Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    13.05.2016
    Ort
    Bad Zwischenahn
    Beiträge
    37

    Welpen ohne Mutter

    Habe eine Frage . Ich habe bei meine Züchterin einen Welpen vor reserviert . Die kleinen sind grade geboren und alle gesund . Leider ist die Mutter bei der Geburt verstorben , die kleinen werden jetzt liebevoll in Vollzeit Job von denn züchten aufgezogen . Meine Frage ist kann ich da durch später Probleme mit der Erziehung oder so haben ?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Rüpel Avatar von Papercut
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    562
    Machen die das ohne Amme?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    13.05.2016
    Ort
    Bad Zwischenahn
    Beiträge
    37
    Ja die macht alles ohne 24 Stunden Job

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Bully-Rüpel Avatar von Papercut
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    562
    Und haben die Welpen Kolostrum bekommen?

    Probleme mit der Erziehung kann es immer geben, egal ob ein Welpe von der eigenen Mutter, einer Leihmutter oder dem Menschen in den ersten Lebenswochen begleitet wurde. Selbst die beste Sozialisationsphase kann für die Katz sein wenn es das Schicksal richtig bitter meint.

    Es ist auf jeden Fall eine Riesenverantwortung eine Handaufzucht anzugehen, auch mit Amme. Ohne natürlich umso mehr. Ohne die Begebenheiten vor Ort (zum Beispiel eventuell vorhandene andere Hunde und deren Kompetenz bei der Sozialisation und Aufzucht zu helfen), die Sachkunde der Aufziehenden und die Rahmenbedingungen zu kennen kann ich da nix zu sagen.

    Ich bin allerdings auch generell kein Freund von Handaufzuchten, weiss aber, dass es eben manchmal nötig ist. Das ohne Amme zu tun würde ich nur sehr wenigen Leuten zutrauen und sogar die meisten Züchter die ich kenne lehnen es ab. Beim letzten Wurf den ich mitbekommen habe wo es zum Ende hin klar wurde, dass da bisschen mehr kommt als erwartet (Schall deutete 8+ an) hat sich die Züchterin sogar noch vor dem Wurftermin eine Amme gesucht. Sicherheitshalber.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.614
    Seid ihr sicher, dass ihr einen "seriösen und anerkannten" Züchter erwischt habt? Also mit internationalen Papieren arbeitet?

    Mich macht das nun schon wieder nachdenklich.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  6. #6
    Bully-Rüpel Avatar von Papercut
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    562
    Vor allem wenn man bedenkt was für einen Aufwand ein Wurf schon mit vorhandener Mutterhündin macht.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    13.05.2016
    Ort
    Bad Zwischenahn
    Beiträge
    37
    Ja das sind seriösen Züchter und man plant nicht das die Mutter dabei stirb wenn das aber passiert was soll man anderes da machen alls versuchen die Welpen groß zu ziehen die etwas einschlafen zu lassen . Die dind jetzt 3 Wochen fangen an zu krabbeln und die Augen haben auch schon auf also finde ich das es ein super Erfolg ist für die Züchter . Ich hätte das gleiche getan ihr etwa nicht

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Bully-Junior Avatar von Nancy
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    390
    Was soll ich sagen Ray seine Mutter ist 14 Tage nach der Geburt gestorben, ein guter Züchter reißt sich den arsch auf die Welpen durchzubekommen es wurde an einem Strang gezogen und die "Tanten" und der Papa haben viel dazu beigetragen. Ich kann nicht behaupten das Ray anders ist ok er hat sowieso mehr oder viel Peffer im arsch.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Grüße von Mine und Ray und Nancy und Sky für immer im Herzen

  9. #9
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.115
    Das ist immer das Risiko was bei jeder Zuchthündin besteht.......sie kann sterben bei der Geburt. Egal ob nun Vermehrer oder seriöse Zucht. Das sagt überhaupt nichts über die "Güteklasse" der Zucht aus. Was hätte die Züchterin denn machen sollen????? Den Wurf auch sterben lassen???? Dann wäre es in meinen Augen ein Vermehrer gewesen!!! Denn die machen sich bestimmt nicht die Arbeit einen Wurf mit der Flasche aufzuziehen. Bei Bulldogs liegt die Sterberate der Hündinnen übrigens um einiges höher als bei "normal" gebauten Hunden.

    Einen Wurf ohne Amme aufzuziehen ist eine Heidenarbeit und ich ziehe meinen Hut vor der Züchterin das sie sich dazu entschlossen hat. Eine passende Amme zu finden ist machmal nicht möglich und das deine Züchterin die Welpen durchgebracht hat finde ich einfach wunderbar!

    Eine liebe Freundin von mir hat auch über viele Jahre Hunde gezüchtet und auch mal einen Wurf mit der Hand aufziehen müssen. Die Welpen haben sich im Verhalten nicht von Welpen, die mit Mutter aufgewachsen sind unterschieden. Es sind alles wunderbare Hunde geworden. Sie hatte noch 2 andere Hunde die mit den Welpen gekuschalt haben und ihnen einiges beigebracht haben.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  10. #10
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.614
    Ihr versteht nicht was ich meine... Ich hab mit keinem Wort erwähnt, dass man Welpen - deren Mutter verstorben ist - einschläfern lassen sollte. Also dreht mir nicht die Worte im Mund um!

    Der Züchter ist in Polen. Bisher hat man noch keinen Kontakt gehabt. Deswegen habe ich gefragt ob der Züchter auch wirklich ein richtiger Züchter ist. Denn bei den Vermehrern ist das "Versterben der Mutter" oft eine Ausrede, um das Vorzeigen der Mutter zu vermeiden.

    Darum ging es!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Hunde ohne mutter aufgewachsen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •