Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    17

    Erfahrung mit Anallergenic von RC?

    Hallo, mich würde interessieren ob es hier jemanden gibt der Erfahrung mit diesem Futter hat?
    Kurz zur Info, meine kleine hat eine Hausstaub und Futtermittelallergie und dieses Futter wurde uns von der behandelten Dermatologin empfohlen!
    Ich finde die Zusammensetzung, das Aussehen und den Geruch (finde wie Maggie) nicht gerade besonders.

    wie seit ihr damit zufrieden, bzw. was futtert ihr euren Bullys mit empfindlicher Haut?

    Lg Mika

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.840
    Ich habs mir eben mal angesehen und sage mal: Nichts für mich.
    Alleine Maisstärke, Federmehl und Sojaöl sind nicht so wirklich nach meinen Vorstellungen von gesunder Ernährung. Vom deklarierten "Tierfett" will ich gar nicht wissen, von welchen Tieren und woher es stammt...

    Trotz aller Bedenken werden diese Futtermittel gerne von einigen Tierärzten verkauft. Wobei der jeweilige Tierärzt anteilig mitverdient. Gerade aus diesem Grund sollten Hundebesitzer bei der Ernährung ihrer Tiere genau und kritisch hinsehen. Teuer ist nicht zwangsläufig gut!

    Meine Frage an dich wäre jetzt zunächst: Hat dein Hund bereits Allergien und wenn "ja", welche? Wie alt ist dein Hund? Seit wann bekommt er oben genanntes Futter? Gibt es Unverträglichkeiten? Welche sind das?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    17
    Allergie ist bereits bekannt: Futtermilben und Hausstaubmilben. ( für nächste Woche ist ein Termin für Fleischsorten ausgemacht, zum testen)
    Sugar ist mittlerweile 11 Monate
    iIch füttere dieses Futter seit ca 1 Monat, und merke leider das ich meiner kleinen nichts gutes damit tu.
    Im August hatten wir die Gaumensegel Op, da gabs Nassfutter und das hat sie nicht gut vertragen! Ansonst sind mir keine unverträglichkeiten bekannt

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    ben2.0
    Gast
    bei futtermilbenallergie empfiehlt sich grundsätzlich der verzicht auf trockenfutter, da es praktisch keines ohne selbige gibt. dass sie das nassfutter nicht vertragen hat kann an der qualität des selbigen gelegen haben. gute nassfutter wären z.b. die getreidefreien von terra canis (teuer) oder von real nature (fressnapf) womit einige user gute erfahrungen haben. nassfutter ist allerdings immer etwas teurer als trofu. ideal wäre es, wenn du es umsetzen kannst und willst, zu barfen, und dann die fleischsorten fütterst, zzgl. kartoffeln und ab und an gemüse, auf die sie laut allergietest nicht reagiert.

    die hausstauballergie ist logischerweise ziemlich futterunabhängig, da hilft nur sauberkeit,so gut es eben geht.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Udo
    Udo ist offline
    canis et homo sapiens sapiens therapeuticus Avatar von Udo
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    1.975
    Unser UDO ist auch Allergiker. Hausstaubmilbenallergie, Futtermilben, .... Wir haben sogar nen Allrgiepass!
    Nach viel herum probiererei geht's ihm mit Terra Canis Dosen am besten. Habt ihr die schon versucht? Und ich würde sagen : Finger weg von diesem sehr schlechten Trockenfutter!!!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    UDO <3 & Betty

  6. #6
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.840
    Trockenfutter solltet ihr GÄNZLICH streichen! Ganz egal, um welches es sich dabei handelt. Ebenso schwierig sind alle trockenen Kauartikel. Ben hat den Grund bereits beschrieben. Folglich schnellstens umstellen auf Nassfutter (Dosen), oder Barf. Terra Canis ist da recht gut. Versuchts mal, wobei es durchaus möglich ist, dass es nicht bei einem Versuch bleibt. Diese Erfahrung machen fast alle Besitzer von allergischen Hunden.

    Und gegen die Hausstaubmilben hilft nur ein guter Staubsauger, nicht mehr ins Bett lassen (!), Mikrofaserdecken (da gehen die Viecher nicht rein) und möglichst keinen Teppichboden. Alles was Textil ist, hat auch Hausstaubmilben. Teppiche müssen leider ständig gesaugt werden und öfter mit einem Dampfreinigungsgerät behandelt werden. Hundebetten aus Kunstleder sind für allergische Hunde zu bevorzugen! Und die Mikrofaserdecken sollten auf jeden Fall die 60 Grad-Wäsche aushalten. Nicht geeignet ist Stoffspielzeug, Taue ect..


    Eine Hausstauballergie ist so ziemlich das Blödeste, denn so ganz bekommt man diese Milben nie in den Griff. Ich weiß wovon ich rede, meine Paula war extremer Allergiker und hatte das u.a. auch. Das Schlimmste für mich war, dass ich ihr ihren geliebten Teddy wegnehmen musste.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    17
    Mein schlechtes Gewissen steigt immer mehr, glauben heißt eben noch lange nicht wissen!
    Aber mal vielen Dank für eure Kommentare!

    Ich werde ihr morgen das Dosenfutter besorgen, den Test auf Fleischsorten abwarten, genauso wie die Verträglichkeit des Dosenfutters.

    Ich denke das mit den Hausstaubmilben habe ich gut im Griff, da mein Zweithund seit 5 Jahren allergisch ist und keine reaktionen mehr zeigt und alle Ratschläge von Pauletta schon umgesetzt habe.

    Vielen Dank euch!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    ben2.0
    Gast
    du kannst nichts für die allergien, also brauchst du kein schlechtes gewissen zu haben. wünsche euch viel erfolg beim "kampf" gegen die allergien.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.840
    Wenn du dich mit Allergien schon auskennst, hast du doch einen klaren Vorteil. Vorwürfe musst du dir auf gar keinen Fall machen. Ihr schafft das!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    BEN
    BEN ist offline
    Bully-Rüpel
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    603
    Unser ehemaliger " toller" Tierarzt hatte uns damals dieses Trockenfutter auch angedreht, leider war ich damals noch nicht genügend informiert über RC und die schlechten Inhaltsstoffe.
    Ben ist auch gegen einiges allergisch und dieses sch*** Trockenfutter hat es nicht besser gemacht. Ganz im Gegenteil, Juckreiz und innere Unruhe waren nur einige der Folgen. ich schließe mich meinen Vorrednern nur an, bitte nicht dieses Zeug geben. Liebe Grüße!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

erfahrung anallergic

erfahrungen mit anallergenic

royal canin anallergenic erfahrungen

allergische reaktion auf anallergenic

anallergenic futtermilben

meinungen royal canin anallergenic

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •