Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38
  1. #21
    Bullyknutscherin
    Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    5.509
    Japp, das liest man hier immer wieder...Puppy-Futter ist nichts für unsere Hunde. Durch das relativ hohe Gewicht was ein Bully mit sich bringt ist es wichtig, dass Knochen, Knorpel, Sehnen, Gelenke in Ruhe wachsen können und in Puppy-Futter sind Nährstoffe die das Wachstum anregen und dadurch kann es sein, dass sich das qualitativ schlecht auf eben diese wichtigen Körperteile auswirkt.
    Also ruhig sofort auf Adult-Futter umstellen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #22
    Bully-Rüpel Avatar von Paula
    Registriert seit
    04.10.2011
    Ort
    Bensheim / Hessen
    Beiträge
    546
    Also "Udo" ich kenne das Argument auch und es wird immer wieder aufgeführt. Aber man kann seinen Hund ja auch wiegen und die Menge entsprechend regulieren. Wenn ich die exakt gleiche Menge in gramm als Welpenfutter gebe im Vergleich zu Adult Futter mag das stimmen. Ob das rein am Eiweiß liegt oder an der höheren Fettmenge verbunden mit der höheren Energiedichte ist auhc noch fraglich.
    Also wenn man das Argument heranzieht dann sollte man lieber nicht allzu viele Leckerlies in seinen Welpen reinstecken und sein Gewicht gut monitoren.
    Immer daran denken, die Energiedichte von TF ist nicht so groß unterschiedlich! Alles was an Eiweiß und Fett weniger drinnen ist wird mit Kohlehydrate ausgefüllt. Steht zwar auf keinem TF, aber ist so!
    Bei uns Menschen wäre das das letzte was wir machen würden um abzunehmen!
    Kohlehydrate hoch und Eiweß runter, meine ich.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    http://www.old-rascal.de

    English Bulldog Zucht aus Hessen

  3. #23
    Bullyknutscherin
    Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    5.509
    Aber ich bin auch kein Profi...warte lieber noch Antworten ab

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #24
    Bully-Rüpel Avatar von Paula
    Registriert seit
    04.10.2011
    Ort
    Bensheim / Hessen
    Beiträge
    546
    Sollte der Hund an beispielsweise Hyperurikosurie leiden wäre ein hoher Eiweißgehalt fatal, vielleicht sollte man das beachten. Evtl. kommt auch daher die Empfehlung weil das kaum jemand testet.
    Wenn der Hund erst einmal Zuckerkrank ist und die Niere geschädigt ist dann ist ein hoher Eiweigehalt auch nicht allzu gut. Nur wie kann der Hund denn Zuckerkrank werden wenn er gebarft wird??? Eher weniger.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    http://www.old-rascal.de

    English Bulldog Zucht aus Hessen

  5. #25
    Bullyknutscherin
    Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    5.509
    Peter das mag aber daran liegen, dass wir diese Kohlehydrate verwerten können. Hunde nicht wirklich.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #26
    Bully-Rüpel Avatar von Paula
    Registriert seit
    04.10.2011
    Ort
    Bensheim / Hessen
    Beiträge
    546
    Die verwerten die schon auch zum großen Teil, solange sie nicht in Form von Cellulose drinnen sind ;-)

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    http://www.old-rascal.de

    English Bulldog Zucht aus Hessen

  7. #27
    Bully-Rüpel Avatar von Paula
    Registriert seit
    04.10.2011
    Ort
    Bensheim / Hessen
    Beiträge
    546
    Oder Ballaststoffen, was ja (meist?) Kohlehydrate sind.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    http://www.old-rascal.de

    English Bulldog Zucht aus Hessen

  8. #28
    Bullyknutscherin
    Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    5.509
    Ich hab heute noch gelesen...ich zitiere:
    "Der Mythos, dass hohe Eiweißmengen Nierenerkrankungen entstehen lassen oder bestehende Nierenerkrankungen verschlimmern, hält sich hartnäckig, obwohl inzwischen mehrfach wissenschaftlich nachgewiesen worden ist, dass dies NICHT der Fall ist."

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #29
    Bully-Rüpel Avatar von Paula
    Registriert seit
    04.10.2011
    Ort
    Bensheim / Hessen
    Beiträge
    546
    So weit wollte ich mich nicht rauslehnen ;-)
    Auf jeden Fall bekommt man davon keine Probleme.
    Auch denke ich dass wenn überhaupt schlecht verwertbare Proteine das Problem sind, also welche mit niedriger biologischer Wertigkeit. Und das spricht halt klar für richtig gutes Futter mit vernünftigen Eiweißquellen und nicht geschredderten Lederschuhsohlen :-)

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    http://www.old-rascal.de

    English Bulldog Zucht aus Hessen

  10. #30
    Bullyknutscherin
    Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    5.509
    Genau so sehe ich das auch...einfach auf gute Qualität achten und das der Hauptbestandteil gutes Fleisch ist und kein Getreide

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

barf bully wiegt bereits viel

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •