Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    03.07.2014
    Beiträge
    5

    entzündungen an den füßen usw..was haltet ihr von royal canin für bullys?

    Hallo erstmal!
    Also der grund weshalb wir schreiben ist, das kumba seit einigen wochen entźündungen in pfoten und an anderen stellen hat. Wir waren auch beim ta und er hat medis bekommen. Nun sollen wir alles an leckerlis weglassen und nur unser normales futter geben. Wir füttern royal canin für englische bulldoggen, seitdem wir ihn haben. Also 7 monate (er ist schon 2 jahre). An sich verträgt er es gut und mag es auch. Aber jetzt im sommer ist schnell mal was unter den tisch gefallen und wir konnten nicht rausfinden, woran diese entzündeten stellen liegen.
    Habt ihr erfahrung mit dem futter?
    Überlegen dann umzusteigen wenns nach 6 testwochen nicht besser wird.
    Jetzt ist eben nur die frage was?!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.566
    Als erstes muss ich euch sagen, dass RC (egal welche Sorte) ein ganz minderwertiges Futter ist. Massig Kohlhydrate in Form von Getreide und Getreideabfällen, wenig hochwertiges tierisches Eiweiß (Fleisch) und massig Füllstoffe. Das Futter hat Null Nährwert für den Hund und ist quasi teurer Abfall. Deswegen solltet ihr euch dringend um ein hochwertiges Futter kümmern. Leider wird RC gerne von TÄ empfohlen. Liegt oft daran, dass diese das Futter selbst vertreiben und somit dran verdienen. Gut ist es trotzdem nicht.

    Zu den Entzündungen: Da müsste man erst einmal wissen um welche Entzündung es sich genau handelt. Für mich hört sich das so auf Anhieb nach Pusteln und Zwischenzehenabszessen, -ekzemen an. Diese werden gerade von Allergien begünstigt. Da ihr ja nun nicht wirklich optimal ernährt, und das Hundefutter mit vielen Allergieauslösern versehen ist, könnte das die Ursache sein. Lässt sich aber so ohne genaue Infos nicht 100% sagen. Könnte auch eine Milbenallergie sein.

    Wart ihr mal bei einem Dermatologen für Haustiere? Habt ihr ein Foto? Was bekam der Hund bisher an Medis?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  3. #3
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.115
    Ich würde auch auf Zwischenzehenekzemen ( eine Sache mit der einige Bulldogs zu kämpfen haben) und Ausschlag tippen. Hast du vielleicht mal ein Bild von den Füssen?
    Stell bitte so schnell wie möglich auf ein gutes, hochwertiges Futter um. RC ist, wie Simone schon geschrieben hat, der letzte Schrott. Hunde brauchen kein Spezialfutter für ihr Rasse, sie brauchen gutes hochwertiges Futter!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  4. #4
    Bullyknutscherin
    Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    5.509
    Viele Hunde reagieren auf Getreide. Das kann auch von jetzt auf gleich sein. Hunde können nunmal kein Getreide verwerten.
    Es kann aber auch an der Fleischsorte liegen oder an Futtermilben oder oder. Ist schwierig zu sagen hört sich aber für mich auch erstmal nach Allergie an.

    Bilder wären hilfreich und eine Ausschlussdiät könnte auch hilfreich sein.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    BEN
    BEN ist offline
    Bully-Rüpel
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    603
    Wir hatten mal zwei englische Bulldoggen in der Nachbarschaft, die wurden laut Aussage der Nachbarin ebenfalls mit Rc Bulldog ernährt. Schon von weitem habe ich immer sehen können, dass sie schreckliche Hautexzeme hatten
    Diese wurden auch erst besser, nachdem die Hunde entgiften wurden, also eine Ausschlussdiät mit Pferd und Kartoffel gegeben wurde. Liebe Grüße und gute Besserung!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Udo
    Udo ist offline
    canis et homo sapiens sapiens therapeuticus Avatar von Udo
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    1.975
    Wir dachten auch zu Beginn, dass dieses Futter gut wäre und haben es gefuttert, mit dem Reultat, dass wir nun eine. Super-Allergiker haben. Ich kann euch nur raten, schnellst möglich zu wechseln, denn der Preis zur Qualität stimmt in kleinster Weise überein !

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    UDO <3 & Betty

  7. #7
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    03.07.2014
    Beiträge
    5
    Vielen dank erstmal für eure hilfe.
    Was füttert ihr denn?
    Wir haben uns mal bei stiftung warentest schlau gemacht und dort wurden einzelne supermarktfutter am besten bewertet?!?!
    Kann ja dann eigentlich nicht verkehrt sein.
    Barfen war auch ne option, allerdings haben wir nicht die möglichkeit kiloweise einzufrieren. Darum wird das erstmal nichts. Vielleicht mal für zwischendurch.
    Lg

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.832
    Hör bloß auf mit Supermarktfutter! Verkehrter gehts nicht!!

    Schau nochmal hier im Forum nach. Da findest du massenweise Futterfragen und ganz bestimmt auch ein für euch geeignetes, hochwertiges Futter.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    03.07.2014
    Beiträge
    5
    Ja aber wieso denn?
    Versteh dieses ganzen trubel immer gar nicht. Ist doch getestet worden? Also auch wenn hier sicher einige gleich den kopf schütteln, aber es ist ja schließlich ein hund. Mir ist wichtig dass er wieder gesund wird, aber muss ich dafür jetzt barfen, teures futter kaufen oder oder?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.566
    Hallo,

    nach Stiftung Warentest dürft ihr nicht gehen. Dort wurde lediglich geschaut ob die Nährstoffe wie angegeben enthalten sind und ob die analytischen Betandteile ausreichend sind. Das sagt nichts über hoch- oder minderwertigkeit aus.

    Beispiel:
    Rohprotein: Protein an sich ist wichtig. ABER dieses kann sowohl tierischen Ursprungs sein, als auch aus planzlichen Bestandteilen zu Stande kommen. Sogar in Kautschuk ist (analytisch gesehen) Protein vorhanden. Heißt aber nicht, dass Kautschuk gut für den Hund zu fressen wäre. Da der Hund ein Fleischfresser ist, und er Kohlehydrate nur schwer verwerten kann, sollte das Hundefutter zum Großteil aus tierischem Eiweiß (Fleisch, Knorpel, Innereien) bestehen. Aber auch auf die Art der tierischen Stoffe sollte man achten. Fleisch oder Fleischmehle sollten bevorzugt werden. Bei Futter mit Fleisch und tierischen Nebenprodukten, die Finger weg lassen. Dabei handelt es sich um Fleischereimüll, der widerlichsten Sorte. Das sind dann Krallen, Hufe, Gefieder, Schnäbel etc. Nichts nahrhaftes für den Hund. Auch allgemeine Mehle (Tiermehl, geflügelmehl) zeigen die Minderwertigkeit an. Getreide (häufigster Allergieauslöser) sollte, wenn überhaupt, nur in geringem Maße enthalten sein.

    Die ganzen Discounterfutter kann man in die Tonne kloppen. Die haben keinerlei Fleisch, sondern nur Fleisch und tierische Nebenprodukte in sich. Und davon dann auch noch einen ganz minimalen Teil. Überwiegend bestehen sie aus getreide, Getreideabfällen und günstigen Füllstoffen. Diese haben nur einen Vorteil. Sie machen den Hund auf ganz günstige Weise satt. Mehr nicht. Mit Nahrhaftigkeit hat das nichts zu tun. Damit der Hund dann das eklige Zeug frisst, kommen massig dDuft- und Geschmacksstoffe rein.

    Es kommt halt drauf an was man füttern möchte. Nass oder Trockenfutter, wobei hochwertiges Nassfutter schon wesentlich teurer ist.

    Gute Futter sind zum Beispiel:
    Acana (manche Sorten enthalten aber Getreide), Orijen, Wolfsblut, Markus Mühle Black Angus (kaltgepresst), Lupovet, Canis Alpha, Real Nature (Fressnapf), Real Nature Wilderness (Fressnapf), Nature Plus (Futterhaus) etc.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

was haltet ihr von royal canin hundefutter

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •