Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
  1. #1
    Bully-Rüpel Avatar von Maxi-King
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    D- 67227
    Beiträge
    577

    Rüdenproblem .....

    Wir haben seit kurzem etwas Ärger mit dem Dicken . Sobald sich beim Gassi ein grösserer Rüde nähert , fängt er an zu stänkern und sucht förmlich den Krawall . Wir müssen ihn dann sehr kurz halten und ihn beruhigen . Das Abbruchsignal überhört er dabei sehr gerne . Ich dage nur " Tunnelblick" und komme was wolle ..... Er wird ja bald zwei und hat sich in den letzten Monaten charakterlich sehr verändert , uns gegenüber ist er wie ein Bully sein soll , er weicht uns kaum von der Seite , ist treudoof , hört ( manchmal ) wenn man ihn ruft und kuschelt mehr .
    Auf dem Hundeplatz haben wir keine Probleme , nur wenn er an der Leine ist .....
    Wir spielen mit dem Gedanken uns Hilfe zu holen . Habe echt Bammel , dass er mal einen anderen Hund erwischt .
    Was meint ihr ?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe , als Mensch aber unersetzbar



    Manuel , Maxi und klein Maya lassen Grüssen

  2. #2
    Bullyknutscherin Avatar von roses
    Registriert seit
    02.08.2012
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    5.448
    Ich finde es gut Hilfe in Anspruch zu nehmen wenn man unsicher ist. Gerade bei Aggressionen sollte man vorsichtig sein.
    Also war dahinter steckt kann ich dir nicht sagen, Hanc ist ja im Mai 2 geworden und ist noch genauso treudoof (wie du schön geschrieben hast ) wie immer. Fachmännische Hilfe von einem kompetenten Hundetrainer ist sicherlich die Beste Lösung.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG by Julia

    "Wie viele Tabletten hast du heute eigentlich schon genommen?!" "Pssssssst! Sprich nicht so laut, du verscheuchst das Einhorn!"

  3. #3
    ben2.0
    Gast
    sehe ich ähnlich wie julia. ist ja im prinzip das was ich immer sage, das endgültige wesen des hundes zeigt sich erst wenn er vollständig erwachsen ist. ein paar einzelstunden mit einem guten trainer, der das ganze fachmännisch analysiert, werden euch hoffentlich weiterbringen und auch grundsätzlich hilfreich sein.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Bully-Adult Avatar von Trude
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    Schmitten
    Beiträge
    1.312
    Huhu,

    denke auch, das ein Trainer es vor Ort besser beurteilen kann.

    Ist es nur bei anderen Rüden? Meine kleine fängt seit kurzem auch an und "Pöbelt" manche Hunde an.
    Mit Abbruchsignal kommt man da nicht wirklich weit, da der Hund, wenn er denn mal begonnen hat zu stänkern, garnichts mehr wahrnimmt rundrum. (Saublöder Satz)
    Kann Dir nur sagen wie ich es mache, die Kleine wird genau beobachtet und sobald Sie sich "anspannt" (also bevor Sie anfängt zu motzen) mache ich Sie auf mich aufmerksam und die Leine bleibt locker. Habe Ihr dann Anfangs die nötige Distanz zum anderen Hund verschafft und zum Beispiel das "bei Fuß" von links nach rechts verlegt.

    Mein Rüde hatte auch Probleme mit anderen Rüden, mit der nötigen Distanz zum anderen Hund und vor dem "Losdonnern" ins Fuß neheme/Aufmerksam machen, hat es funktioniert ruhig vorbei zu gehen.

    Aber wie geschrieben, ein Trainer, der sich das vor Ort anschaut und die Situation bewertet, halte ich für Sinnvoll.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße, Nadine mit Buddy und Trude
    und Laika im Herzen


    He is your friend, your partner, your defender, your dog.
    You are his life, his love, his leader.
    He will be yours, faithful and true, to the last beat of his heart.
    You owe it to him to be worthy of such devotion.

  5. #5
    Gnadenhof Hazienda "Irisbichl" Avatar von 0401
    Registriert seit
    07.01.2013
    Beiträge
    7.248
    Sehe ich auch so, vor allem wenn der Trainer dann Entwarnung geben kann.

    Es könnte, vom Alter her, gut sein dass es keine Aggression an sich ist sondern: Pass blos auf du, hier komm ich! Pöbeln halt ohne dass es ernst gemeint ist.

    Wobei das natürlich je nach "Gegner" ernst werden könnte. Um das von vornherein im Keim zu ersticken find ich auch ein Trainer kann helfen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Iris

  6. #6
    Gnadenhof Hazienda "Irisbichl" Avatar von 0401
    Registriert seit
    07.01.2013
    Beiträge
    7.248
    Achso: sehr kurz halten... da kann er sich mit Körperspache dann nicht mehr gut ausdrücken, Beschwichtigen usw

    und beruhigen ist in dem Moment: Bestätigen.

    Wenns geht Bogen laufen und ihn ignorieren. Loben falls er ruhig ist aber ihn nicht beruhigend bestärken.

    Du merkst dann selber wie er drauf ist, ob eine Begegnung an der Leine dann möglich ist.

    Bogen laufen ist immer beschwichtigend. Frontal auf einen Hund zu laufen immer erst mal bedrohlich.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Iris

  7. #7
    Bully-Rüpel Avatar von Maxi-King
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    D- 67227
    Beiträge
    577
    Das "schlimme" ist ja , dass er keinerlei schlechte Erfahrungen mit anderen Hunden gemacht hat . Bei Damen und kleinen Rüden hat er überhaupt keine Probleme - als ob er es mit Humor nehmen würde , wenn er angekläfft wird . Was mir noch aufgefallen ist , er zeigt absolut keine Angst wenn er abgeht und seit dem Frauchen in anderen Umständen ist , ist sein Beschützerinstinkt sehr ausgeprägt - er wacht manchmal auf dem Balkon wie ein "blutrünstiger Kettenhund " .
    Werde die Tage mal paar Telefonate führen und uns mal bei Hundetrainern vorstellen , hoffe mal den richtigen zu finden .

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe , als Mensch aber unersetzbar



    Manuel , Maxi und klein Maya lassen Grüssen

  8. #8
    ben2.0
    Gast
    hat bullymom in monnem nicht ne ganz gute trainerin? pöbeln oder revierverhalten muss rein nichts mit schlechten erfahrungen zu tun haben.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bully-Rüpel Avatar von Maxi-King
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    D- 67227
    Beiträge
    577
    Iris , ich MUSS ihn dann kurz halten - der würde förmlich gegen den anderen Hund gehen - in wie weit kann und will ich nicht beurteilen .
    Meistens ist es ja , dass die anderen HH quasi um die Ecke kommen , d.h . viel ausweichmöglichkeit habe ich in diesen Momenten nicht gerade ... Wenn ich von weitem einen potentiellen Gegner sehe , mache ich einen Bogen oder wechsle mal die Strassenseite , wobei von der anderen Strassenseite das aufbäumen besser zu kontrollieren ist und er dann eher hört .
    Klaro wird er gelobt , wenn ich ihn ablenken kann und "Entwarnung" angesagt ist .

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe , als Mensch aber unersetzbar



    Manuel , Maxi und klein Maya lassen Grüssen

  10. #10
    Bully-Adult Avatar von Trude
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    Schmitten
    Beiträge
    1.312
    Meine Kleine hat auch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

    Können viele Faktoren sein, von Grenzen austesten über Unsicherheit oder vielleicht die "Austrahlung" des anderen Hundes.
    Vielleicht seit auch Ihr angespannt seit dem 1. mal und durch das Leine kurz nehmen, signalisiert Ihr ja das da was kommt.

    Ja Ben, meine Simone hat aktuell eine gute Trainerin.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße, Nadine mit Buddy und Trude
    und Laika im Herzen


    He is your friend, your partner, your defender, your dog.
    You are his life, his love, his leader.
    He will be yours, faithful and true, to the last beat of his heart.
    You owe it to him to be worthy of such devotion.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

rüdenproplem

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •