Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43
  1. #11
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.954
    Das hätte bei Barney auch nicht gefruchtet. Nancy weiss sicher, was ich meine. Es gibt einfach auch völlig "anarchistische" Hundepersönlichkeiten.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  2. #12
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.357
    Bei Hermann half - wenn er auf Hochtouren war - nur Rausgehen. Nein hat der da auch nicht gehört. Und den Aufschrei fand er geil. Das hat ihn nur noch höher drehen lassen.

    Mit der Konsiquenz meinte ich, dass man dem Hund eben genau zeigen muss, bis hier und nicht weiter. Und das dann eben auch immer. Nicht einmal ok, dann wieder nicht. Gerade am Anfang.

    Übrigens kann Hermann ganz genau unterscheiden bei wem er etwas darf und was nicht. Dieses "alle müssen die selben Regeln befolgen! " halte ich für ein Gerücht. Gibt ja auch unterschiedliche Hunde. Der eine toleriert viel, der andere nicht. Da können sie ja auch abwägen, was geht und was nicht.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  3. #13
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.357
    Übrigens baut der Hund im Spiel Adrenalin und Glückshormone auf. So voll mit den Hormonen kann der gar nicht von jetzt auf gleich abschalten. Ein älterer Hund, der dies beigebracht bekam, kann das. Ein Welpe noch nicht.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  4. #14
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.632
    Zitat Zitat von BullyMom Beitrag anzeigen
    Übrigens baut der Hund im Spiel Adrenalin und Glückshormone auf. So voll mit den Hormonen kann der gar nicht von jetzt auf gleich abschalten. Ein älterer Hund, der dies beigebracht bekam, kann das. Ein Welpe noch nicht.
    Ja da gebe ich dir recht. Anschreien meinte ich auch nicht dass würde Günni auch nur puschen. Aus der Situation herausnehmen sehe ich auch so. Und dann würde ich mit ihm was schönes machen,paar leckerchen verstreuen oder so. Etwas ruhiges.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  5. #15
    Bullyknutscherin Avatar von roses
    Registriert seit
    02.08.2012
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    5.493
    Beim Thema Couch wäre ich schnell mit fertig. Sobald die Kleine was anderes als rumgammeln will, runter. Immer. Ich würd gar nicht meckern oder so sondern ein strenges nein und wenn sie nicht drauf reagiert, runter. Und wenn man sie 20 mal runter hebt. Egal.
    Was das Zwicken angeht, Hanc hat mich auch als er klein war einige male ziemlich doll gezwickt. Irgendwann hab ich ihn mal zurück gebissen (natürlich nicht volle Kanne, aber so, dass er das gemerkt hat). Darüber war er so geschockt, dass er von da an vorsichtiger war. Klar so richtig im Rausch wird er auch mal wieder fester, aber dann reicht wirklich ein strenges nein und er wird ruhiger. Wenn er mit seinen Geschwistern toben würde, würden die ihn ja auch zurückzwicken. So hat Hanc glaub ich erst einmal gemerkt, dass das unangenehm ist.
    Das ist halt so, man weiß theoretisch sehr viele Dinge, aber manche muss man erst am eigenen Leib erfahren um sie zu verstehen, warum soll es bei Tieren anders sein?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG by Julia

    "Wie viele Tabletten hast du heute eigentlich schon genommen?!" "Pssssssst! Sprich nicht so laut, du verscheuchst das Einhorn!"

  6. #16
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.099
    Bei der Couch bin ich ganz bei Julia......einfach den Zwerg runter setzen wenn er zu wild wird. Mach ich heute bei den Mädels noch so...... das Sofa ist keine Spielzone!!

    Euer Schnirpsi muss einfach noch lernen runter zu fahren. Auch das mit der Beisshemmung scheint ihr noch nicht richtig vermittelt zu haben da müsst ihr einfach dran bleiben und liebevoll konsequent sein.......und auch mal einen strengen Ton anschlagen. Bei uns macht z. B. der Ton die Musik. Ich rede mit den Mädels immer leise und ruhig ...... und sie wissen immer was die Uhr geschlagen hat wenn ich die Stimme erhebe und etwas lauter werde. Dann wissen sie....... " jetzt ist schluss mit lustig nu wird die Alte richtig pissig" .

    ......und zum Thema ruhiger Hund. Ein Welpe sollte ein aufgewecktes, neugieriges Wesen haben. Er sollte die Welt erforschen wollen........ und er muss noch viel lernen.

    Ruhiger werden die meisten irgendwann mal und ich hoffe ihr müsst da noch lange drauf warten. Denn es gibt doch nicht schöneres als einen Hund der voller Lebensfreude ist!
    Unsere Holly wird bald 8 Jahre und wird jetzt gaaaaanz langsam ruhiger. Ich merke das sie langsam älter wird und das tut schon ein bisschen weh.
    Suger wird nächsten Monat 7 Jahre alt und ist immer noch die gleiche wilde, verrückte Nudel wie als Welpe....... und ich werde ihre wilden, dickköpfigen Aktionen, die ich jetzt manchmal Verfluche, bestimmt irgendwann mal, wenn sie ruhiger geworden ist, ganz schlimm vermissen.
    Das Annakind wird nächsten Monat 5 Jahre und ich hoffe das unser kleiner Wirbelwind noch gaaaaaanz lange jeden Tag einen Sturm entfacht.

    Geniesse also einfach die wilde Welpenzeit, sie ist anstrengend und Nervenaufreibend...... aber auch wunderschön!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  7. #17
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.632
    Bei dem zwicken haben wir auch immer ganz laut aufgeschrien,recht piepsig und haben uns abgewendet,da war Günni immer ganz perplex und irgendwann hatte er es verstanden. Couch schließe ich mich an,ist bei uns auch heute noch so

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  8. #18
    Bully-Spezialist Avatar von Orentelori
    Registriert seit
    02.12.2013
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.059
    Yoda darf ja bei uns nicht auf die Couch, aber wenn Schnirpsi das darf, dann würde ich sie auch sofort hinunter tun. Es geht eben immer darum, ihr IMMER zu zeigen, bis hier hin und nicht weiter. Ich bin auch Simones Meinung, dass nicht unbedingt jeder immer gleich reagieren, sondern eher jede einzelne Person für sich immer gleich. So weiß Yoda beispielsweise, dass er mit meinem Mann schon recht wild, mit mir ein bisschen wilder, mit meinem großen Sohn schon etwas sanfter und mit meinem Jüngsten ganz soft umzugehen hat. Das haben wir ihm gezeigt. Aber wenn ich jetzt mal nur Yoda und mich betrachte, dann ist es meiner Menung nach wichtig, dass ICH immer gleich reagiere und die anderen eben auch. Yoda weiß es dann zu differenzieren.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße von Ulrike, Familie und natürlich von Yoda!Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.(Friedrich II. der Große)

  9. #19
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.632
    Mit immer gleich meinte ich eher dass die Regeln bei jedem die gleichen sein sollten,beispielsweise Couch: Frauchen sagt ja, Herrchen sagt nein,das meinte ich. Oder dass die ganze Familie sagt, es gibt nix vom Tisch,heißt es fällt wirklich nix ab und nicht dass einer dabei ist der heimlich doch was fallen lässt und der rest sich später wundert warum der hund bei demjenigen evtl bettelt. Dass beide sich einig sind sodass der hund auch versteht was er darf und was nicht. Ebenso bei kommandos. Mein Mann hat z.B.ein Händchen dafür AUS zu sagen wennGünni etwas lassen soll,daher klappt es nicht richtig wenn er etwas aus dem Maul geben soll,das ist das beste Beispiel wie etwas NICHT laufen sollte,beide müssen da an einem strang ziehen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  10. #20
    Bully-Rüpel Avatar von Papercut
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von Schnirpsie Beitrag anzeigen
    (....) Ich versuch das ganze zu ignorieren , mal klappt es mal nicht.

    (...) hat man ein Spielzeug parat und lenkt sie ab klappt es sonst nicht.(...)
    Dirk hat das eigentlich schon schön zusammengefasst. "Konsequenz heißt das Zauberwort". Und das ist sehr wohl eine richtige Antwort, denn deine Beschreibung gibt es her zu vermuten, dass du dir noch nicht ganz bewusst darüber bist wie tiefgreifend das mit der Konsequenz gemeint ist.

    Zitat 1: "Mal klappt es mal nicht." Ähm, ne.. dein Beispiel ist nicht aus der Kategorie "klappen oder halt nicht". Konsequenz heisst, dass wenn ihr fertig seid mit spielen/lernen und du das Spiel/die Übungszeit beendet hast daran nicht zu rütteln ist.

    Das hat wirklich nichts mit "klappen" zu tun. Du hast das Spiel/das Training beendet. Fertig. Ganz einfache Realität für den Hund. Und eine sehr wichtige Erfahrung obendrein - denn der Hund lernt so sich auf deine Weisung hin selber runterzufahren. Und davon profitiert ihr dann auch in anderen Situationen, weil dein Hund so lernt, dass auf ein Kommando (zum Beispiel die Schlussformel "jetzt sind wir fertig") alle aufregenden Aktivitäten enden und Ruhephase angesagt ist. Das wird das ganze Hundeleben über nützlich sein.

    Du hast hier ja schon ein paar Anregungen bekommen wie du das durchsetzen kannst. Bei meinem M-chen reicht es tatsächlich wenn man verbal agiert und etwas Schärfe in die Stimme legt. Bei anderen hilft manchmal nur die schon erwähnte "stille Treppe" damit sie runterkühlen können. Da musst du für deine Knubbeline den richtigen Weg finden. Vielleicht reicht auch ein paar mal stille Treppe bis sie in die Laune kommt schon bei verbaler Ansprache mitzumachen,.. das findet ihr schon gemeinsam raus.

    Zitat 2: "hat man ein Spielzeug parat und lenkt sie ab klappt es sonst nicht." Ähm, ne.. - die Zweite. Du erziehst damit nicht, du gehst auf ihre Aufforderung ein und lenkst höchstens um. Wenn es nur "klappt" solange du ein Spielzeug benutzt dann "klappt" es nicht, sondern die Kleine hat dich im Griff. Das mit der Konsequenz ist echt wichtig. Wirklich. Du setzt den Schlusspunkt und der gilt dann. Da wird nicht ein Spielzeug bemüht um ihr unerwünschtes Verhalten zu belohnen und für euch bequem/handlebar auszulenken. Damit lernt der Hund nix. Denk mal an deine Tochter - soll die wirklich mit einem Hund groß werden bei dem statt Erziehung nur "Katastrophenmanagement" (drastisch formuliert) betrieben wird? Ist doch Mist, das hört ja dann nie auf anstrengend zu sein.


    Versuchs mal so*: Stell dir bei deiner nächsten Spiel- oder Lerneinheit eine Uhr so hin, dass du die gut im Blick hast und dann übe/spiele mit ihr für 5 Minuten und nach Ablauf dieser Zeit beendest du eure Aktivität mit einem klarem "Feierabend" (oder was du sonst als Schlusssignal benutzen möchtest) und führst sie auf ihren Platz (der hoffentlich irgendwo in deiner Nähe ist damit sie auch weiterhin noch bissl mitbekommt was du so tust) und lässt sie dort abliegen.

    Und was auch immer danach kommt, Spielaufforderung ihrerseits, Bellen, Knibbeln, Polka tanzen, Poncho klöppeln... du führst sie nur ruhig auf ihren Platz zurück und lässt sie wieder abliegen. Wichtig ist, dass du dabei möglichst entspannt rüberkommst... du darfst dich dann nicht von ihrer Aufregung anstecken oder in ein erneutes Spiel verwickeln lassen. Das kann einige (oder auch mal mehr) Anläufe brauchen, weil es ja neu ist (für euch beide vermutlich). Aber mit der Zeit sollte sie schon begreifen, dass die aufregende Zeit halt jetzt erstmal durch ist. Und auch du musst dich daran halten, dass der von dir gesetzte Schlusspunkt für alle Beteiligten bindend ist.

    * Funktioniert vermutlich nicht, wenn sie so ein Energieturbo ist wie Barney/Nancy. Aber das musst du halt erstmal rausfinden obs wirklich so ist.

    Viel Erfolg und Nerven wie Drahtseile wünsch ich.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •