Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48
  1. #1
    rosie
    Gast

    welpe hündin hat eitrigen ausfluss

    seit heute hat unsere hündin, 16 wochen eitrigen ausfluss... hab es heute morgen bemerkt, war aber noch recht wneig, hab sie einfach gewaschen..aber im laufe des tages kam immer wieder mal was..aber sie hat sich nicht auffällig mehr daran geleckt oder sonst welche anzeichen gemacht das es sie stört, bzw weh tut! haben nun auch im interent gelesen, das es normal sein soll und mit der ersten läufigkeit auch wieder weggeht! nun ist es nciht mehr weiss/gelblich ( sorry für die genaue etwas eklige beschreibung) sondern hat schon eine leicht grünliche farbe!! antibiotika möchte ich nicht wieder einfach so geben, wenn möglich erst mit hausmitteln versuchen , wenn das überhaupt nötig ist! hatte jemand von euch auch schon diese erfahrung mit seinem hund, wer kann helfen oder berichten!??? danke im vorraus. lg

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    0401
    Gast
    Ab zum TA!

    Hausmittelchen zu raten und zu verabreichen wäre grob fahrlässig.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    ben2.0
    Gast
    eitriger ausfluß mit hausmitteln.nix für ungut,aber ne gebärmutterentzündung,was es sein könnte,kann schlimm bis tödlich enden. bei sowas gilt es KEINE zeit zu verlieren. wenn möglich sofort zum tierarzt bzw. klinik,mir wär morgen schon zu heikel. wars nix schlimmes hast du besorgt gehandelt,wenns was richtig schlimmes ist kann jede stunde zählen. wie schon gesagt, es KANN etwas relativ harmloses sein,aber es kann auch alles andere sein. deswegen bitte ich von hausitteltipps in diesem falle abzusehen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Schröder
    Gast
    Ja ich sag auch ab zum TA...kann die Blase kann aber auch die Gebärmutter sein wie ben schon sagt. Ich würde bei solchen Sachen nicht lange warten. Hat sie den schmerzen? Od.muss sie häufig Wasser lassen? L.g melanie

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    rosie
    Gast
    also ich bin schon mit arztbesuchen bei mir und meinen kindern vorsichtig, da man beim arzt immer medizin bekommt. und ich der meinung bin das man das meiste mit hausmitteln weg bekommt, auch wenn es dafür den ein oder andren tag länger dauert! man hilft dem körper mit natürlich mitteln sich selbst zu stärken und wehren! man muss den körper auch kennen lernen..genauso wie wir usn jetzt durch die hundeanatomie, sag ich jetzt mal, anlernen müssen! ich werde jetzt nicht zum ta gehen! die kleine ist fit wie immer! isst gut und lässt wasser wie immer und ohne probleme. sie kratzt sich und leckt nicht dran! sie verhält sich genauso wie immer! es tropft auch nicht! ich schau nur immer wieder mal nach und wenn da was ist, wisch ich es mit einem frischen nassen wattepad ab!

    ich will aber mal klar stellen dass ich nicht ganz gegen medizin bin, sie ist auch ein guter helfer wenn garnichts mehr geht, nur heutzutage wird es erst garnicht mehr versucht natürlich zu heilen! immer gleich sofort zum arzt und medizin und antibiotika. den meisten ist garnicht bewusst dass sie ihrem körper damit eher schaden als helfen!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    ben2.0
    Gast
    ich kann nur eins sagen,dass ich dir ernsthaft die daumen drücke,auch wenn ich es nicht verstehe. hundeanatomie der inneren organe kennen??? wie soll das gehen. ich hoffe es ist nichts schlimmes und nur ne entzündung harmloser art. hier im forum wirst du damit nicht sooo viel verständnis ernten,auch wenns hoffentlich nichts dramatisches ist. gute besserung rosie. es geht nicht um schnupfen oder husten sondern um eitrigen ausfluß. danke, für die erörterungen bezüglich antibiotika und der unkenntnis der leute stimmt wohl,aber welcher laie kann innere entzündungen einordnen. auch dein arzt kann dich nicht zwingen antibiotika zu verabreichen,aber er könnte einen abstrich machen um auf nummer sicher zu gehen. daran kann ich nichts falsches sehen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.587
    Wenn es wirklich eine Gebährmutterentzündung ist, kann diese unbehandelt zum Tode führen. Weiterhin ist diese NICHT mit Naturmitteln zu behandeln, sondern nur durch eine kastra zu beheben...
    Ich bin mit Hermi bei der THp aber da würde ich keine Sekunde Zeit verlieren und zum TA düsen. Und zwar schnellstens...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  8. #8
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.391
    Ich kann mich da nur anschließen. Eine Gebärmutterentzündung muss ausgeschlossen werden, da diese tödlich enden kann, wie bereits mehrfach gesagt.

    BTW, da Du den Vergleich zur Hunanmedizin ziehst, ginge ich persönlich bei grünlichem Ausfluss beim Menschen auch mal zum Arzt. Aber jeder wie er mag... Grünlicher Eiter deutet auf ne Entzündung hin und solange der nicht nur aus der Nase kommt, wird man da mit ein paar Globuli nicht weit kommen.

    Im Übrigen wird ein 16wöchiger Welpe ebenso wie ein Kleinkind eine solche Entzündung noch schlechter allein abwehren können.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  9. #9
    Technikmoderator(hätte lieber Orange) Avatar von BigBoyBernd
    Registriert seit
    30.06.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.111
    Würde auch schnellstens zum TA - im Vergleich zu dir und deinen Kindern kann dir die kleine nämlich nicht sagen, wo es und vor allem wie sehr es wehtut.

    ich bin normalerweise auch nicht der,der wegen allem zu, Arzt rennt, aber bei Eiter und vor allem, wenn er von innen kommt, würden bei mir die Alarmglocken angehen.

    geh besser!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LÖFFELSCHLECKEN!!

  10. #10
    Bully-Welpe Avatar von Frank D.
    Registriert seit
    27.12.2013
    Ort
    Gladbeck, Germany
    Beiträge
    123
    Sofort zum Tierarzt! Sorry aber ich habe für sowas überhaupt kein Verständnis.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Es ist immer der Mensch der den Hund nicht versteht.
    Nie umgekehrt.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

gelblicher ausfluss bei welpen

gelblicher ausfluss welpen

welpe ausfluss

ausfluss bei welpen

welpe hat eitrigen ausfluss

welpe hündin gelblicher ausfluss

welpe gelblicher ausfluss

eitriger ausfluss welpe

scheidenausfluss beim welpen

ausfluss welpen hündin

welpe scheidenausfluss

welpe 11 wochen nasen ausflus

welpe eiter blase

gelber ausfluss beim hundewelpen

gelber ausfluss welpe

welpe gelber ausfluss

welpe 11 Wochen hündin gelblicher ausfluss

ausfluss bei hundenwelben

ausfluss beim junghund hündinnen

welpe eitriger ausfluss

scheidenausfluss welpe bully

welpe gelber schleim im urin

welpe ausfluss wasserlassen

welpe hündin gelblichen

welpe ausfluss chlorhexamed

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •