Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: kastration?

  1. #1
    Bully-Neuling Avatar von Schnubbending
    Registriert seit
    18.01.2015
    Ort
    Ottweiler
    Beiträge
    12

    kastration?

    hallo liebe gemeinde

    ich mach mir momentan gedanken um das thema kastration/sterilisation..

    ich würde gerne wissen,was ihr für erfahrungen gemacht habt in bezug auf hündinnen.

    ursprünglich dachte ich mir ich lass selma sterilisieren.ist kein so großer eingriff,wie eine kastration,aber immerhin sicherer als garnichts.nun wurde mir davon aber abgeraten,da selma dann immernoch läufig werden würde,eddie das immernoch riecht und dann natürlich auch ran will.was wiederrum bei selma zu einer gebärmutterentzündung führen kann.
    nächster gedanke: eddie kastrieren,was ich aber eigentlich nicht will.ich seh da keinen sinn drin (zumindest noch nicht.wer weiß,was da noch kommt)hätte da irgendwie angst davor,dass er nichtmehr er selber ist

    gedanke nr. 3:ich mach einfach nichts und pass halt höllisch auf.aaaaaber: was wenn eddie am rad dreht,wenn die kleine läufig ist?...


    muss mir jetzt echt mal selber in den popo treten.bevor ich selma geholt habe,hab ich daran garnicht gedacht..oder verdrängt..oder..oder..oder..jetzt ist es aber nunmal so

    achja..selma ist jetzt 20 wochen alt und eddie 8 monate

    danke schonmal für antworten

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Fanatiker Avatar von Kingston Spike
    Registriert seit
    06.11.2011
    Ort
    Fürstenwalde / Spree
    Beiträge
    2.707
    Hallöle, also etwas machen wirst du schon müssen, weil höllisch aufpassen wird da nicht reichen. Zumal es für alle Parteien Stress Pur bedeutet . Eine Veränderung des Charakters kann bei beiden passieren, muss aber nicht. Unsere Kimi haben wir frisch kastriert übernommen und hat sich extrem verändert. Von dominant früher zu sehr schreckhaft und ängstlich jetzt. Aber wie gesagt, es muss nicht sein. Ich persönlich würde die Hündin kastrieren lassen. Mal schauen, was die anderen sagen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!




    ​Ohne Dich - Zwei Worte so leicht zu sagen und doch unendlich schwer zu ertragen.

    Kingston Spike 14.8.2010 - 27.9.2014
    Kimberly von Teufelhöhle 23.5.2010 - 7.1.2019






  3. #3
    Bully-Fanatiker Avatar von Kingston Spike
    Registriert seit
    06.11.2011
    Ort
    Fürstenwalde / Spree
    Beiträge
    2.707
    Es gibt ja noch die chemische Kastration ( Chip). Vielleicht wäre das eine Option, bevor man zum letzten Mittel greift.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!




    ​Ohne Dich - Zwei Worte so leicht zu sagen und doch unendlich schwer zu ertragen.

    Kingston Spike 14.8.2010 - 27.9.2014
    Kimberly von Teufelhöhle 23.5.2010 - 7.1.2019






  4. #4
    Bully-Neuling Avatar von Schnubbending
    Registriert seit
    18.01.2015
    Ort
    Ottweiler
    Beiträge
    12
    danke Kingston Spike,
    klein selma ist schon recht zurückhaltend, allen neuen menschen gegenüber sehr skeptisch,und ein schisser.

    mir wärs auch am liebsten sie kastrieren zu lassen.gibt ja nicht nur eddie,der drauf steigen könnte.nur wird mir von allen seiten berichtet,dass die wahrscheinlichkeit,dass sie inkontinent wird, sehr hoch ist.und nen dauertropfenden hund will ich nicht unbedingt..

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Neuling Avatar von Schnubbending
    Registriert seit
    18.01.2015
    Ort
    Ottweiler
    Beiträge
    12
    achja..die chemische kastration..die ist doch nur für rüden,oder bin ich da nicht richtig informiert?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    0401
    Gast
    Wäre jetzt aber bei beiden Hunden ne Frühkastration...

    Wenn, würde ich die Hündin kastrieren lassen, NACH der ersten Läufigkeit! Dann beugst du auch späteren Vereiterungen und Tumoren vor.

    Und ja, dann musst halt 1x aufpassen. Dann ist es halt auch so.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Bully-Fanatiker Avatar von Kingston Spike
    Registriert seit
    06.11.2011
    Ort
    Fürstenwalde / Spree
    Beiträge
    2.707
    Bei Kimi habe ich keine Inkontinenz festgestellt. Bei ihr ist alles dicht !!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!




    ​Ohne Dich - Zwei Worte so leicht zu sagen und doch unendlich schwer zu ertragen.

    Kingston Spike 14.8.2010 - 27.9.2014
    Kimberly von Teufelhöhle 23.5.2010 - 7.1.2019






  8. #8
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.957
    Zitat Zitat von 0401 Beitrag anzeigen

    Wenn, würde ich die Hündin kastrieren lassen, NACH der ersten Läufigkeit! Dann beugst du auch späteren Vereiterungen und Tumoren vor.
    Genau DARÜBER streiten sich die Veterinärmediziner!
    Es heißt VOR der ersten Läufigkeit sei die Erkrankung an Tumoren VOLLSTÄNDID ausgeschlossen. NACH der ersten Läufigkeit sei sie mit einer Wahrscheinlichkeit von 80% ausgeschlossen.

    Wesensveränderungen in Form von lebenslangem Benehmen als Welpe bei einer Kastra VOR d. e. Läufigkeit, werden bestritten. Wobei langhaarige Rassen dazu neigen eine Art "Welpenfell" lebenslang zu behalten. Kurzhaarige Rassen jedoch nicht.

    Ansonsten sind allgemeine Wesensveränderungen, sowie Inkontinenz MÖGLICH, aber nicht die Regel!


    Ich habe mich bei Julchen ausführlich mit diesem Thema beschäftigen müssen, weil sie, bedingt durch eine Zubildung in der Scheide bereits WÄHREND ihrer ersten Läufigkeit kastriert werden MUSSTE. Das macht man allerdings gar nicht gerne, sondern nur in medizinisch notwendigen Ausnahmefällen. Julchen war "frühreif" - und wurde im Alter von 7 Monaten kastriert.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bully-Adult Avatar von nala
    Registriert seit
    17.09.2012
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    1.054
    Hallo :0)
    unsere Nala mussten wir nach der ersten Läufigkeit kastrieren lassen, es war unnormal das sie 6 Wochen sehr stark geblutet hat, es lief nur so ,schlimmer als wenn eine Frau ihre Regel hat , die schein Schwangerschaft kam auch noch dazu.Ich hatte in der Tierklinik in Bielefeld einen Termin gemacht ,den ich dann aber doch 4 Tage vorher abgesagt habe ,warum könnt ihr mich gerne über PN Fragen .
    Wir haben das große Glück die Arzthelferin von unseren Tierarzt zu kennen, Sie hat während der OP assistiert, Nala war in den besten Händen ,kam in keinen Käfig und wir würden im halben Stunden Takt mit Fotos auf dem laufenden gehalten,Nala durfte auf einer Wärmedecke im hinterem Raum ihren Rausch ausschlafen,als sie anfing langsam aufzuwachen dürften wir noch eine Stunde bei ihr warten bis sie ganz klar war und sie nach Hause nehmen,alles super gelaufen, keine Inkontinenz ,sie war schob abends so fit als hätte es nie eine Opposition gegeben.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Gib jedem Tag die Chance,der schönste in deinem Leben zu werden!
    Lg Barbara

  10. #10
    Bully-Neuling Avatar von Schnubbending
    Registriert seit
    18.01.2015
    Ort
    Ottweiler
    Beiträge
    12
    danke für eure antworten...

    ich würde sie natürlich jetzt noch nicht kastrieren lassen,aber wann wäre denn vor der ersten läufigkeit?das könnte ja auch jetzt sein.ich weiß ja nicht ob sie nicht schon mit 6 monaten läufig wird

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •