Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. #1
    Bully-Neuling Avatar von Gretchen
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    9

    Züchter, Preis und Vertrauen

    Hallo an alle !
    Ich lese ja immer wieder das bei Bulliewelpen die Preisuntergrenze immer bei 1200 Euro und auch sogar noch höher sein soll! Ich denke immer das doch jeder die Freude und Möglichkeit haben sollte ein Bullywelpe zu bekommen! Dieses ist bei solch hohen Preisen aber nicht Möglich !
    Bin auf eure Meinung gespannt!
    Viele Grueße Mario

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Welpe Avatar von Eneycia
    Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    76
    das problem bei "biligwelpen" ist einfach das 95% und höher einfach vermerer sind. sprich leute die nur die berümten dollar zeichen in den augen haben! die elterntiere werden kaum bis gar nicht kontroliert, die welpen kaum bis gar nicht sozialisiert und oder gar abartige haltung. natürlich trift da snicht auf alle zu, doch leider sind die meisten so!
    ich habe schon von solchen vermerern gehört die falsche elterntiere vorwiesen um die welpen besser zu verkaufen...

    deswegen heist es für mich: wen man keinen offiziellen anerkannten züchter den angemessenen preis zu zahlen sollte man keinen hund halten oder halt einer aus dem th holen!

    ich habe für dexter 2500.00 fr. bezahlt (ca. 2000 euro) wohl dexter zu lange gaumensegel und zu kleine nasenlöcher hat. der züchter weiss das und übernimmt die kosten für die op. ein vermieter oder privat person würde das warscheinlich weniger übernemen... wieder ein grund bei einem züchter seinen welpen zu holen!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Bully-Neuling Avatar von Gretchen
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    9
    Hallo
    Hmmm.... also hat der Züchter der 2000 Euro für einen Welpen möchte nicht die berühmten Dollarzeichen in den Augen. Wer kontrolliert denn bei den Züchtern die Elterntiere?
    Liebe Grüße Mario

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Bully-Welpe Avatar von Eneycia
    Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    76
    die richtlinien gibt der offizeller club (ok mein züchter ist efektiv in der höheren grenze), die elterntiere sind von der fci (im fall des contis skg) anerkannt und angekrönt. die welpen sind sozialisirt (dexter kannte autofahren, zugfahren, verschiedene untergründe ta und andere hunde) und das alles geht auch ins geld. natürlich verdiet ein züchter an seinen welpen aber ich denke auch nicht das sie viel an den welpen (nach all den abzügen) "verdienen".

    das ist zwar boston terrier aber es gibt um die auführung warum ein welpe bis zu 2500fr (oder eben 2000 euro) kann.
    http://www.boston-terrier.ch/Welpen.htm#Welpenpreis0

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Neuling Avatar von Gretchen
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    9
    Hallo
    Das hört sich alles super an und liesst sich ja auch sehr gut! ! Habe mir auch die Liste durchgelesen wie sich die 2500 CHF zusammensetzen! Nur glaube ich das die Theorie und Praxis der Welpenbetreuung durch den Züchter weit sogar sehr weit auseinander geht!
    Die Welpen sind sozialisirt? Warum weil der Züchter mit seinen Wurf ca 5 Welpen und wenn er Pech hat 10 Welpen Bahnfahren übt? oder alle Welpen in Auto packt und Autofahren übt! Glaubst du wirklich daran?
    Ich persönlich bin der Meinung das ich bei einen kleinen privaten unbekannten Züchter besser und auch Preisgerechter dran bin als bei einen Züchter der an Tausend Ausstellungen teilnimmt und wo die Welpen schon als Weltmeister gebohren werden!
    Entschuldige bitte aber für mich persönlich steht eins fest, 1500 Euro und mehr Geld steht in keinen Verhältniss zu den Kosten die der Züchter hat! Das ist für mich fast schon Abzocke!
    Wie gesagt ist nur meine persönliche Meinung!! Ich denke das es jeder anders sieht! Nur staune ich halt immer.. das man immer wieder leisst das ein Welpe über 1000 Euro kosten muss !! sonst taugt er nichts..! und das glaube ich einfach nicht!
    Lieben Gruß...Mario

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Bully-Welpe Avatar von Eneycia
    Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    76
    das nicht taugen würd eich nicht sagen, nur ist die garantie (wen man so nenen will) das die eltern gesund sind (das auch bewiesen werden kann) die welpen schon das eine oder andere kennen (nicht nur der "stall" wo sie auf die welt gekommen sind). das wen man probleme hat mit dem züchter reden kann (z.b. in meinem fall wegen der op).

    es wird kein weltmeister geboren, sondern von weltmeistern geboren, die chancen das man ebenfalls einen "weltmeister" dan hat ist doch grösser als wen zwei nicht angekrönte, vieleicht sogar kranken eltern (?) da nicht utnersucht...


    ich kenne eine französische bulldoge die auch von solchern "privat züchter" kommt, angeprissen mit gesund und ohne atemproblme. nun hat der bully alles was man nur haben kann: allergieen, atemprobleme, hüftprobleme, augenprobleme und was weis ich noch... ich denke nicht das sie so einen hund bekommen hätte, hätte sie ihn bei einem offizielen züchter und dafür ein paar euro mehr bezahlt... und so die emensen ta kosten gespart!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    Hallo Mario,

    Eneycia hat schon alles Wichtige zum Thema Bulldog, Züchter und Vermehrer geschrieben.
    Ich finde immer, wenn man schon beim Kaufpreis eines Lebewesens anfängt zu feilschen, sollte man sich lieber ein Stofftier holen. Ist krass gesagt, aber ich finde es unangebracht, weiter unten in meinem Beitrag hole ich mehr dazu aus.

    Ja, es gibt Rassehunde und Rassen, die kosten viel weniger: einen Schäfi beim Verbandszüchter gibts für 600 Euro, dann hast du einen guten Rassehund. Aber, ein Schäferhund hat eine ganz andere Wurfstärke, eine unkompliziertere Geburt, der Züchter muß nicht quer durch Deutschland fahren, um einen geeigneten Deckrüden zu finden, da es genügend gekörte Schäferhunde gibt, die er locker mit dem Fahrrad erreichen kann! Das ist bei den Bulldogs nicht so! Wenn ein Züchter verantwortungsvoll verpaaren möchte, hat dieser schon bei der Auswahl seiner Zuchttiere ganz andere Kosten, weil die Rasse nicht an jeder Strassenecke zu finden ist!

    Du hast dich für die Rasse Bulldog entschieden, weil es ein besonderer Hund ist, nicht wahr?
    Besondere Hunde haben aber aufgrund mehrerer Faktoren auch einen besonderen Preis. Ist bei den Dingen des täglichen Lebens auch nicht anders: ein besonderes Auto, sagen wir mal Mercedes, kostet auch um einiges mehr als ein Skoda, nicht wahr? Warum das so ist, wird dir als Mann sicher geläufiger sein als mir, die nur ein Fortbewegungsmittel braucht Sicher spielt da auch das Marketing eine Rolle und die persönliche Preisgestaltung. ABER: hier wird immer ohne Murren der Kaufpreis beim Autohändler gezahlt, da wird nicht hinterfragt oder ein osteuropäisches Fakeprodukt ohne Zulassungspapierein einem dunklem Hinterhof bei dubiosen Menschen gekauft, oder? Und das ist nur eine Blechbüchse, kein Lebewesen...- nur so zum Nachdenken.

    Hundekauf ist Vertrauenssache und ein seriöser Züchter wird dir alles, was du wissen möchtest, erklären. Er kann dir sämtliche Gesundheitsunterlagen vorlegen und dir diese auch erklären. Ein Vermehrer und Händler kann das nicht- weil seine Tiere nicht untersucht sind! Ein seriöser Züchter ist auch nach dem Kauf für dich und eventuelle Probleme da, ein Händler oder Vermehrer verlangt seinen kleinen Preis und verschwindet und will mit deinem kranken Hund nichts zu tun haben! Fragen? Dein Züchter wird sie dir mit Sicherheit beantworten, dein Händler holt sich ne neue Prepaid- Karte und ist für dich nie wieder erreichbar.

    Es ist ganz einfach und wie bei allen Wünschen, die ich im Leben habe: entweder, ich spare, wenn ich mir meinen Wunsch nicht sofort leisten kann, oder mir ist der Preis zu hoch, weil ich der Meinung bin, dann lass ich es aber! Ich habe auch meine Schmerzgrenze, nicht nur beim Hundekauf- und dann wird eben nicht gekauft.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  8. #8
    Bully-Welpe Avatar von Udiutzli
    Registriert seit
    01.08.2011
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    183
    Zitat Zitat von Eneycia Beitrag anzeigen
    die richtlinien gibt der offizeller club (ok mein züchter ist efektiv in der höheren grenze), die elterntiere sind von der fci (im fall des contis skg) anerkannt und angekrönt. die welpen sind sozialisirt (dexter kannte autofahren, zugfahren, verschiedene untergründe ta und andere hunde) und das alles geht auch ins geld. natürlich verdiet ein züchter an seinen welpen aber ich denke auch nicht das sie viel an den welpen (nach all den abzügen) "verdienen".
    Es ist schlichtweg eine Frechheit was Dein "Züchter" für seine Contis verlangt. Es wurde an der letzten GV beschlossen, dass ein Conti, welcher nahezu dem Standart entspricht sFr. 2300.- kosten darf.
    Und noch etwas, die Contis sind noch nicht FCI anerkannt. Auch die Bulldoggen Deines "Züchters" nicht.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    "Immer schön locker durch die Hose atmen"

  9. #9
    Bully-Welpe Avatar von Udiutzli
    Registriert seit
    01.08.2011
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    183
    Zitat Zitat von Eneycia Beitrag anzeigen

    es wird kein weltmeister geboren, sondern von weltmeistern geboren, die chancen das man ebenfalls einen "weltmeister" dan hat ist doch grösser als wen zwei nicht angekrönte, vieleicht sogar kranken eltern (?) da nicht utnersucht...
    Was macht für Dich einen Weltmeister? Die Ausstellungsresultate?
    Gute Ausstellungsresultate sind für mich so viel wert wie das Papier auf dem sie stehen. Die Wurfschwestern haben in der Welpenklasse die ersten beiden Plätze belegt. Naja, der Richter kann ja auch nicht wissen, dass zwei Hunde aus dem Wurf massive Probleme mit der Atmung haben.
    Die Tendenz immer massigere Hunde zu prämieren nimmt für meinen Geschmack in der Conti-Welt erschreckende Masse an.
    Da werden Bulldoggen schlecht bewertert, die ohne Hecheln mit einem guten Gangwerk sich im Ring präsentieren, aber Bulldoggen, welche in der Jüngstenklasse schon ein Gewicht von nahezu 30 kg haben auf die ersten Plätze gesetzt.
    Sorry, das kann ich nicht ernst nehmen und das darf eigetnlich auch nicht sein. Das ist nicht das Ziel einer gesunden Bulldogge. Weltmeister? Dass ich nicht lache.
    Ich habe zwar keinen Weltmeister, aber meine Bulldogge kann mich mit dem Fahrrad begleiten, zum Joggen, hat keine Probleme bei Hitze, schnarcht nicht etc. etc.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    "Immer schön locker durch die Hose atmen"

  10. #10
    Bully-Welpe Avatar von Eneycia
    Registriert seit
    23.06.2012
    Beiträge
    76
    ja udi ich weiss das du meine etscheidung bei diesem zuchter einen welpen zu kaufen nicht gut fandest, und ganz erlich es geht mir langsam auf den geist das du das immer wieder hoch holst -.- es ist nur ein welpe aus dem wurf wo massive probleme hat der andere ist nicht so arg wie dexter.

    ich habe das wort welmeister aus dem obrigen tred rausgeholt kannst es auch gerne als "gesnunder hund" austauschen wen du wilst. hir gehts darum warum man bei einem züchter kauft und nicht bei einem vermerer oder möchte gern privat züchter

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

englische bulldogge kosten

wo kann man englische bulldoggen welpen in der schweiz kaufen

englische Bulldoggen Züchter mit Weltmeister Papier

englische bulldogge preis

decktaxe englische bulldogge

weltmeister englische bulldogge

englische bulldogge kaufen.ch

kann man eine hunde hobbyzucht vertrauen

englische bulldogge läufigkeit schwierigkeit mit atmung

2000englische bulldogge welpe Preis preis englische bulldogewieviel decktaxe jack russel welpenbuldogge weltmeisterenglische bulldoggen schweiz preiswas kosten englische bulldoggen vom züchterseriöse englische bully züchter in und um berlin2000 euro für englische bulldogge angemessenEneycia englische bulldoggeenglische bulldoggen 600euroenglische bulldoggen in der schweizenglische bulldogge züchter weltchampionfür wie viel geld kann ich meine englische Bulldogge verkaufenenglische Bulldogge decken wie viel geld kann man verlangenwie viel kann man beim decken verlangen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •