Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908

    Warum Kauknochen nicht die erste Wahl sein sollten

    Kennen Sie die Werbung in der ein Hund mit Begeisterung auf einem "Kauknochen" rum kaut und dabei in der Grafik gezeigt wird, wie wunderbar währenddessen die Beläge von den Zähnen gerieben werden? Haben Sie auch schon einmal gehört, dass man besser Trockenfutter füttert, weil das besser für die Zähne ist?

    Und haben sie das jemals schon einmal jemanden sagen hören, der Ihnen so etwas NICHT verkaufen wollte? Nein? Ich erkläre Ihnen gerne warum....



    Wenn wir einen Blick in die Natur werfen, werden wir feststellen, dass Wölfe oder Wildkatzen keineswegs an Zahnerkrankungen leiden. Und das obwohl man in der Natur nur sehr schwer an Trockenfutter, geschweige denn an Pedigree Denta Rasks ran kommt. Wie ist das also möglich?

    Erst mal gibt es einen gravierenden Unterschied zwischen unserem Zahnaufbau (Mensch = Allesesser, Omnivore) und dem von Hunden und Katzen (Fleischfresser, Carnivore). Wir benötigen zum Zermahlen und Zerreiben von Grünzeug sogenannte Fissuren auf der Zahnoberfläche, die relativ schwierig sauber zu halten sind. Carnivore hingegen benötigen diese nicht und haben recht glatte Zähne, an denen kaum Speisereste, und somit Bakterien, hängen bleiben können. Füttert man also einen solchen Carnivoren mit dem, was die Natur vorsieht, entstehen auch keine Beläge, ergo benötigt man auch keine "Kauknochen".

    In Wirklichkeit ist es nämlich so, dass gerade das Trockenfutter alles andere als gut für die Zähne ist. Die Katze oder der Hund, wenn dieser überhaupt kaut (was nicht seiner Natur entspricht, er schlingt seine Beute eigentlich hinunter), nimmt das Futter ins Maul wo es mit Hilfe des Speichels schön aufquillt und an den Zähnen kleben bleibt. So besteht Trockenfutter in der Regel doch aus viel Getreide, etwas Fleischmehl und noch mehr Gluten mit dem das Ganze zusammen geklebt wird. Die Folge sind Zahnstein oder schlimmstenfalls Karies. Die dagegen angebotenen Kaudinger (angeboten von den Herstellern, die die Zahnprobleme erst verursacht haben) haben leider denselben Effekt.

    Die beste und natürlichste Art, das Gebiss Ihres Vierbeiners zu pflegen ist, ihm regelmäßig einen großen fleischigen (rohen!!) Knochen zu geben; oder im Falle der Katzen in grobe Stücke geschnittenes (rohes) Fleisch.

    Bestens geeignet sind z.B. Hühner- oder Putenhälse (ersteres bestens auch für Katzen) oder Rindermarkknochen. Bitte Knochen niemals gekocht verfüttern, da diese dabei spröde werden und splittern können.

    Quelle

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  2. #2
    OneTwo
    Gast
    ...klasse Beitrag - jetzt kann ich meinen Bekannten und Freunden erklären, warum man die nicht kaufen sollte. Danke!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    Ja, ich fand den Bericht auch sehr gut geschrieben
    Viele wichtige Infos.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  4. #4
    Miss Neugier
    Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    2.243
    Klasse Bericht, danke Tina

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Sabrina

  5. #5
    Bully-Spezialist Avatar von Wilma
    Registriert seit
    11.07.2011
    Ort
    Herborn
    Beiträge
    3.552
    Wilmchen bekommt zwar jeden Abend einen halben Pansenstick (=>Zahnputzer) und wir werden das beibehalten (weil sie von Puten+Hühnerhälsen am nächsten Tag kotzt...), aber trotzdem DANKE für diesen Bericht!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Ich hab nur Murmeln und bunte Knete im Kopf... Die Knete nur, damit es nicht so rappelt.

  6. #6
    OneTwo
    Gast
    ...OneTwo hat sich nach Hühnchenfleisch auch schon sowas von Übergeben dass er mir echt leid tat. Und von Pute auch schon mal. Mit dem Fleisch müsste alles ok gewesen sein... also es war frisch und sauber.

    "Wir" (OneTwo und ich) waren gestern zusammen mit Huddy-Paradies (Fressnapf) und haben "Jetzt warte ich im Kennel im Auto weil Mama reitet - Leckerles" gekauft. Rinderkopfhaut getrocknet.

    Das soll seine Beschäftigung sein, wenn er mal ausnahmsweise nicht an Mama kleben kann / darf / soll. Ich war echt erstaunt, dass es soooo viele Leckerles mit Schwein gibt. Macht es im Hinblich auf Schwein einen Unterschied, ob getrocknet oder nicht? Wegen diesem schlimmen Virus...

    Und dann wollte ich noch fragen, wie es mit Leberwurst aussieht. OneTwo wäre sicherlich ein äußerst begeisterter Abnehmer (Mama riecht nach dem Vespern oft danach...) - aber in der Metzgerei sagte mir die Verkäuferin, dass IMMER ein kleiner Anteil Schwein mit drin wäre. Auch deklariert. Also darf OneTwo NIEMALS Leberwurst - der arme...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    Leberwurst wird meines Wissens nach geräuchert, ich bin mir nicht sicher, ob die Hitze beim Räuchern reicht, um die Viren abzutöten.
    Ich perönlich füttere auch keine, bei uns gibts Käse- je stinkiger, umso feini

    Schweineohren & Co. sind so erhitzt, dass die Keime abgetötet wurden.

    Ich würde mir an deiner Stelle für den Kennel- Aufenthalt keine getrockneten Sachen aussuchen:
    Bulldogs sind Schlinger und es gab schon einige Fälle, wo Halter in letzter Sekunde den Rest Rinderkopfhaut oder Schweineohr aus dem Rachen gezogen haben und Hundi so vor dem Erstickungstod bewahrt haben.
    Kausachen gibts bei uns nur unter Aufsicht und das letzte Stück wird rigeros weggeschmissen.
    Besser für den Kennel wäre ein gefüllter Kong

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  8. #8
    OneTwo
    Gast
    ...das ist natürlich auch ein Einwand. Den letzten Rest von dem "Knochen" oder so werfen wir auch immer weg. Nicht dass der komplett in den Weiten "meines" Bully-Bauches verschwindet...

    Ich verstehe es nur mit der Leberwurst nicht... ich kenn sooooo viele Leute die sagen: Medis und so - auf n Leberwurstbrot. Oder: Unser Hund bekam zehn Jahre lang jeden Morgen ein LeWu-Brot... wie überleben die das?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bully-Fanatiker Avatar von häppchen
    Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    1.970
    warum sollen sie das nicht überleben? ... rohes Schweinefleisch kann das Aujeszky-Virus enthalten und das wäre tödlich, da man die Krankheit, die dieser Virus hervorruft, nicht bekämpfen kann.

    wie gesagt ... es kann, muß aber nicht und daher vorsichtshalber eben kein rohes Schweinefleisch !

    bei Leberwurst ist es sicher eine Einstellungssache ... Leberwurst ist eine Kochwurst aus Muskelfleisch, Speck, Leber (z.T. auch anderen Innereien) und verschiedenen Gewürzen

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    OneTwo
    Gast
    ...ja gut, und abgekocht ist es also nicht schlimm?

    Nee, ich mein nur, weil überall gesagt wird nur kein Schweinefleisch und dann gibt der Rest der Welt Leberwurst mit Schwein. Drum frag ich...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

englische bulldogge kauknochen

kauknochen für bulldoggen

kauknochen für englische bulldogge

kauknochen unterschied

kann ich meiner Englische- bulldogge 4 monate rohes fleisch geben

kauknochen für welpen französische bulldogge

candy kauknochenfranzösische bulldogge alternative zum kauknochenunterschied zwischen büffelhautknochen und rinderknochendarf meine französische bulldogge kauknochen habencandy kauknochen für englische bulldoggekauknochen für bullyskauknochen für französische bulldogge welpen geeignetcandy kauknochen erfahru englische Bulldog Welpen kauKnochenfranzösische bulldogge rinderknochenmeine englischebulldogge frist gerne brot mit leberwurst kann ich koernerbrot nehmenkauknochen französische bulldoggeist kauknochen gut für bulldog welpenkauknochen alternativekauknochen Empfehlungrinderhautknochen alternativefranzösische bulldogge leberwurstfranzösische bulldogge welpe kauknochenDarf ich meiner englischen bulldogge Hunde Knochen geben

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •