Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. #11
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    03.07.2014
    Beiträge
    5
    Oh okay..
    Erstmal vielen dank!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #12
    0401
    Gast
    Zitat Zitat von Kumba Beitrag anzeigen
    Ja aber wieso denn?
    Versteh dieses ganzen trubel immer gar nicht. Ist doch getestet worden? Also auch wenn hier sicher einige gleich den kopf schütteln, aber es ist ja schließlich ein hund. Mir ist wichtig dass er wieder gesund wird, aber muss ich dafür jetzt barfen, teures futter kaufen oder oder?
    Eben. Ein Hund. Und kein Auto. Wobei man fürs Auto meist das teure Öl verwendet...

    Der Bulldog hat so viele Baustellen... da sollte man gucken, dass man ihn wenigstens übers Futter entlastet bzw. meine Devise ist: der Körper kann aus sich nur das beste rausholen wenn ers auch zugeführt bekommt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #13
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.115
    Zitat Zitat von Kumba Beitrag anzeigen
    Ja aber wieso denn?
    Versteh dieses ganzen trubel immer gar nicht. Ist doch getestet worden? Also auch wenn hier sicher einige gleich den kopf schütteln, aber es ist ja schließlich ein hund. Mir ist wichtig dass er wieder gesund wird, aber muss ich dafür jetzt barfen, teures futter kaufen oder oder?
    Leider ist es so das ein gutes, hochwertiges Futter auch immer etwas teurer ist.....aber das sollte einem der Hund auch wert sein. Bulldogs sind wirklich empfindlich was Futter angeht. Sie bekommen gerne Allergien oder Verdauungsbeschwerden. Man gibt oft Geld für irgendeinen Schwachsinn aus, da sollte es doch wohl auf 20 Euro im Monat mehr für ein gutes Futter nicht ankommen!!!
    Schau doch mal hier im Forum unter dem Thema Ernährung. Da gibt es ganz viel über gute und schlechte Trockenfutter zu lesen.
    Übrigens, ein Kinderriegel ist auch nicht gesund und nahrhaft auch wenn drauf steht das gesunde Milch drin ist

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  4. #14
    Bullyknutscherin
    Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    5.509
    Eben, Stiftung Wartentest testet die angegebene Qualität und nicht ob es für den Hund ein sinnvolles Futter ist.
    Gerade bei allergieanfälligen Hunden und schon Allergikern ist das Futter ein ganz wichtiger Punkt. Wir sind auf barf umgestiegen weil unser so viele Allergien hat, dass kaum ein Trofu in Frage kommt. Essen vom großen M ist auch qualitativ in Ordnung, aber gesund? Orangen sind auch gesund, aber wenn man sie nicht verträgt ist es einfach so.
    Und es ist einfach Fakt, dass bei den ganzen Supermarktfuttern jede Menge Getreide verarbeitet ist und ein Hundedarm ist nicht dazu ausgelegt das verwerten zu können, dafür ist der Darm eines Hundes schlichtweg zu kurz.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #15
    nik
    nik ist offline
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    28.08.2013
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    108
    Bevor wir gebarft haben, haben wir auch zuerst Josera gefüttert (was auch absolut katastrophal war).

    Danach einige Monate Canis Alpha, womit wir wirklich sehr zufrieden waren, allerdings haben wir dann doch angefangen zu barfen

    Seitdem haben wir auch Gesundheitlich viel weniger Baustellen, gerade was Haut, etc angeht!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

was haltet ihr von royal canin hundefutter

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •