Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    8

    2 1/2 Wochen noch...

    Hey zusammen, bald ist es soweit und Hartmut stößt zu uns. Alle Vorbereitungen sind dabei abgeschlossen zu werden...jetzt ist da nur noch die Thematik Ernährung. Habe mit dem Züchter gesprochen und er sagte mir das er eine Mischung aus BARF und Bosch TroFu füttert. Macht das so Sinn!? Habe mich mit dem Barfen jetzt schonmal ein wenig auseinander gesetzt und finde es insgesamt echt gut. Als Mann steht man halt einfach auf Fleisch ! Machen diese BARF Fertigtüten (z.B. von PetMan) Sinn um dort einen guten Einstieg zu haben. Habe mit der Thematik der Zubereitung noch Null Vorerfahrung, aber zutrauen tue ich es mir. Wie hat es bei euch begonnen und was sollte ich tun um dort gut zu starten!?

    LG aus Stralsund

    Bin für jeden Tipp dankbar!!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    ben2.0
    Gast
    barfen und trofu geht in jedem falle. würde zwar selber immer eins von beiden bevorzugen,aber das ist persönliche einstellung, betrifft halt mein ganz oder garnicht wesen. wenn du trockenfutter ausschließlich fütterst, dann würde ich hochwertiges glutenfreies (getreide) futter füttern, zb wolfsblut wild duck, wide plain oder cold river, alternativ Bestes futter fenrier !
    würde ich teilbarfen würde ich mich,auf rat einer sehr erfahrenen bulldoghalterin, für barf plus kaltgepresstes trockenfutter entscheiden (das geht im magen nicht mehr auf) hier auch wieder glutenfreie produkte von lupovet oder canis alpha. die futter bekommt man alle über onlineshops. von dem von dir genannten futter würde ich,persönlich, wie auch von anderen noch so bekannten "premimfuttern" nichts füttern.
    bitte bedenke noch, ab der 12 woche kannst du erwachsenenfutter füttern. welpenfutter hat zu viele nährstoofe,führt oft zu zu schnellem wachstum und kostet nur viel geld
    wenn du barfen willst solltest du dir ein gutes buch zulegen, die kenntnisse über gesunde zusammenhänge und absolut wichtige zusätze erhälst du darüber.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    8
    Stimme dir bei der Variante "ganz oder garnicht" voll zu. Und ich denke auch das Barfen da das beste für den Lütten ist. Habe schon ein wenig im Forum gestöbert und da wurde dieses Buch angepriesen http://www.amazon.de/gp/product/3833...pf_rd_i=301128. Ist das sein Geld Wert und bringt mich weiter!?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.860
    Zitat Zitat von Hartmut Beitrag anzeigen
    Stimme dir bei der Variante "ganz oder garnicht" voll zu. Und ich denke auch das Barfen da das beste für den Lütten ist.
    Gute Züchter füttern sehr häufig bei ihren Welpen diese "Halb und Halb"-Variante. Der Grund dafür ist, dass reines barfen bei Welpen sehr schwierig ist und die Züchter ofmals Angst haben, den Kleinen könnte dabei etwas fehlen. Aus diesem Grund gehen sie den sicheren Weg, nämlich ein Trockenfutter mit dem der Welpe abgedeckt ist (Mineralien und Vitamine) und bei einer anderen Mahlzeit Rohfutter. Meistens sind das auch Züchter, die ihre erwachsenen Hunde ausschließlich barfen, nur bei den Baby's machen sie es etwas anders. Wobei ich Bosch für ungeeignet halte. Die vollständige Umstellung auf BARF empfiehlt sich dann im siebten bis achten Lebensmonat.
    Ich füttere übrigens auch "Halb und Halb" - Lupovet und Rohfutter getrennt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    ben2.0
    Gast
    bei mir bezog sich das ganz oder gar nicht eher auf die faulheit... ich würde vermutlich hochwertiges trofu mit einem barf tag pro woche kombinieren.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Bully-Junior Avatar von Marion
    Registriert seit
    25.03.2013
    Ort
    Heringen
    Beiträge
    361
    Hey Crossover hab gerade Deinen Beitrag gelesen, unser Welpe hat auch bei jeder Mahlzeit was anderen bekommen, und nur 2x am Tag Welpenfutter aufgeweicht, dann Banane + Apfel, dann Joghurt oder Quark oder Haferbrei, dann Nudeln mit rohen Rinderhack, + 1/2 Tablette Welpenkalk. Ich habe etwas Bedenken wegen dem Welpenkalk, Calcium bekommt er doch eigentlich mit jeder Mahlzeit. Was meinst Du dazu? Sollte ich so weitermachen? Habe schon unser Welpenfutter teilweise mit drunter gemischt, er bekam vom Züchter auch Bosch... Jetzt stelle ich gerade um gaaaaanz langsam. Weil der Kleine 8x am Tag Kot abgesetzt hat. Ab Heute ist Besserung zu bemerken. es war nur 4x bis jetzt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Geändert von Marion (27.03.2013 um 18:01 Uhr) Grund: Liebe Grüsse Marion

  7. #7
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.589
    Also Herman bekam als wir ihn holten auch Bosch und ich muss sagen
    das wir direkt wechselten. Natürlich unter Berücksichtigung einer langsamen
    Umstellung. Bosch finde ich gerade von den Inhaltstoffen ist ein ganz
    minderwertiges Futter.
    Das Barf von Petman kann ich leider auch nicht empfehlen. Ich habe
    das mal notgerdrungen gekauft da unsere Lieferung nicht beikam.
    Und Herman bekam direkt Durchfall. Ich mag es auch nicht wenn
    nicht wirklich draufsteht was alles drin ist. Und unter Hühnerragout
    kann man ja vieles sehen. Kann natürlich auch sein das Herman nen
    Infekt hatte aber ich kaufe das nichtmehr. Sah auch nicht schön aus!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  8. #8
    ben2.0
    Gast
    @marion , wegen den zusatzstoffen beim barfen solltest du wen anders um rat bitten, davon hab ich sowas von keinen plan

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.860
    Zitat Zitat von crossover Beitrag anzeigen
    bei mir bezog sich das ganz oder gar nicht eher auf die faulheit... ich würde vermutlich hochwertiges trofu mit einem barf tag pro woche kombinieren.
    Ein wöchentlicher Pansentag ist eine prima Sache - für den Menschen bequem und für den Hund super gesund!
    Wenns denn mal so weit ist, solltest du Eines allerdings berücksichtigen:
    Falls man keinen Garten hat in dem man "servieren" kann - nach der Fütterung guuuuuut die Bude lüften!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    ben2.0
    Gast
    falls ich keinen garten hab bau ich mir aus geschirr und schleppleine nen flaschenzug,werf den pansen in vorgarten/bzw hof und lass das bullentier per lift abwärts zum fressen

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

lupo sensitiv 2410 erfahrungen

www.englischebulldogge.de calcium phosphor

canisalpha

lupo sensitiv bulldogge

lupo sensitiv 208 erfahrungen

lupo natural 208 bulldogge

erfahrungen mit barfexpress

lupo sensitiv erfahrungen

englische bulldogge kalzium phosphor

erfahrungen lupo sensitiv

lupo sensitiv 208 forum

sind 7 5 kg für 15 Wochen englische bulldogge ok

lupo sensitiv 24 10 erfahrungen

http:www.englischebulldogge.de calcium

bullentier dog

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •