ort
    06217
    Beiträge
    38

    hautprobleme!?

    hallo an die fangemeinschaft,
    mein bully hat seit einiger zeit probleme mit der haut was sich mit vergleichbaren hauterhebungen wie nach einem mückenstich vergleichen lässt. dadurch sieht er ziemlich ruppig im fell aus. der tierarzt stellte bisher keine allergie und auch keine parasiten,milben oder dergleichen fest.
    zuerst sind es eben kleine erhöhungen auf der haut die nach einigen tagen vergrinden. wird der grind dann abgestoßen verliert er etwas fell und dadurch wirkt er eben etwas geruppt. den hund selber scheint aber nix zu stören denn er kratzt sich in keinster weise.
    ich denke er zeigt reaktion auf grasmücken, da er gern auf dem rasen liegt und stöckchen kaut. vielleicht hat ein bully hier ähnliches problem und ihr könnt mir einen tipp geben. ansonsten kann ich nur den winter abwarten und wenn es dann nicht auftritt muss es ja eine allergische reaktion sein.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.858
    Kannst du mal eins bis zwei Bilder einstellen? Aus deinen Beschreibungen ist nämlich nicht viel zu entnehmen. Aber - was heißt "seit einiger Zeit"?! Das wäre auch gut zu wissen. Und - wie alt ist er jetzt?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Bully-Welpe Avatar von duke
    Registriert seit
    12.04.2013
    Ort
    06217
    Beiträge
    38
    hallo pauletta, der hund ist jetzt acht monate. vor ca 6 wochen fielen mir die ersten veränderungen auf was ich aber als nicht schlimm erachtete und es eben als insektenstiche abtat. innerhalb weniger tage wurde es dann mehr und überzog vorwiegend den rücken dann verteilte es sich über die flanken. auf den bildern ist nicht viel zu erkennen nur eben die verändrung im fell, darunter sind die kleinen erhebungen welche nach ca 2 wochen abgeheilt sind.20130817_165450.jpg20130817_165633.jpg20130817_165817.jpg

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    0401
    Gast
    Die Bilder sind aktuell?

    Ich find er haart auch extrem.

    Was fütterst du denn?

    Und wie hat der TA keine Allergie und Parasiten festgestellt???

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Welpe Avatar von duke
    Registriert seit
    12.04.2013
    Ort
    06217
    Beiträge
    38
    also ich barfe. der ta machte eine blutuntersuchung und nahm hautproben. ich bin ja der meinung das er auf irgendwelche gräser oder so reagiert da er gern auf der wiese liegt und stöckchen knabbert sich im gras rollt und spielt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    0401
    Gast
    Dann hätte er die Knubbel doch vorwiegend am Bauch/ auf der Seite/ an den Beinen?

    Eine Blutanalyse ist nicht wirklich sicher wenns um Allergieen geht, ich würd meinen er verträgt was im Futter nicht.

    Ein typisches Zeichen sind nämlich diese "Beulen", aber normalerweise verschwinden die nach ein paar Stunden wieder.

    Mach dir/uns doch mal eine Liste mit allen Zutaten, die Duke frisst.

    Es kann durchaus zb auch an einer Fleischsorte liegen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Bully-Welpe Avatar von duke
    Registriert seit
    12.04.2013
    Ort
    06217
    Beiträge
    38
    also ich füttere pansen,muskelfleisch,geflügel,fisch.dazu gemüseflocken. einmal die woche quark/ei/gemüse. frischgemüse sind möhren,kohlrabi ab und an banane oder apfel. gekocht bekommt er geflügelklein ,herzen/magen, kartoffel.

    also werde ich experimentieren müssen an welchem futterbestandteil es liegen könnte.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.858
    Mich stört der Haarausfall auf den betroffenen Stellen. Zunächst könnte man ja meinen, es handele sich um einen beginnenden Hot Spot. Allerdings kann es das nicht sein, denn zum Einen heilt es ab (und hinterlässt kahle Stellen ohne sichtbar neues Epithel) und zum Anderen breitet es sich extrem großflächig aus. In Folge dessen ergibt das fast so ein Demodex-Bild, was wir jetzt mal nicht hoffen. Allergien kenne ich ein bisschen anders. Trotzdem noch folgende Fragen: Was ist mit seinen Augen und Ohren? Zeigen die Augen Entzündungen auf - gerötet, tränen sie auffallend oder sind sie manchmal verklebt? Sind die Ohren sauber, oder gibt es viel Ohrenschmalz und wenn "ja" welche Farbe hat das Zeug? Riechen sie? Hat er oft Zwischenzehenekzeme?

    Zum TA: welche Untersuchungen wurden denn GENAU gemacht? Tiefe Geschabsel an verschiedenen Stellen? Wie wurde Pilze ausgeschlossen - wurde eine Kultur angelegt? Und zum Schluß: was für ein TA war das? Ein "ganz normaler" Tierarzt, oder ein Fachtierarzt für Dermatologie?

    Um die Sache mal auf den Pnkt zu bringen, würde ich raten DRINGEND einen Fachtierarzt aufzusuchen! Solche Leute findest du am sichersten in guten Tierkliniken. Geh ins Internet und ruf das Telefonbuch für deine Gegend auf - gib "Tierklinik" ein und geh auf die entsprechenden, angezeigten Internetseiten. Dort findest du Angaben über die Fachbereiche der jeweiligen Klinik. Schau dir die dort arbeitenden Ärzte an und achte auf ihre Vita (Lebenslauf). So kannst du sehen, wer spezialisiert ist und wo er seine Ausbildung gemacht hat, ebenso wie lange er auf diesem Gebiet schon arbeitet.

    Dies alles hilft dir weit mehr, als jetzt zu experimentieren! Zumal - wenn es sich um ernsthafte Erkrankungen handeln sollte, verschlimmert sich mit der Zeit das Ganze. Warte also nicht, sondern geh der Sache unverzüglich nach!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bully-Welpe Avatar von duke
    Registriert seit
    12.04.2013
    Ort
    06217
    Beiträge
    38
    also an demotdex glaube ich nicht da der haarausfall in diesem falle großflächig sein müsste, auch demodex-milben wurden nicht gefunden.die augen zeigen keine rötung und die ohren sind sauber. ohrenschmalz fällt in normalen rahmen an und auch gerüche treten nicht auf. es gibt kein übermßiges tränen der augen und auch verklebungen sind nicht vorhanden. an den zehen waren noch gar keine auffälligkeiten zu sehen! an verschiedenen stellen wurden hautproben,geschabsel, entnommen und kulturen angelegt. es wurden keine milben usw. entdeckt, sowie ein pilzbefall ausgeschlossen. es war zwar ein "normaler" ta aber werde mir von ihm einen spezialisten empfehlen lassen denn die tierklinik ist ja in der nähe und er hat noch viele kontakte da er auch noch vorträge an der uni hält.
    danke das du dir auch gedanken machst und wenn ich irgendwann ein definitives ergebnis habe werde ich es mitteilen.
    gruß steffen

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.858
    Was du aber trotzdem noch machen könntest, wäre die Gemüseflocken wegzulassen. Das Trockenzeug beinhaltet auch Futtermittelmilben. Nichts desto Trotz - FACHTIERARZT!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

old englische bulldogge beulen mückenstiche

breitbandallergikum hund

kahle stellen flanken old englische bulldogge

old englisch bulldogge hautprobleme

bulldogge hautprobleme

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •