Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Möhrchen
    Gast

    Ordnungsamt, Grrrrr...

    Hallo!

    Um wirklich alles ab zu klären bevor wir ein Bully bei uns ein zieht, hab ich heut am Ordnungsamt angerufen um zu fragen bis wann man einen Hund an melden muß.
    Die erste Frage war welche Rasse, und nach meiner Antwort kam ich eine lange Zeit gar nicht mehr zu Wort!
    Mir wurde vor geworfen das ich Qualzuchten damit unterstütze und überhaupt nur weil diese Rasse nicht offiziell als Kampfhunde eingestuft ist heißt das noch lange nicht das es keine sind. Außerdem hätten wir mit so einem Hund eh nicht lange Freude weil sich bestimmt einige aus der Nachbarschaft dann beschweren das wir einen Kampfhund haben und sie dann Überprüfen müssen.
    Und als mein Kleiner im Hintergrund zu hören war wurde gleich weiter gemeckert das man dann eh Überprüfen müsste weil ja auch noch Kinder im Haus sind usw.
    Ich war echt erst mal baff, was bilden die sich eigentlich ein?
    Muß ich mich jetzt echt darauf gefasst machen das die mir die Tür einrennen sobald ich einen Bully dort anmelde?
    Dürfen die das überhaupt?
    Wie war das bei euch als ihr eure Hunde an gemeldet habt?

    Liebe Grüße, Sandra

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    DieMitDenSabberbacken
    Gast
    Also hier hatts keinen gestört.....
    Und so einfach dürfen die Dir die Bude nicht einrennen.......
    Dazu müsste schon begründeter verdacht bestehen.....und wenn die Leute aus der Nachbarschaft erstmal nen Bully kennengelernt haben,dann kommt da nix mehr von kampfhunde.....

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    Unwissende Sesselpupser

    Nein, dir darf niemand die Bude einrennen und die Drohung mit dem Überprüfen ist ja mal sowas von haltlos. Das Ordnungsamt schafft es nichtmal, angezeigte Tierquälereien zu verfolgen

    Bei uns war alles easy: ich bin ins Rathaus, Formular für Hundesteuer ausgefüllt, fertig

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  4. #4
    alina_jessie
    Gast
    Bei uns war das auch relativ unkompliziert. Sowas wie Qualzucht oder so hat uns da niemand an den Kopf geworfen. Die haben damals ein Bild von Eddie gemacht und ich musste ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen weil ab einer bestimmten Größe und Gewicht man das wohl haben muss.
    Aber soweit ich weiss muss man doch sowieso die ersten 6 Monate keine Hundesteuer zahlen oder?
    Wir haben auch ein riesen Glück mit all unseren Nachbarn die finden eddie alle total süß! Das einzige weswegen die sich beschweren könnte wär das laute schnarchen von ihm
    Nee aber im ernst die Wohnung dürfen die nich einfach so stürmen. Ich finde es auch eine frechheit zu sagen das er trozdem ein Kampfhund ist obwohl er nicht auf der Liste steht! Ein Dackel kann auch zubeißen! Das regt mich jedes mal auf wenn ich so einen scheiss höre :motzschild:

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bullyboard-Holiker Avatar von Sabrina
    Registriert seit
    02.03.2008
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    3.033
    wow, wat is los?

    Bei uns war alles easy, auch hingegangen, ausgefüllt, peng und die nachbarn, ach kein thema, die haben ihn ja aufwachsen sehen, kurz erklärt was für ne rasse und bla bla, also hier beschwert sich niemand.

    mach dir mal keinen Kopp, das wird einfacher wie du denkst

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    •Und wenn du auch die Kraft hast, einen Berg zu versetzen, so brauchst
    du noch einen Verstand, der so groß und so ruhig ist wie ein Ozean.

  6. #6
    philip
    Gast
    es ist eine unverschämtheit wie dieser typ sich aufgeführt hat.was geht den das an welche hunderasse man sich zulegt.
    ich hätte mich beim vorgesetzten über ihn beschwert.
    denn das kann nicht rechtens sein wie der sich aufgeführt hat.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Möhrchen
    Gast
    Gut, wenn ihr da alle keine Probleme hattet dann laß ich das mal auf mich zukommen!
    Ich wollte eben nur nichts falsch machen und hab deswegen vorsichtshalber angerufen, nicht das wir dann nen Wufti hier haben und dann kommt das böse Erwachen!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    helgalein
    Gast

    Re: Ordnungsamt, Grrrrr...

    Zitat Zitat von Möhrchen
    Hallo!

    Um wirklich alles ab zu klären bevor wir ein Bully bei uns ein zieht, hab ich heut am Ordnungsamt angerufen um zu fragen bis wann man einen Hund an melden muß.
    Die erste Frage war welche Rasse, und nach meiner Antwort kam ich eine lange Zeit gar nicht mehr zu Wort!
    Mir wurde vor geworfen das ich Qualzuchten damit unterstütze und überhaupt nur weil diese Rasse nicht offiziell als Kampfhunde eingestuft ist heißt das noch lange nicht das es keine sind. Außerdem hätten wir mit so einem Hund eh nicht lange Freude weil sich bestimmt einige aus der Nachbarschaft dann beschweren das wir einen Kampfhund haben und sie dann Überprüfen müssen.
    Und als mein Kleiner im Hintergrund zu hören war wurde gleich weiter gemeckert das man dann eh Überprüfen müsste weil ja auch noch Kinder im Haus sind usw.
    Ich war echt erst mal baff, was bilden die sich eigentlich ein?
    Muß ich mich jetzt echt darauf gefasst machen das die mir die Tür einrennen sobald ich einen Bully dort anmelde?
    Dürfen die das überhaupt?
    Wie war das bei euch als ihr eure Hunde an gemeldet habt?

    Liebe Grüße, Sandra

    So einen Müll hat das Ordnungsamt gesagt?
    Das habe ich ja noch nie gehört.
    Und wenn du 20 Kinder hättest , geht das das Ornungsamt nichts an und das hat nichts mit einer Hundehaltung zu tun.
    Der English Bulldog wird nicht als gefährlicher Hund geführt , also geht es die einen feuchten Dreck an.
    Melde deinen Hund steuermässig ordnunggemäss an und fertig.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bully-Junior Avatar von Toutou
    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    369

    Re: Ordnungsamt, Grrrrr...

    Also das ist die Krönung!!!
    Wo sich doch "öffentliche Verwaltung" eigentlich als Dienstleister am Bürger verstehen sollte...

    Bei uns ist der Hund bei der Kämmerei (= Finanzabteilung der Gemeinde) anzumelden wegen der Hundesteuer; die Hundesteuer wird aufgrund einer Satzung erhoben, die der Gemeinderat beschlossen hat; meistens ist da schon geregelt wie viel pro Hund und welche Hunde als gefährlich gelten.

    Wenn es darum geht, dass Kinder irgendwo vielleicht gefährdet sind, dann ist das zunächst eine Sache des Jugendamtes (bei direkter Gefahr evtl. auch das Ordnungsamt, aber das Jugendamt ist auf jeden Fall beteiligt).

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Oh Herr, schmeiß Hirn vom Himmel !!!

  10. #10
    Bullylove
    Gast

    Re: Ordnungsamt, Grrrrr...

    Also ich habe Glory schriftlich angemeldet. Und mich vorher im Internet schlau gemacht. Wenn mir jemand vom Ordnungsamt so was um die Ohren geworfen hätte, hätte ich mich wahrscheinlich über diese Person beschwert. Sie wird nicht für ihre persönliche Meinung bezahlt, sondern um fachkundig Auskunft über Hundesteuer, etc. zu geben.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

englische bulldogge führungszeugnis

old english bulldogge hundesteuerwo über kampfhund beschwerenhundesteuer old english bulldogcontentbrauche ich für old englische bulldogge fuhrungszeugnisold english bulldogge führungszeugnisbrauche ich für ne old english bulldog ein führungszeugnisbraucht man ein führungszeugnis bei anschaffung einer englischen bulldoggeist eine englische bulldogge gefährlichbulldogge führungszeugnismuss eine bulldogge beim ordnungsamt gemeldet werdenzülpich old englische dogge steuernwiderristhöhe englische bulldogge fuhrungszrugnisolde english bulldogge ERH hundesteuerold english bulldog führungszeugnisführungszeugnis für englische bulldoggeenglische bulldogge ein kampfhundführungszeugnis französische bulldoggebrauche ich für eine englische bulldogge auch führungszeugnisbrauche ich ein Führungszeugnis für eine englische Bulldogge english bulldog gefährlicher hundenglische bulldogge einstufungbrauch man für englische bulldogge ein führungszeugniszählt englische bulldogge kampfhund in der Hundesteuer

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •