Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Bully-Neuling Avatar von MUFFINslk
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    8

    Ernährung Was und Wieviel?

    Hallo,

    wir sind von Real Nature Nassfutter umgestiegen auf selbst gekochtes, da unser Muffin permanent Durchfall hatte. Seitdem kriegt er meist Huhn gekocht mit Gemüse wie Brokkoli, Möhren oder Gurke und Leinöl oder Eigelb und der Durchfall ist auch weg.
    Die Frage ist jetzt, da das Fleisch sehr mager ist, wieviel Öl bzw. Fett muss ich ihm denn geben ? Und brauch ein Hund auch eine Kohlenhydratquelle wie Kartoffeln oder Reis ?
    Wie siehts mit Milchprodukten aus Hüttenkäse und Joghurt wie oft darf man das füttern ?

    Danke schonmal!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.588
    Hi,

    also ich bin vom Kochen nicht so überzeugt. Eben weil da viele Nährstoffe verlohren gehen.

    Bei magerem Fleisch sollte man tierisches Fett zufüttern, da der Hund seine Energie ja überwiegend aus Fett gewinnt. Das Fett ist aber nicht mit Öl zu verwechseln. Das sind zwei völlig unterschiedliche Komponenten. Der Fettanteil sollte bei mindestens 15 % liegen. Liegt der Anteil darunter, muss der Hund die Energie aus Fleisch ziehen. Das kann zu lasten der Nieren gehen. 100 g Geflügelfleisch enthalten ca 2,6 g Fett. Somit sollte man dann pro 100 g 12,4 g Fett zufüttern. Das bedeutet 87,6 g Fleisch und 12,4 g Fett. Als Fett eignen sich Lamm-, Pferd- oder Rinderfett.

    Kohlehydrate stellen für den Hund leere Kalorien da und sind somit für den HUnd eher unwichtig. Ich bin der Meinung, dass Kohlehydrate nix im Hund zu suchen haben und keinen wichtigen Anteil in der Hundeernährung einnehmen sollten. Es sei denn, der Hund benötigt aus gesundheitlichen Gründen eine spezielle Diät.

    Viele geben hin und wieder Milchprodukte. Angewiesen ist der Hund darauf allerdings nicht. Manche Hunde reagieren sogar mit Durchfall, wegen des Milchzuckers. Hermann vertägt zum Beispiel nichts von den Milchprodukten. Hab ich aber auch noch nie als Nahrungsbestandteil angesehen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  3. #3
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.997
    Ich denke 2TL öl kannst du dazu geben, ob olivenöl,leinöl,etc ist dir überlassen. Kartoffeln und Reis sind wie Simone bereits sagte überflüssig.Ab und an gebe ich auch Hüttenkäse weil er es verträgt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  4. #4
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.588
    Beim Öl würde ich Lein- oder Lachsöl geben. Das Öl liefert wichtige Omega 3 Fette und dienst als Ausgleich zu dem Omega 6, das ja über das Fleisch zugeführt wird. Ein Ungleichgewicht kann Entzündungen begünstigen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

französische bulldogge wieviel oel

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •