Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27
  1. #21
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.813
    Nö wieso???
    Ich hatte gelesen was zuerst getestet wird ist egal,nur halt pö a pö.nob erst gemüse obst oder erst fleisch etc.
    puh wir hatten ja damalsangefangen,nach einigen wochen da mein papa ein lecker gegeben hat wieder von vorne. nach ca 8 wochen nach dem lecker hab ich mit testen angefangen da ich ja vorher schon 4wochen hatte und alles schnell wieder gut war.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  2. #22
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.488
    Also - eine Ausschlussdiät wird AUSSCHLIESSLICH nur mit den beiden Hauptbestandteilen gemacht, d.h.: 1x unbekannte Kohlenhydrate und 1x unbekannte Proteine. Ansonsten nichts. Das, was du nun machst, kommt NACH Ablauf des Test's. Es begründet sich mit der Komplexität einer Allergie und den immer langen Reaktionszeiten auf das jeweilige Futter. Deswegen ja auch die Dauer von 8-10 Wochen. Ich mach das mit Juchen gerade - obwohl ich vom ersten Tag an extremst vorsichtig war, trotzdem hat sie eine Allergie. Wir sind bei einer Fachtierärztin für Allergologie und Dermatologie mit der ich lange Gespräche hatte, gerade weil ich das Problem ja noch von meiner Paula kenne. Fakt ist bei Julchen, dass es keinesfalls an meiner Fütterung lag, sondern rassebedingt ist. Kein Trost, aber wenigstens eine Erkenntnis. Julchen hatte häufig rote Ballenzwischenräume - wir sind zu verschiedenen Tierärzten - jeder sagte "kein Pilz und keine Allergie" - wir bekamen Salben und nichts besserte sich auf Dauer. Wie sich im Nachhinein herausstellte, haben gerade diese Salben (ich hatte das Zeug zur Fachtierärztin mitgenommen) das Problem noch verstärkt. Sie hat sich alles angesehn, einen Abklatsch gemacht und ein paar Malassezien gefunden, incl Allergie diagnostiziert. Deswegen nun die Ausschlussdiät. Damit beginnt man, bevor man einen Allergietest macht. Grund: Der Test umfasst nicht die Ernährung, sondern Pollen, Schimmelpilze ect. folglich mehr die Umgebung des Tieres. Die früheren Tests, die alles beiinhalteten, werden heute als gänzlich unzuverlässig angesehen.

    Julchen bekommt seitdem Pferd mit Süßkartoffeln, was ihr bestens bekommt, außerdem wasche ich ihr die Füße mit einem speziellen Shampoo (jetzt nur noch 2-3x die Woche) und der Spuk hat endlich ein Ende. Somit zeigt sich offensichtlich, dass es tatsächlich "nur" eine Futterallergie ist, womit man gut umgehen kann. Wir sind Ende dieses Monats damit fertig, denn dann haben wir 10 Wochen voll.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #23
    Bully-Spezialist Avatar von Orentelori
    Registriert seit
    02.12.2013
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.205
    Gute Besserung dem Julchen!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße von Ulrike, Familie und natürlich von Yoda!Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.(Friedrich II. der Große)

  4. #24
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.488
    Dankeschön!

    Ihr gehts hervorragend, allses primstens. Zum Glück hab ich ja noch meine Adresse für Pferdefleisch, das ist schon mal ein echter Gewinn. Nur bei den "Beilagen"... da musste ich ein bisschen nachdenken. Kartoffeln, Hirse und Karotten kennt sie ja schon - weil Frauchen ja immer keine Allergie aufkommen lassen wollte... - somit gabs zuerst Amaranth, worauf sie Blähungen bekam und ab diesem Tag Süßkartoffeln. Übrigens falls es interessiert: die gelben Süßkartoffeln schmecken ein bisschen nach Karotte und die weissfleischigen (sieht man eher selten) ein bisschen nach Kokos. Julchen ist das egal, Hauptsache leicht süßlich und lecker. Seitdem ist alles wie man es sich wünscht. Ende Mai/Anfang Juni fahren wir wieder zur Fachtierärztin, die Julchen ganz toll findet und umgekehrt auch Und schon sind wir alle zufrieden Solange es keine Umgebungsallergie ist, kann ich gut mit leben.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #25
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.149
    Usch und Susi, Ihr meint übrigens schon das gleiche.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  6. #26
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.488
    Wat? Wie? Ich nix verstehn....

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #27
    Bully-Neuling Avatar von Hari
    Registriert seit
    14.09.2017
    Ort
    München
    Beiträge
    5
    Ich würd langfristig auch versuchen, mögliche Ursachen für die Allergien herauszufinden. Das er Getreide verträgt heißt nicht unbedingt, dass das nicht trotzdem ein Auslöser für andere Allergien sein kann. Unser Franz hatte am Anfang auch einige Unverträglichkeiten, ich hab dann gelesen, dass das unter anderem an zuviel Getreide im Futter liegen kann. Und siehe da, nachdem wir den Getreideanteil reduziert haben wurde es besser. Es kann natürlich auch andere Ursachen geben, aber es lohnt sich auf jeden Fall da nachzuforschen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Geändert von BullyMom (11.10.2017 um 10:33 Uhr) Grund: Namensnennung
    Gruß,
    Hari

    Always Look on the bright side of life

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •