Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    06.11.2015
    Ort
    MeckPomm
    Beiträge
    8

    Futter Pauls Beute

    Hallo liebes Forum,

    noch haben wir die kleine Butterfly noch nicht mal zu hause.

    Butterfly.jpg

    Ich mach mir jedoch schon viele Gedanken und kann mich gar nicht wirklich auf die Arbeit konzentrieren

    Meine Schwester hat einen Walmeraner und füttert Dosen von Pauls Beute. Sie ist damit sehr zufrieden.
    Kennst jemand diese Dosen bzw. den Hersteller und kann mir mal bitte seine Meinung dazu geben.

    PS: Werde euch bestimmt ab Mitte Dezember mit ca. 10230230233 Fragen am Tag nerven

    Vielen Dank für eure Geduld vorab

    VG Lars-Helge

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.394
    Bisschen viel "Brühe" (ist aber wohl in jedem Nassfutter) und mich stören immer die tausend Sorten Obst und Gemüse. Ansonsten finde ich's nicht schlecht. Kann man denk' ich mit Terra Canis oder Herrmann's vergleichen.

    Ich würde allerdings Reinfleischdosen ohne tausend Zusätze wie Obst, Gemüse, Kräuter, etc. bevorzugen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  3. #3
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.593
    Hallo,

    prinzipiell ist es nicht das schlechteste Futter. Da gibt es sicher schlechtere Futter. Aber für 3,90 EUR/KG kann man eigentlich etwas mehr erwarten. Da fährt man glaub ich besser, wenn man das Fleisch so holt und Obst/Gemüse beimengt. Oder eben Reinfleischdosen nimmt, und dort noch zumischt.

    Algen, Kräuter und Co können als Kuren, mit einer erhofften Wirkung, wirklich super sein. Aber in solch geringen Mengen, und unter ständiger Gabe, ist das recht zwecklos und unsinnig.

    Dazu fehlen mir persönlich hochwertige Öle (Lachöl oder so) um den Omega Haushalt auszugleichen. Dazu der äußerst geringe Fettanteil. Hunde ziehen ihre Energie aus Fett. Der tägl. Fettanteil sollte bei mind. 15 % liegen. Eher mehr. Mit durchschnittlich 6 % Fett ist das Futter viel zu energiearm. Das kann auf Dauer zu Nierenproblemen führen, weil der Hund so die Energie aus dem Fleisch gewinnen muss. Bei dieser Verstoffwechselung kommt es zu Giftstoffen, die sich in den Nieren ablagern. Deswegen ist es wichtig, dass der Hund ausreichend Fett im Futter hat, um diesen negativen Abbauprozess zu verhinder.

    Und von Lebertran bin ich so gar kein Freund. Dann lieber ab und an Innereien.

    LG

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  4. #4
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    06.11.2015
    Ort
    MeckPomm
    Beiträge
    8
    Dank für die schnelle Antwort...denke am Anfang werden wir wohl auch eher Trofu geben...das ist im
    Büro einfach einfacher. Mal schauen wie sich so alles entwickelt. Ist ja bis dato eh nur theorie und es wird
    eh alles anders kommen als geplant :-)

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.862
    Bei den meisten Züchtern gibts für die Welpen Trockenfutter. Wenn das bei euch auch so ist, dann bleib erst mal dabei - auch bei der gleichen Sorte! Wurden sie allerdings gebarft, dann musst du auch das erst mal fortführen.

    Sollte es sich beim Trockenfutter nicht um ein inhaltlich hochwertiges gutes Futter handeln, dann kannst du nach vier bis sechs Wochen umstellen. Früher würde ich das nicht machen, denn neues Zuhause, andere Menschen, Geräusche etc. UND Futterumstellung wären definitv zu viel für das Hundekind.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •