Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46
  1. #1
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Bocholt
    Beiträge
    8

    Mietswohnung im 2. OG und zeitliches alleinlassen

    Mich würde mal interessieren, ob ihr schon erfahrungen mit bullis in mietswohnungen im 2. OG gemacht habt und ob es überhaupt sinn macht einen bulli dort einziehen zu lassen. zeitlich würde es bei uns so aussehen, dass ich ab halb 8 morgens weg bin (meien frau schon eher) und meine frau ab ca. 13 uhr immer zu hause ist - oder auch mal eher.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Adult Avatar von Mrs_Brightside
    Registriert seit
    15.10.2011
    Ort
    Berlin- Tempeltown
    Beiträge
    1.318
    Heyho..
    Ich wollte gerade eben auch so einen Fred aufmachen! Danke, dass du mir die Mühe ersparst..
    Wir wohnen auch im 2.OG und ich hab mir schon reichlich Gedanken gemacht, wie wir das bewerkstelligen können..
    Also, erst mal nix neues: Bulldogs und Treppen werden kene Freunde..
    Aufgrund ihres Gewichtes und den kurzen Beinen ist für sie das Treppensteigen eher problematisch..
    Jetzt hab ich aber einen Lichtblick am Ende des Tunnels:
    Treppen rauf, ist zwar auch nicht schön, aber nicht so belastend für die Gelenk, wie runter..
    Ich werde mir, wenn wir uns einen Dicken holen, das hier besorgen:
    http://www.schmunzelbiene.de/2010/09/der-erste-versuch-mit-dem-neuen-hundegeschirr/

    D
    as ist so ein Geschirr, dass man sich auch wie ne Handtasche umhängen kann..
    (Vorraussetzung ist immer, dass man den Wauz daran gewöhnt!)
    Es gibt auch so K9-Geschirre mit Haltegriff, da kann man den Hund die Treppen abfedern lassen..wenn du weißt, was ich meine..

    Natürlich würde ich auch gerne wissen, ob das Ding was taugt..vielleicht wird es ja hier von jemanden benutzt??

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Kathleen mit Bertha

    "Natürlich klären die Hunde Probleme unter sich..wenn man auf natürliche Auslese steht."
    -Günther Bloch

  3. #3
    Bully-Junior Avatar von fridolin
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    304
    Wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich mir einen Hund einer anderen Rasse nehmen. Denn auf Dauer stell ich mir die Belastung des tragens doch eher schwierig vor. Selbst mit einem Tragegeschirr ist es doch immer noch ein enormer Kraftaufwand.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Bully-Rüpel Avatar von Katinka
    Registriert seit
    28.06.2011
    Beiträge
    532
    Zitat Zitat von fridolin Beitrag anzeigen
    Denn auf Dauer stell ich mir die Belastung des tragens doch eher schwierig vor. Selbst mit einem Tragegeschirr ist es doch immer noch ein enormer Kraftaufwand.
    Das kann ich bestätigen :-) Wir wohnen zwar nur im 1.OG aber das Tragen ist dennoch ganz schön anstrengen, mit seinen 9 Monaten wiegt unser Dicker nun 23 kg und da kommt ja noch was dazu! Ihn mal eben ins Auto zu heben ist kein Problem, aber die Treppen zu schleppen manchmal echt ein Kraftakt. Besonders nervig ist es, wenn man nicht nur den Hund, sondern auch noch Einkäufe oder so hat, die hoch müssen!Dann heißt es- erst die Sachen hochbringen, dann nochmal runter den Hund nachholen. Ich muss dazu sagen, dass wir hier auch nicht mehr ewig wohnen bleiben wollen sondern schon auf der Suche nach etwas ebenerdigen mit Garten sind. Von daher denke ich mir: Zähne zusammenbeißen und durchhalten- ist ja hoffentlich nicht mehr allzu lang ;-)
    Wegen der Zeiten, wo er bei euch alleine bleiben müsste, ist es denke ich kein Problem. Das wären ja nur gut 5 Stunden.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Adult Avatar von Tine
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Meiningen/Thüringen
    Beiträge
    1.249
    ich wohne zwar ebenerdig, könnte mir aber gar nicht vorstellen Wotan oder Bomba zu tragen, und schon gar nicht ins 2. OG. Rein heben ins Auto ist schon ein Kraftakt.
    Wotan hat jetzt 29,5 Kg und Bomba 25 Kg. NeNeNe--dann ist Dein Rücken kaputt

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    05.01.2012
    Ort
    Bocholt
    Beiträge
    8
    war halt ne frage ob jemand erfahrung hat - wobei des ganze eh nur unter vorbehalt ist, da wir bei uns eh aus der wohnung rauswollen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Bully-Adult Avatar von Tiva
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.609
    Ich (wir) wohnen 1 Etage,mittlerweile wird Treppe hoch gelaufen ,Treppe runter wird Skully mit Geschirr angehoben.
    Tragen bei meinen Bandscheibenvorfällen ist nicht mehr möglich,,, .jedoch habe ich sie bis vor kurzen täglich getragen, sie hat jetzt 17 kg und wird 10 Monate.
    Murphy habe ich auch so lange es ging die Treppen getragen -ab da wo es nicht mehr ging ist er gelaufen ,er wird auch nicht per Geschirr angehoben-er ist allerdings auch ein Boxer.

    P.S. mein Ta meinte,,so lange man es nicht übertreibt ,,wäre das Treppenlaufen gar nicht so schlimm,,wie alles in Maßen nicht weiter schlimm ist-wäre.
    Muß sagen ,,das ich das auch so sehe.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    L.G. Tiva

  8. #8
    Bully-Junior Avatar von Bullsons
    Registriert seit
    17.05.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    493
    Bis zu seinem 1. Lebensjahr hab ich zumindest Wilson die Treppen hoch und wieder runter geschleppt....
    das waren allerdings auch nur 12 Stufen. Aber 30 kg zu schleppen ist echt ein Kraftakt.
    Jetzt laufen die beiden die 12 Stufen alleine. Allerdings auch nicht öfter als 2-3x am Tag.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Bianca, Thyson & Wilson

    http://www.bulldogboard.de/signaturepics/sigpic221_1.gif

    Ein Bulldog ist das ehrlichste und direkteste Wesen der Welt.

  9. #9
    Bully-Adult Avatar von bobely
    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    1.029
    ... ich würde keinen Bulldog auf Dauer in den 2. Stock tragen wollen! Das ist für Hund und Halter echt strapaziös!

    Bemerken muss ich daß wir zwar ebenerdig wohnen - aber 4 großzügige Treppenstufen ins Haus haben - und - die laufen selbst meine Welpen ab 8 oder 9 Wochen rauf und runter! Ein Bulldog ist ein Hund meiner Meinung nach und hat vier Füße - und wenn er gesund ist verträgt er auch die paar Stufen
    aber mehr Treppen würde ich für einen Bulldog wirklich nicht empfehlen!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüßle aus dem Dschungel - Bärbel



  10. #10
    Bully-Adult Avatar von Tiva
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von bobely Beitrag anzeigen
    Ein Bulldog ist ein Hund meiner Meinung nach und hat vier Füße - und wenn er gesund ist verträgt er auch die paar Stufen
    aber mehr Treppen würde ich für einen Bulldog wirklich nicht empfehlen!
    ,,
    ein paar Stufen denke ich kräftigen die Muskulatur und schaden nicht ,,wenn der Bulldog gesund ist.
    Das er nicht täglich unmengen Stufen laufen sollte ,ist ganz klar!!
    Ein gesundes Maß eben.

    2 Stock und dann tragen ,,(was ja dann auch denke ich mal bei der Vielzahl an Stufen gegeben sein sollte) stelle ich mir auch mehr als anstrengend vor!!
    Ich weiß gar nicht wie viel Stufen ich habe ,,ist eben 1 Etage in einem 2 Familienhaus,,,das war (ist)schon so was von anstengend!!!
    Skully ist Gott sei Dank(für meine Bandscheiben) mit 17 Kg gegen eure ein Fliegengewicht -aber selbst das haute erheblich rein und tat meinem Rücken gar nicht gut -täglich bald 10 Monate hoch und runter tragen.
    Da ich z.Z extrem reizung dadurch wieder habe und nicht wieder ins Krankenhaus möchte habe ich mich dafür entschieden sie hoch laufen zu lassen und runter mit anheben halt.
    Auch mit Rücksprache mit dem Ta , der mir sagte es wäre völlig ok,,wie du schreibst ,,es ist ein Hund! und in Maßen ist das völlig ok!
    Ausserdem ist Skully wirklich leicht mit ihre 17 Kg,,so das es deswegen auch noch weniger ihre Gelenke belastet.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    L.G. Tiva

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

englische bulldogge alleine lassen

englische bulldogge in der wohnung halten

englische bulldogge in wohnung halten

old english bulldog treppensteigen

old english bulldog treppen

englische bulldogge tragen

englische bulldogge treppensteigen

englische bulldogge treppen

können englische bulldoggen treppensteigen

bulldogge alleine lassen

Englische bulldogge treppen laufenenglische bulldogge in der wohnungenglische bulldogge in wohnungenglische bulldogge wohnung haltenbulldogge wohnungenglische bulldogge wohnungbulldoggen alleine lassenbulldogge geschirr für treppen bianca bulldoggenglische bulldoge tragenenglische bulldogge treppenhilfebulldogge alleine bleibenenglische bulldogge lange allein lassendürfen englische bulldoggen treppensteigenwie lange können englische bulldoggen alleine bleiben

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •