Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28
  1. #21
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.860
    was die Welpengruppe betrifft würde ich wohl auch eher verzichten,außer es ist eine wo es drum geht dass die Hunde gemeinsam mit dem Besitzer verschiedene Reize kennen und das abwenden davon lernen,genauso wie aktiv zu ruhen.
    Spielen darf ja nach dem unterricht sein. Ist es ne gruppe wo nur getobt wird bzw das am anfang,wirst du es später bereuen da dein hund lernt, dass andere hunde erstmal immer angespielt werden dürfen. Schwierig mit hundeschulen. Und bei dem Wetter geb ich Roses recht,da solltet ihr definitiv einen mantel kaufen der auch am bauch gefüttert ist, er könnte sich sonst erkälten.
    Was das abholalter angeht bin ich etwas zwiegespalten,wir hatten unseren mit 13 wochen geholt,er konnte von den anderen erwachsenen hunden lernen,war da aber schon arg eigenwillig,vielleicht wäre es anders gewesen wenn er nur 9wochen alt wär. Wenn es zeitlich mit neun wochen bei euch besser geht,find ich das ok. Aber ich würde erstmal zwei wochen einleben lassen,stubenrein etc bevor sie auf arbeit und Welpengruppe geht. Wobei die Blase mit 16 wochen ja eh erst richtig kontrolliert werden kann.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  2. #22
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.617
    Als Erstes müsste er zunächst mal die Wiederholungsimpfung bekommen haben, ansonsten nimmt ihn keine Hundeschule auf. Darüber hinaus könnte die Welpengruppe im Wnter kältebedingt schwierig bis gefährlich werden. Ich persönlich würde es jedenfalls nicht machen, mir wärs hochgradig zu riskant. Zunmal es im Winter immer wieder auch gerne mal Bully's mit einer Lungenentzündung gibt. Und zwar aus Leichtsinn und Unachtsamkeit ihrer Besitzer. Man sollte bedenken, dass Bully's keine Unterwolle haben - heißt, dass ein Welpe das doppelte Risiko trägt, denn er ist ohnehin noch empfindlicher und somit zusätzlich gefährdet. Ganz davon abgesehen wird einem Welpen ein eiskalter Boden mit Sicherheit nicht gefallen und seine Aufmerksamkeit eher auf sein Kälteempfinden lenken, als auf irgendwelche andere Dinge. Aus all diesen Gründen bin ich strikt dagegen.


    Und zum Zeitpunkt der Abholung: Das gibt ein guter Züchter eigentlich immer vor.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #23
    Bully-Spezialist Avatar von Orentelori
    Registriert seit
    02.12.2013
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.260
    Denke auch, dass der Züchter das eher vor gibt. Ich finde auch 10-12 Wochen gut, unsere Bullies sind ja manchmal auch ein bisschen Spätzünder und 9 Wochen finde ich grenzwertig, aber okay. Schau mal, was der Züchter sagt. Ich habe von einer Bekannten gehört, dass sie bei einer Welpenschule war,die in Wintertagen drinnen statt fand. Vielleicht gibt es das bei euch auch? Wir sind auch erst nach vollem Impfschutz zur Welpenschule, um da sicher zu sein.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße von Ulrike, Familie und natürlich von Yoda!Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.(Friedrich II. der Große)

  4. #24
    Bully-Neuling Avatar von Daria
    Registriert seit
    12.12.2016
    Ort
    Wassenberg
    Beiträge
    19
    Und zum Zeitpunkt der Abholung: Das gibt ein guter Züchter eigentlich immer vor.


    Stimmt schon... entsprechend haben wir uns ja abgesprochen und ich habe in der Firma geschaut das genug Personal da ist damit wir was frei machen können.
    Was die Stubenreinheit angeht kann ich nicht auf den Hund warten bis er sauber ist bevor ich Ihn mit in die Firma nehme, da ich mich niemals so lange raus ziehen kann. Aber hier können wir ja auch mit ihm gehen :-)

    Die Hundeschule hat hier eine Halle mit Fussbodenheizung.... und klar muss das Tier soweit durchgeimpft sein...

    Welchen Grund gibt es Eurer Meinung nach einen Welpen erst mit 12 Wochen zu holen und vor allem welche Fachliteratur belegt diese Werte? Habe ich da was überlesen?

    Liebe Grüße Daria


    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #25
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.617
    Ich denke Fachliteratur wird da nicht sehr hilfreich sein. Wenn du Medizinerin bist, dann kennst du auch die unterschiedlichen Auffassungen/Studien und Meinungen der sogenannten Fachliteratur - gerade in Bereichen die nicht messbar sind. Übrig bleibt die eigene Mutmaßung/Empfindung, des Autors. Unterm Strich sucht man sich in Folge sämtlicher Lektüre DAS heraus, was dem eigenen Gefühl und der eigenen Logik entspricht. Du hast also die freie Wahl... Was ich dazu sagen kann, ist lediglich, dass ich Welpen gerne im Alter von 10 Wochen nach Hause geholt habe und: Bis zum heutigen Tag waren alle gut sozialisiert und hatten kein abholungsbedingtes Trauma - ganz im Gegenteil

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #26
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.487
    Ich habe mir ehrlich gesagt keine Fachliteratur zur Hundeerziehung gekauft

    Ich finde das Alter von 10 bis 12 Wochen (eher 12) akzeptabel. Vieles nimmt der Welpe ja schon von den Hunden beim Züchter auf, wo die meisten ja mehrere Hunde haben. Somit reift er in einem Rudel, und da lernen die Knuffels schon ganz viel. Sofern der Züchter (und davon gehe ich nun einmal bei einem seriösen Züchter aus) souveräne Tiere hat. 4 - 6 Wochen finde ich arg kurz und bin der Meinung, dass es nicht darauf ankommt, dem Welpen möglichst schnell Vieles beizubringen. Man sollte ihm doch besser zeigen, wie er mit neuen und unbekannten Situationen umgeht. Eben wie bei kleinen Kindern. Da gibt es so viel zu erkunden, und kennen zu lernen, dass ich hier 6 Wochen wirklich als zu wenig empfinde. Damit würde man den Wurm sicher erdrücken und überfordern. Zumal das "Neue kennen lernen" ja schon im neuen Heim anfängt. Neue Gerüche, neue Umgebung, keine Mama, keine Geschwister, Gassi gehen, sauber werden, an der Leine gehen, Straßenverkehr, neue Hundebekanntschaften etc. Das sind massig neue Eindrücke. Hermi ist heute noch bei neuen Runden platt, wenn wir heim kommen. Da muss er nicht einmal getobt haben. Es reicht wenn er Neues erkundet hat.

    Wichtig ist, dass man dem Hund Sicherheit gibt. Neues ist nicht schlecht und wenn er unsicher ist, gebe ich ihm Rückhalt. Natürlich gibt es gewisse Dinge, die er von Anfang an lernen soll/muss. Aber ich würde das echt langsam angehen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  7. #27
    Bully-Neuling Avatar von Daria
    Registriert seit
    12.12.2016
    Ort
    Wassenberg
    Beiträge
    19
    So sehe ich das im Prinzip auch!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #28
    Bully-Rüpel Avatar von Papercut
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von Daria Beitrag anzeigen
    Kommt der Welpe also mit 8Wochen ins Haus so bleiben immer noch 8 Wochen um ihm all diese Eindrücke mit auf den Weg zu geben. Kommt er mit 12 Wochen so sind es halt nur noch 4... Finde ich ein straffen Programm, was mich auch ein Stückchen ehrfürchtig vor der Leistung der Tiere macht!
    Abgesehen davon, dass die Wochenangaben bei den Sozialisationsphasen Durchschnittswerte sind (es gibt auch unter den Hunden frühreife Exemplare und Spätzünder.. und das durchaus im gleichen Wurf) finde ich den Leistungsgedanken diese Lernphase so runterzurechnen irgendwie komisch.

    ALLES ist für ein Hundebaby eine neue Erfahrung und für alles gibt es ein erstes Mal. Meine Pummelfee ist letzten Montag 2 Jahre geworden, gestern sind wir zum ersten Mal so einer Fußwegkehrmaschine begegnet (komisch laut, komisch Flackerlicht, aber ich war ja dabei also alles easy). Hätte ich das auf dem Schirm gehabt hätte die Übermutti in mir bestimmt schon frühzeitig zur Welpenzeit mal Jagd auf so ein Teil gemacht. Weil wegen Umweltreizen und so. Man will ja nichts auslassen..

    Mach dir nicht so ne Platte. Wenn der Züchter gut drauf ist wird der sicher eine vernünftige Einschätzung bringen können wann euer Familienzuwachs "reif" ist in einer neuen Familie durchzustarten. Und der Rest kommt von ganz allein. Vernünftig sein und Risiken vermeiden heisst ja nicht, dass man den Hund in Watte packen soll. Außerdem wird man sowieso nicht alles was einem vorschwebt dem Hund in den paar Wochen zeigen können. Gibt doch genug saisonale Umweltreize. Ich hab wie oben erwähnt ein Winterkind - das heisst ihren ersten Sommer (und die damit verbundenen neuen Erfahrungen) hat sie weit außerhalb der Sozialisierungsphase erlebt. Zum Glück wusste sie aber da schon, dass sie sich auf mich verlassen kann. Ich glaube darauf kommt es letztendlich an.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •