Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    16.04.2015
    Beiträge
    4

    Pernaturam Erfahrungen

    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal eure Hilfe.

    Puh ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll.
    Ok die Kurzfassung.

    Unsere Lotte ist jetzt 1 Jahr und 1 Monat alt.

    Am Anfang gab es Trockenfutter, das was der Züchter auch gefüttert hat.
    Da mir aber auffiel, das sie immer dünnen Stuhlgang oder sogar durchfall hatte und dadurch auch sich eine Entzündung unter dem Schwanz gebildet hat, habe ich von einer Frau die ich beim Gassi gehen getroffen habe, eine Frau die Ernährungsberaterin für Tiere ist, empfohlen bekommen.

    Zu dieser bin ich dann gegangen und wir haben angefangen Lotte zu Barfen.
    Es wurde etwas besser, aber nicht wirklich richtig gut, immer noch dünnen Stuhl gang. Dann hat sie angefangen nach 2Monaten zu humpeln.
    TA hat sie geröntgt und alle gecheckt und nichts gefunden. 1Monaten später hat man immer mehr gesehen das sie sich alle beiden Vorderbeinen und Pfoten leckt und diese auch rot und ab und zu endzündet sind.
    Dann haben wir einen Allergie Test gemacht, bei dem raus kam:
    Allergie gegen: Rind, Lamm, Schwein, Lamm, Kaninchen, Rothirsch, Soja, Gerste, Reis, Kartoffel, Mais, Hafer, Lachs, Weißfisch.
    Da bleibt nicht mehr viel übrig.

    Dies habe ich der Dame wo ich das Futter her bekomme gesagt und sie sagte, Lotte wäre ja genau jetzt voll im Allergie Schub und man könne es somit nicht genau sagen ob der Test richtig ist.
    Und hat mir empfohlen sie Auszuleiten, da die Nieren und die Leber dafür verantwortlich wären.
    Sie hat gesagt man könnte erst danach genau sagen was für eine Allergie sie wirklich hat.
    Sie hat empfohlen von PerNaturam die Kur mit Spirella, Hepatika, Nieren-Kräuter.

    Jetzt meine Frage hilft dies?

    oder soll ich lieber Hypoallergene Futter holen?
    Oder????

    Der eine sagt so, der andere so.

    ich weiss gar nicht mehr wo mir der Kopf steht.

    Vll weiss einer von euch Rat und hat Erfahrungen mit Futterallerischen EB.

    Tausned Dank im Vorraus.

    Liebe Grüße
    Lotte und Natalie

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.859
    Wenn du barfst, kannst du doch jetzt erst mal alle aufgeführten Proteine und Kohlehydrate ausschließen. Wo ist das Problem? Ich würde eine Ausschlußdiät über 8-10 Wochen machen und dann sehn wie die Reaktion ist. Wie wärs mit Pferd und Hirse? Du darfst allerdings keinerlei andere Dinge füttern - keine Leckerli, nichts anderes zwischendurch! Von diesem PerNaturam würde ich erst mal die Finger lassen. Du gehst mit all den Kräutern und Gedöns das nächste Risiko ein. Ich hatte selbst einen stark allergischen Hund und kann nur raten: Lass es weg!


    Übrigens: Allergietests sind nie 100%ig. Allerdings geben sie uns deutliche Hinweise und somit einen ungefähren Anhaltspunkt.Man sollte sie folglich weder ÜBER- noch UNTERschätzen. Zudem verändern sich Allergien, was es nicht einfacher macht. Und Vorsicht vor Futterverkäufern - sie sind in den seltensten Fällen kompetent und objektiv! Schließlich geht es um Umsatz.


    Hilfreich könnte auch ein Fachtierarzt für Dermatologie sein. Schau mal in deiner Gegend, ob du eine gute Tierklinik findest, und sieh auf deren Internetseite nach. Bei "Hauterkrankungen" wirst du bestimmt einen Dermatologen finden.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    0401
    Gast
    Da kann ich mich nur anschliessen!

    Eine richtige Ernährungsberaterin würde doch NIE bei einer Allergie etwas mit diversen Kräutern oder Spirella empfehlen.

    Da beschränkt man sich in einer Ausschlussdiät auf das absolut wesentliche.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    0401
    Gast
    Ich schau grad... du könntest Elch, Ente, Huhn, Strauss, Pferd, Ziege, Schaf, ect. füttern.

    Da bleibt wohl einiges, wobei ich Ente und Huhn wegen den Haltungsbedingungen nicht füttern würde.

    Ich denke ich würde an deiner Stelle Ziege oder Schaf testen. Bei Ziege kannst du auf jeden Fall auch abwechslungsreich füttern, mit Lecker (selbstgemacht!) und Fett und Innereien.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.859
    Wichtig ist, dass du nur EINE Fleischsorte fütterst - über die gesamte Zeit der Ausschlussdiät!!!


    Fällt mir gerade noch ein: Zur Stärkung der Darmflora und Abwehr schädlicher Keime, kannst du es mit einer Kur versuchen. Schau mal bei Vet-Concept rein. Da findest du INTESTINUM-LIQUID. Wieviel und über welche Zeit du das geben musst steht sehr genau im Beipackzettel. Es handelt sich bei dieser Kur um reine Milchsäurebakterien, die auch für Allergiker völlig unbedenklich sind. Ist auch nach längerer Antibiotikaeinnahme sehr hilfreich und empfehlenswert.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    16.04.2015
    Beiträge
    4
    Danke für die schnelle Antworten.

    Hab vergessen zu sagen seit Oktober 2015 barfen wir nicht mehr sondern geben das Dosen Futter Hauptmahlzeit.

    Werde euren Rat annehmen und eine Ausschlussdiät machen.


    Danke nochmal.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    16.04.2015
    Beiträge
    4
    Wo bezieht ihr euer Futter?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.859
    Ich kaufe auch ab und an Dosen bei Schecker. Allerdings ausschliesslich PURES FLEISCH. Das wäre ja dann auch das, was du brauchst. Kannst ja mal auf die Internetseite gehn und nachschaun.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bullyknutscherin
    Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    5.509
    Auch ich schließe mich total an. Mach eine strickte Ausschlußdiät mit einer Sorte auf die dein Knödel natürlich laut Test nicht reagiert.
    Wir haben das auch durch und es ist wirklich die Beste und Hilfreichste Art um dem Hund Linderung zu verschaffen. Wichtig ist wirklich die 8-10 Wochen strickt durch zu halten!!! Wir drücken die Daumen, dass ihr das schnell in den Griff bekommt..
    Was uns noch sehr geholfen hat war eine Tierheilpraktikerin. Ich weiß, da glaubt nicht Jeder dran, aber unserem Hanc hat es sehr, sehr gut getan!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Bully-Adult Avatar von nala
    Registriert seit
    17.09.2012
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    1.054
    Hallo Natalie
    Hat euer Tierarzt eine Kotprobe untersucht ? Bekannte hatten das gleiche Problem ,sie haben alles probiert mit Diät Aufbau Mittelchen nichts hat geholfen ,mal war der Stuhl fester dann wieder Durchfall ,der Hund war auch oft unruhig oder auch lustlose . letztendlich nach über einem Jahr wurden Giardien festgestellt.
    wenn ihr Kot in Ordnung ist, bleibt nur die Ausschluss Diät ,da schließe ich mich den anderen an.
    gute Besserung Lotte !
    Lg Barbara

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Gib jedem Tag die Chance,der schönste in deinem Leben zu werden!
    Lg Barbara

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

pernaturam erfahrungen

pernaturam erfahrungen hund

erfahrungen mit pernaturam

pernaturam kur erfahrungwer hat erfahrung mit pernaturampernaturam komplement erfahrungenpermaturarm komplement basis erfahrungen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •