Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34
  1. #1
    Bully-Neuling Avatar von Boffo
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    9

    Mein Rüde hat mich angegriffen

    Hallo und zuerst mal einen schönen Abend . Nun zu meinem Anliegen .
    Mein Bulli er heißt Boffo ( Rüde 30 kilo ) und wird im December 5 Jahre alt ( nicht kastriert) . Ich habe ihn als Welpe mit 3 Monaten bekommen und bis dato nur die üblichen Probleme mit Ihm gehabt. ( Cherry Eye und ab und zu mal eine Bindehautentzündung.
    Nun zu meinem Problem. Wir haben am Sonntag Abend zusammen im Bett gelegen und geschmust er hat sich den Bauch kraulen lassen und dann ohne Vorwarnung hat er eine Beißattacke gegen mich geritten. Da ich auf dem Bauch lag und er schneller war als ich hat er mich am Arm erwischt . Ergebniss 5 Bißwunden ( 3 sehr tief ) musste dann mit dem Notarzt ins Krankenhaus und eine Nacht dort bleiben .
    Was soll ich jetzt tun ?? das Vertrauen das ich in Ihn hatte ist erst mal weg . Für Ratschläge wäre ich dankbar .

    Lg Torsten

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Gnadenhof Hazienda "Irisbichl" Avatar von 0401
    Registriert seit
    07.01.2013
    Beiträge
    7.269
    Der hat einfach so soooo heftig gebissen???? Fünf Mal???

    Wow, ich bin etwas sprachlos.

    Hunde können nämlich genau dosieren wie sie beissen. Auch von der Entfernung her. Also obs ein Schnappen in die Luft ist, eine Berührung nur mit den Lippen, eine Berührung!!! mit den Zähnen oder wirklich ein Biss.

    Von daher ists sehr ungewöhnlich wenn vorher noch nie irgendwas war. Auch kein knurren oder jedwegliches Dominanzverhalten..?

    Wärs jetzt mein Bulle würde ich mit ihm zum TA gehen. Bauch untersuchen und evtl MTR vom Gehirn.

    Wenns mein Bulle wäre, der sich von mir wirklich alles machen lässt. Von Spritzen setzen bis zu Fäden ziehen. Vom Fieber messen bis hin zu offenen Nasenwunden versorgen und eincremen.


    Hm... sehr ungewöhnlich...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Iris

  3. #3
    Gnadenhof Hazienda "Irisbichl" Avatar von 0401
    Registriert seit
    07.01.2013
    Beiträge
    7.269
    Nachtrag: wie verhält er sich denn jetzt ggü dir?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Iris

  4. #4
    Bully-Neuling Avatar von Boffo
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    9
    Hallo Iris

    ja das kam ohne Vorwarnung und ich hatte das Gefühl er hätte sich in einen Rausch gebissen ich bin 185 groß und 130 kilo "leicht" konnte aber danach nicht mehr aufstehen das Bett war voller Blut danach lag er neben mir hat stark gezittert meine Frau hat ihn dann angeleint und ins Wohnzimmer gebracht damit der Notarzt rann konnte

    lg Torsten

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Neuling Avatar von Boffo
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    9
    mein Sohn hat Ihn dann abends zu sich genommen die beiden haben auch eine sehr enge Bindung am nächsten morgen wollte er gegen Ihn eine Attacke reiten musste sich aber mit einem Schuh begnügen .
    Jetzt wissen wir nicht mehr weiter da er auch immer mit im Bett geschlafen hat was nun auf keinen Fall mehr geht . ( Wir haben auch über das Einschläfern nachgedacht )

    lg Torsten

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Gnadenhof Hazienda "Irisbichl" Avatar von 0401
    Registriert seit
    07.01.2013
    Beiträge
    7.269
    Das mit dem "Rausch" hört man öfter und auch wenn man mich jetzt lyncht: sowas ist "Kampfhundetypisch". Bullys lassen sich absolut viel gefallen, aber wenn die dann mal rot sehen dann ists wirklich oft ein Rausch. Die nehmen dann auch nichts mehr wahr.

    Deine Frau konnte ihn aber einfach so anleinen? Er hat aufgehört und war wieder normal?

    Und ihr hattet vorher wirklich keinerle Problemchen mit ihm?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Iris

  7. #7
    Gnadenhof Hazienda "Irisbichl" Avatar von 0401
    Registriert seit
    07.01.2013
    Beiträge
    7.269
    Das mit dem Sohn les ich jetzt erst.

    Puh...

    Schwierig, echt. Und total scheisse (sorry). Ich würd nen Maulkorb besorgen und zum TA gehen. Nicht selten haben Hunde nen Gehirntumor der die dann austicken lässt. Zumindest wär das dann eine Erklärung, wenn auch eine schlimme.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Iris

  8. #8
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.628
    Oh man! Echt heftig! Ich bin schockiert! Ich schließe mich Iris an,ich würde ihn auch Untersuchen lassen wenn er noch nie zuvor jemals Tendenz aggressiv hatte. Ihne Grund (egal ob psychisch oder physisch) würde ein Hund ja nicht einfach seine Besitzer angreifen,vor allem wenn die Chemie bis dato immer stimmte und ein Vertrauensverhältnis da ist.
    Drücke die Faumen,für den Hund und natürlich auch für deine Genesung.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  9. #9
    Bully-Adult Avatar von Mockchock-82
    Registriert seit
    10.08.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.405
    Das ist aber echt heftig was man hier lesen tut....und echt scheisse .....und wenn die ganzen Jahre zu vor nichts war....und jetzt er den tickt bekommt....würde ich auch sein Kopf geschweige komplett mal untersuchen lassen ...vielleicht ist wirklich was im Kopf.....
    ich möchte nicht den teufel an die wand malen, aber wir hatten damals ein Phyri der mit 2 Jahren von uns gehen musste, weil er ein gehirntumor hatte den man nicht hätte behandle geschweige raus holen können...der saß richtig beschießen.....und der tierarzt meinte damals auch zu uns...ein Wunder das er uns nicht gebissen oder sonst was gemacht hat...ich hab ihn geknuddelt und die Ohren geknuddelt geknutscht.....
    lasst Ihn durch Schecken....Maulkorb damit er erst mal nicht mehr zu beißen kann......

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse

    Katrin & Sebastian und Tyson ....

  10. #10
    Bully-Neuling Avatar von Boffo
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    9
    Ja er war bisher total lieb mit sich mit Katzen verstanden kleine Kinder waren sein liebstes nur wenn in der Nähe ein Rolladen zu gemacht wurde ist er bei dem Geräusch ausgeflippt und wollte sogar an die Fenster springen. Ansonsten hatte er keine Probleme gemacht ging gerne zum TA und auch bei mir im Büro mit sehr viel Publikumsverkehr hat er keine Probleme gemacht .

    lg Torsten

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •