Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    CocosFrauchen
    Gast

    Sind Bullys wirklich "Bewegungslegastheniker"?

    Man hört ja überall, dass Englische Bulldoggen sich nur äußerst ungern bewegen, schnell schlapp machen und eine Stunde Gassi am Stück kaum schaffen, da sie vorher röchelnd aufgeben.

    Könnt Ihr das bestätigen?

    Coco ist ja gerade erst 8 Monate geworden, aber ein sehr bewegungsfreudiger Hund. Natürlich bin ich im Welpen- und Junghundalter noch keine Mammutrunden mit ihr gelaufen, aber sie hält locker auch über ne Stunde durch. Wenn ich ihr ihren Fußball nicht wegnehme, dann kickt sie ihn 2 Stunden am Stück durch den großen Garten. Sie ist wie versessen auf dieses Teil und würde alles für einen Fußball tun. Mit entsprechender Motivation und Ausdauer jagt sie ihn daher auch durch den Garten.

    Wenn uns der "böse" Mopsrüde Ferdinand beim Gassigehen begegnet, der Coco schonmal von seiner angebeteten Mischlingsdame Kira weggefaucht hat, dann hat Coco solche Angst vor dem Mopsmonster, dass sie mir aus dem Stand fast in den Arm springt.

    Inzwischen wuchtet Coco ihren behäbigen Körper wagemutig die steilen Abhänge zum Bach hinunter, um genüßlich ein kühles Bad zu nehmen. Beim Spielen mit anderen Hunden hält sie auch gut mit, allerdings entscheidet hier die Sympahtie, und nicht für jeden Hund verausgabt sie sich gleich gern.

    Kurz und gut: Bislang habe ich noch keinen Hund, mit dem man kaum eine Runde um den Block kommt, und ich hoffe sehr, dass das auch so bleibt. Ich weiß ja allerdings auch nicht, wie sich ihr Körperbau noch verändern wird ....

    Wie ist das denn bei euren Bullys? Könnt Ihr lange Gassirunden mit ihnen laufen? Bewegen sie sich gerne? Oder trifft das Gerücht, EB seien durchweg Couch Potatoes, doch auf die meisten EB zu?

    LG,
    CocosFrauchen

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    OneTwo
    Gast
    Witziges Thema, aber ich es durchaus berechtigt!

    Da ich ja auch noch ein "Bully-Neuling" (haben ihn seit November letzten Jahres, OneTwo ist jetzt ein Jahr alt) bin, hatte ich anfangs auch meine Bedenken, ob er mithalten kann und wie er sich so machen wird.

    Aber dieses Abhänge hoch und runter um zu baden oder sich im Dreck zu wälzen macht unserer auch. Er schießt wie ein Kugelblitz durch den Garten, über die Wiesen, durchs Wohnzimmer, nimmt Anlauf, macht sich steif und surft mit dem Teppich übers Parkett... (sehr zur Freude meines Männes, der Wakeboarder ist - er sagt dann immer: DAS ist eben doch mein Bully! Der kann auch boarden) und ist für alle in meinem Bekanntenkreis überraschend agil.

    Trotz meiner Freude über seinen Bewegungsdrang und seine Ausflipper bin ich auf der Hut und kaufe ihm heute eine Rampe fürs Auto, damit er nicht immer selber in meinen Mini (sein eigenes Auto inkl. Chauffeur) rein oder raus (!!!!) springt, um seine Gelenke zu schonen. Reinheben lässt er zwar über sich ergehen, aber es macht ihm sicherlich keine große Freude, wenn ich seinen Bauch so drück um ihn hochzuheben.

    OneTwo is auch freiatmend, er hat tatsächlich eine Nase (Zitat vieler Leute über ihn) und hat auch längere Beine. Er fällt nicht zwischen den Schultern durch und ist sehr gerade gebaut, auch hängt sein Rücken nicht durch und er könnte wenn er noch größer wäre glatt als kleiner Staff durchgehen (meinte eine Bekannte ). Hochspringen darf er nicht, aber er fischt seinen Stoffknochen auch aus der Hängematte raus und killt ihn und das gesamte Gras ringsrum.

    Schlichtweg glaube ich, dass sich die Zeiten (vielleicht???) zum guten geändert haben und die Bullys nicht mehr diese fetten Couchkartoffeln sind, die sie vielleicht (?) mal waren. Oder aber auch, weil sich die Besitzer geändert haben. Heutzutage hat man einen Hund nicht mehr, nur um auf das Haus aufzupassen. Man möchte raus mit ihm und sich mit ihm beschäftigen... und wenn man einen Bully zu einem faulen Taugenichts erzieht, prägt das das Bild.

    Ich glaube, wenn es nicht absolut gesundheitsschädlich wäre für seine Knochen und Gelenke (sie sind einfach schwerere Hunde) würde meiner Agility machen und über Mauern springen (also kleine... ).

    Aber wenn alles gut läuft, darf mein Bully mal einen Horse & Dog-Trail mitmachen. DAS wird sicherlich klasse!!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Bully-Adult Avatar von bobely
    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    1.029
    Ich bin der Meinung daß Bulldoggen durchaus in der Lage sind sich zu bewegen - zu rennen - und sich wie ein normaler Hund zu benehmen!

    Meine Beweise:

    http://www.facebook.com/media/set/?s...3&l=f48f53a89d

    http://www.facebook.com/media/set/?s...3&l=a6f2e6c313


    Ich lege sehr viel wert darauf, daß meine Hunde sich bewegen - hier ist im Sommer megaheiss - und auch da muessen sie gesund bleiben - und toben können!

    Hoffe es ist in Ordnung wenn ich meine FB-Alben-Links hier reingesetzt habe!
    Ich finde es immer wieder krass wenn der EB als Couch-Potato hingesetellt wird!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüßle aus dem Dschungel - Bärbel



  4. #4
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.115
    Ich denke , es gibt solche und solche EBs.
    Wenn eine EB nicht bewegt wird und der Besitzer der Meinung ist sie braucht das nicht wird sie wie jeder andere Hund natürlich Faul und Fett und das ist überhaupt nicht im Interesse des Hundes.

    Meine 4 Damen sind jeden Tag mit uns unterwegs. Sie müssen und wollen sich auch bewegen weil es ihnen Spass macht.
    Natürlich gibt es aber auch da Unterschiede. Feebee z.B ist die faulste von den Damen. Sie würde auch gerne mal einen Tag nur rumchillen. Holly läuft gerne und mit Freude. Sugar muss laufen .....ansonsten platzt sie vor Energie und Tatendrang. Anna ist jetzt schon ein Wildfang.

    LG
    Martina

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  5. #5
    CocosFrauchen
    Gast
    Danke für eure Antworten.

    Das beruhigt mich doch sehr. Ich hatte schon etwas bedenken, weil auch Hundekenner (!) des Öfteren zu mir sagten: "Was eine EB? Mit der kannst du doch keine Runden laufen, die länger als ne halbe Stunde sind ..."

    Bei Coco ist es nämlich auch so, dass sie vor Energie und Bewegungsdrang nur so strotzt ... Gehe ich mit ihr nicht raus zum Laufen, dann stellt sie im Haus ununterbrochen Dummheiten an. Sie ist eben auch ein Hund, der sich sehr gerne bewegt, und ich hoffe, dass das auch in Zukunft so bleiben wird, wenn sie etwas älter ist.
    Ich hatte damals beim Mops ja schon die ähnlichen Bedenken, allerdings ist auch meine Bella wirklich agil, bewegungsfreudig und sportlich. Sie springt mir aus dem Stand auf den Schoß, wenn ich am Tisch sitze, und kommt mir dann immer eher wie eine Katze vor, als wie ein Mops.
    Sogar bei wärmeren Temperaturen (natürlich nicht im Hochsommer bei glühender Hitze) konnte ich mit Bella immer ausgedehnte Spaziergänge machen.

    Dann hoffe ich mal, dass Coco ihre Bewegungsfreude behält, und das extrem Aufgedrehte mit dem Alter etwas verliert. Ein bisschen "Sofakartoffel" finde ich nämlich gar nicht schlecht.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Bully-Adult Avatar von Al Pacinos Frauchen
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    Gladenbach, Germany
    Beiträge
    908
    Also Cino richtet sich da ganz nach uns.
    Es gibt Tage da gehts halt mal nur kurz raus weils anderst nicht geht und dann gehts mal ab wie hier am WE.
    Freitag 10km mit Hannes querfeld ein.
    Samsatg erst eine Stunde im Wald querfeldein und dann zwei Stunden auf Burgentour, da waren wir auf Ruinen besichtigung.
    Sonntag ebenfalls große Ausflüge gemacht.
    Heute werden wir wieder kürzer treten, sind alle ein wenig K.O

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!


    Mein Hund darf nur ins Bett, weil es in seinem Körbchen spukt....
    #

  7. #7
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.115
    Zitat Zitat von CocosFrauchen Beitrag anzeigen
    Ich hatte schon etwas bedenken, weil auch Hundekenner (!) des Öfteren zu mir sagten: "Was eine EB? Mit der kannst du doch keine Runden laufen, die länger als ne halbe Stunde sind ..."
    Das schlimme ist, diese "Hundekenner" haben meistens noch nie im Leben eine EB "in Echt" gesehen und beziehen den grössten Teil ihres "immensen" Wissen aus der Bildzeitung.

    LG
    Martina

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  8. #8
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    Nero war auch immer gerne lang unterwegs, teilweise 2-3 Stunden am Stück, ohne Schlapp zu machen.

    In den letzten 2 Sommern ist er tagsüber fauler und ich merke, dass die Wärme ihm viel mehr zu schaffen macht. Im Winter sind wir aber auch gerne noch lange unterwegs, teilweise sind 2 Stunden mit anderen Hunden kein Thema.
    Ich merke aber schon sein Alter von 8 Jahren, er wird ruhiger, schläft mehr und chillt lieber in der Sonne.

    Aber gerade kamen wir von der Gassirunde und statt zu fresssen, hat er sich lieber eine halbe Stunde lang mit mir ein Fussballspiel gegeben

    Also, auch, wenn er nun wegen seinem Alter lieber mal eine ruhige Kugel schiebt, faul war und ist er noch nie gewesen. Es liegt aber auch sicher daran, dass Timmy und ich von Anfang an viel mit ihm unternommen haben.
    Klar gibts Tage, da hat er gar keinen Bock auf spazieren, da schleicht er nur im 5 Meter- Radius ums Auto. Dass gönn ich ihm aber auch, ich habe auch nicht jeden Tag Lust auf Action

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  9. #9
    OneTwo
    Gast
    ...bei OneTwo habe ich auch gemerkt, dass er mal ruhiger und mal deutlich aktiver ist... liegt aber auch an der Runde, die wir gehen. Auf "neuen" Runden ist er eher etwas anhänglicher und sucht immer wieder meinen Kontakt - er flitzt vor und zurück. Bei den bekannten Runden geht er lieber vorneweg und rast und tobt vor mir her.

    Denke, dass man wie bei jedem Hund auch den Kopf mitbeschäftigen muss. Der hält nämlich auch fit!!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Bully-Junior Avatar von bullymom68
    Registriert seit
    24.09.2010
    Ort
    Hannover/Garbsen
    Beiträge
    264
    also ich möchte jetzt nicht klugscheissern...aber ein eb ist auch nur ein hund...allerdings sollte man auf seine bedürnisse und die wachstumsphasen ein großes auge werfen...man sagt pi mal daumen im ersten lebensjahr...5 minuten pro lebensmonat spazieren gehen...dann kann, darf und sollte man das steigern können sofern nix knochen technisches dagegen spricht...bei izzie hab ich mich genauso dran gehalten...und ich hab mit 3 1/2 montane auf adult futter umgestellt damit sie nicht zu schnell wächst..sie wird jetzt zwei und ich hab bisher das gefühl alles richtig gemacht zu haben...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Anja und co.


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

gassirunde garbsen

machen englische bulldoggen schnell schlapp

bewegungslegastheniker zitate

bewegungslegasthenie oder bewegungsfaul

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •