Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38
  1. #1
    OneTwo
    Gast

    Anderen Hunden begegnen

    Hallo, ich wollte euch gerne mal interviewen wie ihr euren Erst-Kontakt zu fremden Hunden gestaltet und was ihr davon haltet von wegen "alle Hunde dürfen spielen"...

    Ich habe mich schon mit mehreren Hundehaltern unterhalten die die Ansicht vertreten hatten: "Mach ihn doch einfach los, die werden dann spielen..." und dann habe ich auch schon zu hören gekriegt: "Hunde müssen nicht mit anderen spielen, die sollen sich auf mich konzentrieren - ein Abschnuppern ist ok, aber längere Zeit mit einem fremden Hund wird nicht verbracht. Basta."

    Ich mein, wenn ich mit OneTwo anderen Hunden begegne will er immer sofort und stürmisch hin, sie begrüßen und winselt und pfiepst auch herzzerreissend.

    Wenn ich ihn an andere Hunde dran lass und er zu stürmisch ist und sie knurren ihn an ignoriert er das und will weitermachen.

    Klar ist er noch jung, aber wie sollte ich mich am besten verhalten? Eine Hündin hat ihn auch schon mal angeknurrt, aber als er weitermachte, hat sie ihn gezwickt und er wollte ihr auch an die Wäsche, in dem Moment ging der andere Hundehalter dazwischen und hat die zwei getrennt. (Ich weiß, das sollte man nicht, aber ich war nicht so schnell wie er...)

    Jetzt hab ich den Tipp bekommen, immer wenn er zu einem fremden Hund will, umzudrehen und seine Aufmerksamkeit auf mich zu lenken... Leckerle oder eben liebe Worte.

    Wie steht ihr dem Ganzen gegenüber? Noch kennen wir ihn nicht gut genug, dass wir uns verbürgen würden für ihn, dass er wirklich nichts tut... (die Garantie gibts ja eh NIE...)

    Krieg ich ein paar Tipps?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Adult Avatar von Tiva
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.609
    Hu,hu,

    also generell finde ich Hunde sollten Soziale Kontakte pfegen!!
    Aber wie du schon schreibst Ansichten gehen immer auseinander ,das ist meine ganz persönliche.

    Was mich grad irritiert, in dem Thread ,,Kastration,, hörte es sich so an ,,als wäre er eher aggressiv anderen Hunden gegenüber(korrigiere mich wenns falsch ist)

    Hier hört es sich nach Verspieltheit an.... .


    Murphy z.B ist auch ein sehr verspielter Kerl,, jammert gern wenn er zu anderen Artgenossen möchte,,,ignoriert deren knurren auch schon mal gern ,grad bei Hündinnen. Er weiß genau was des bedeutet ,,(das knuren) jedoch hat er eine riesen Reizschwelle, wird dann auch schon mal bestraft für sein ignorieren und wird mal von ner Hündinn angeknabbert.
    In der Regel ist das kein richtiges schlimmes beissen ,,die machen das unter sich aus.
    (habe natürlich auch schon anderes erlebt)

    Skully hingegen ,,,knurrt von vorne herein ....und mag auch nicht mit jedem spielen,,,sie hat so ihre BESTFRIENDS ,,der Rest interessiert sie nicht.Ab und an schliesst sie aber dann wieder neue Freundschaft.


    Meine Meinung unterbinde die Kontakte nicht,,,denn er soll ja auch Sozialverhalten lernen-und Kommunikation unter Artgenossen lernen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    L.G. Tiva

  3. #3
    OneTwo
    Gast
    ...ja, das hast Du noch sehr richtig in Erinnerung, OneTwo hat sich auf eine Hündin gestürzt und sie gebissen. Ja. Um es nochmals zu wiederholen.

    Zwei weiteren Hunden gegenüber hat er sich dann eben so verhalten wie ich es JETZT geschrieben hatte.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Bully-Adult Avatar von Tiva
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.609
    Also wenns mal eine Hündin war,, meine Güte,,weißt du nicht jede Hunde können sich auch riechen.
    Wir haben ja auch sympathie und anti-sympathie ..bei uns Menschen.
    So etwas gibt es mal immer wieder.

    Du schreibst ja ,es war einmal....an sonsten ist er ja eher verspielt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    L.G. Tiva

  5. #5
    OneTwo
    Gast
    Ok... und dann? Also willst Du hier jetzt das Kastrationsthema wieder hochholen oder wolltest Du nur nochmal nachhaken um eine Antwort zu geben? Ich mein, klar kann er vielleicht nicht jeden Hund leiden. Aber SORRY - ich kenne es auch nicht so, dass wenn mein Hund einen anderen beisst ich das einfach als "Ach, die mögen sich wohl nicht, Hoppla" abtu... oder wie jetzt?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Bully-Adult Avatar von Tiva
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.609
    Öhhmm,,ich weiß jetzt nicht warum du dich angegriffen fühlst???
    Scheint hier neuerdings gang und gebe im Forum zu sein????
    Ich habe nur meine Meinung nieder geschrieben und hinterfragt ,, da ich es anders im Kopf hatte,,so ein ganz anderes Bild sich mir vom Hund erschloss und ich mit Bestimmtheit nichts HOCHHOLEN wollte!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    L.G. Tiva

  7. #7
    Bully-Adult Avatar von Al Pacinos Frauchen
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    Gladenbach, Germany
    Beiträge
    908
    Also ich begegne Fremden Hunden grundsätzlich erst mal an der Leine.
    Kennen wir die Hunde und diese laufen schon ohne Leine, lass ich Ihn los. Ich finde Hunde sollen Sozialkontakt haben dürfen, ist für den Hund ganz wichtig.

    Ja, es gibt Hunde die beißen sich mit einem oder zwei, sind aber mit allen anderen Verträglich.
    Meine Hündin früher mochte keine Labradoren und Golden Retriver, sie ist in früher Jugend von beiden gebissen worden.

    Hat sie sich behalten und hat beide Rassen immer angegangen, allen anderen Hunden begegnete sie jedoch mit respekt.

    Hunde regeln nun mal auch bei Kontakt eine Rangordnung und da kann es auch mal zu kurzen Beisereien kommen, gehört ebenso zu einem Hund.
    Nartürlich darf das nicht die Überhand nehmen und der Hund sollte sich aus solchen Situationen abrufen lassen.

    Du hast doch einen Hundetrainer, oder? Dann würde ich wenn du unsicher bist was Hundekontakt angeht, am besten vor Ort mit einem Suveränen Hund trainieren.

    Da lernst du Vertrauen zu OneTwo und dein Hund lernt vertrrauen in dich.
    Vertraut dir der Hund und du gehst gelassen mit den Situationen um, um so einfacher ist es den Hund einzuschätzen.

    Also generell, würde ich ihn Hunde kennen lernen lassen, aber ohne Leine, da Hunde durch die Leine in Ihrer Körpersprache eingeschränkt sind und oft Besitzer Verteidigen oder aber sich noch mehr aufblasen weil ihnen die Leine Stärke vvermitellt

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!


    Mein Hund darf nur ins Bett, weil es in seinem Körbchen spukt....
    #

  8. #8
    Bully-Junior Avatar von fridolin
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    304
    Ich finde soziale Kontakte unter Hunden auch wichtig. Wenn er vielleicht zu unkontrolliert (ist ja manchmal auch nur tolpatschig) ist, würde ich darauf achten, dass es nicht unbedingt kleinere und schwächere Hunde sind mit denen er tobt.

    Was auch schön wäre, wenn Du mit ihm in eine Hundeschule gehst, dort gibt es ja auch Spielgruppen für Junghunde. Die können Dir dann auch sicher adäquate Tipps geben.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    OneTwo
    Gast
    ...Danke für eure Meinungen. Ich glaube nämlich auch, dass ICH da noch viel Vertrauen zu ihm lernen muss. Es war halt blöd dass es gleich der erste Hund sein musste, den er gleich zerpflücken wollte. Und dann noch eine sooo liebe Hündin. Sie hat ihn wirklich vorgewarnt, es war deutlich sicht- und hörbar. Aber es hat meinen überhaupt nicht interessiert und dann hat er sie gepackt. Sie war total durcheinander (SIE ist zweijähriger Cane Corso) und hat stets und viel Kontakt zu Fremdhunden und ist auch abrufbar in solchen Situationen.

    Ich war halt total erschrocken und seither ist mir aufgefallen dass er alle Hunde ignoriert wenn sie ihn zurückweisen wollen.

    Bei ihr hat er übrigens auch zuerst gefiept und gewaunzt um endlich zu ihr zu dürfen. Und dann das. Naja.

    Jetzt habe ich da natürlich auch ein paar Bedenken und finde es nicht sooo doll.

    Der Hundetrainer den ich habe / hatte ist noch in der Schwebe. Er hat ein paar super tolle Tipps gehabt, dennoch hatte ich den Eindruck dass ihm das Geld zu Kopf gestiegen ist (nicht wegen seiner Preise, sondern einfach weil er mich als Reitlehrer ausgequetscht hat was ich verlange und dass das doch viiiiel zu wenig sei - Menschen geben gern Geld aus für Hunde und Pferde) und dann sollte ich einen Wiederverkäuferprospekt annehmen und er erklärte mir, dass die angestauten Punkte dann vererbbar seien und so n Müll.

    Daher mache ich mich gerade etwas rar was ihn anbelangt. Aber ohne ihn werde ich wohl keine Gruppe zum kontrollierten Spielen finden können.

    Wie siehts denn aus, was sollte ich (wenn ich jetzt hinfahren würde und aussteigen würde und zu der Gruppe gehen würde, beachten ob das auch "GUT" ist...) - ist es ok wenn man die Hund alle zusammen einfach mal zusammenwürfelt oder wie sieht das in einer guten Hundeschule aus?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Bully-Adult Avatar von Al Pacinos Frauchen
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    Gladenbach, Germany
    Beiträge
    908
    Also zum einen sollten nicht mehr wie sagen wir mal 5-8 Hunde pro Trainer da sein.
    Zum anfang sollten die Hunde alle erst mal ne Runde toben dürfen um sich kennen zu lernen und dannach nicht das Bedürfnis haben die anderen kennen zulernen.
    Dann muss der Trainer individuell auf jedes Hundeteam eingehen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!


    Mein Hund darf nur ins Bett, weil es in seinem Körbchen spukt....
    #

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

wie begegne ich einem fremden hund

englische bulldogge sturmisch

bulldogge verträglich mit anderen hunden

meine englische bulldogge wird von anderen hunden angebellt

englische bulldogge verträglichkeit mit anderen hunden

können englische bulldoggen mit anderen hunden spielen

bulldogge stürmisch

fremden hunden begegnen

hu deerziehung

englische bulldogge läuft immer zu anderen hunden

englische bulldogge rangordnung

wie fremden hunden begegnen

englische bulldogge ist immer sehr stürmisch beim spielen

englische bulldogge kontakte

passen englische bulldoggen sich anderen hunden im haus an

Englische bulldoggen spielen mit anderen hunden

englische bulldogge und andere hunde

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •