Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Brauche Hilfe

  1. #1
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    13.05.2016
    Ort
    Bad Zwischenahn
    Beiträge
    37

    Brauche Hilfe

    Wir haben seid 3 wochen eine kleine bully Mädchen die ist 4 Monate alt . Mit den großen läuft es super leider hat sie Angst von allen . Geräuschen, Menschen einfach von allen 😒 Bei der Züchterin war sie mit 7 Geschwistern und ganz normal . Die Geschwister sind alle ganz anderes und machen keine Probleme . Sind schon bei Welpen Schule aber da auch läuft sie auch nur weg sogar vor uns . Ich bin echt verzweifelt 😭. Sie ist so süß wenn wir alleine zuhause sind dann ist sie frech und ganz normal sobald jemand rein kommt Renn sie weg und Versteck sich nur . Weiß nicht mehr was ich noch machen kann 😭

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.741
    Gib ihr zeit!
    Sie muss alles noch kennen lernen, auch euch. Sie muss noch lernen dass sie bei euch sicher.
    Vielleicht hat sie etwas negatives erfahren was das heim kommen angeht. Was das betrifft bin ich mir auch nicht sicher ob man sie ignorieren sollte,sprich dass sie lernt, es kommt einer aber es hat nix mit mir zu tun, und abwarten bis sie sich von alleine traut. Oder aber vielleicht genau anders herum, man kommt heim und streut zum Beispiel leckerchen oder ein kleines spiel mit ihrem lieblingsspielzeug?! Vielleicht lernt sie dann heim kommen = freude. Aber da bin ich mir nicht sicher ob das nicht zu stressig für sie ist.

    Wenn sie in der HuSchu so viel Angst hat, würde ich es lassen. Im dauerstress kann sie nix positives lernen.
    Nutze die Zeit lieber ihr die welt langsam zu zeigen und dass vertrauen zu euch zu stärken

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  3. #3
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.114
    Wenn die Kleine in der Welpenschule so eine Angst hat würde ich ihr erstmal Zeit geben und auf keinen Fall noch mehr Stress machen. Was sagt denn die Trainerin der Gruppe dazu? Die sieht doch wie euer Bullymädchen reagiert.
    Also Probleme macht das Mädel ja nun nicht wirklich. Sie muss einfach noch viel lernen. Bullys sind zwar meist ausserordentliche Dickköpfe sie sind aber oft auch total sensibel und brauchen Zeit und ganz viel Geduld um alles zu verarbeiten. Wie ist es denn bei euch? Lebt sie da allein mit dir oder leben noch andere Personen im Haushalt. Wenn ja , hat sie vor denen auch Angst?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  4. #4
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    13.05.2016
    Ort
    Bad Zwischenahn
    Beiträge
    37
    Nein wir sind zu dritt mein Mann und mein 18 jährige Sohn und Sam mein 1 jahrealte bully Rüde . Mit denn versteht sie sich super . Von anderen Hunden hat sie auch keine Angst , es sind nur die Menschen ich bin aber mir ganz sicher das es nix vorgefallen ist . Das macht mich einfach nur traurig zu sehen wie sie Panik bekommt wenn Besuch kommt . Sam rennt hin Freund sich ohne Ende und sie Versteck sich ����

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.741
    Also ich meine jetzt nicht bei euch das was gewesen wäre,sondern beim Züchter.
    Gebt ihr die Zeit die sie braucht um Mut und Vertrauen zu fassen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  6. #6
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    13.05.2016
    Ort
    Bad Zwischenahn
    Beiträge
    37
    Wir haben sie da persönlich abgeholt und sie war ganz normal ruhig war sie schon immer darum wollten wir sie . Unsere Sam ist 1 Jahr und sehr wild , verspielt uns liebt Menschen . Wir haben sie ausgesucht weil sie die ruhigste war aus denn ganzen Wurf . Es waren 8 Welpen und ich habe mit paar von den Kontakt und keiner ist so ängstlich eher das Gegenteil.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.416
    Ich lese hier gerade mit und suche das Problem... Meines Erachtens gibts nämlich keins, vielmehr verhält sie sich Fremden gegenüber vorsichtig und vielleicht auch ein bisschen misstrauisch, das äußert sich dann uns gegenüber als "ängstlich". Der Grund ist, dass sie das eben nicht kennt, denn Welpen werden ja nicht gleich mit fremden Menschen konfrontiert, sondern leben in ihrer eigenen Welt ausschließlich mit ihren Menschen die von Anfang an da waren. Du schreibst, dass sie der ruhigste Welpe im Wurf war - dann passt das doch alles zusammen. Ich würde Besucher bitten, sie nicht zu beachten, sie keinesfalls streicheln zu wollen und ihr einen sicheren Rückzugsort geben - such die ruhigste und geschützteste Ecke im Zimmer aus und stell dort ihr Körbchen hin. Geht sie da rein, dann lass sie in Ruhe, denn es ist ausschließlich IHR Rückzugsort. Rennt sie unter den Tisch o. ä. dann achte darauf, dass sie sich dort nicht verletzen kann, ansonsten - in Ruhe lassen. Wenn sie merkt, dass ihr nichts passiert, dann treibt die Neugier sie schon raus. Wichtig ist aber vor allen Dingen, dass es für Besucher heißt: FINGER WEG VOM HUNDEBABY und nicht beachten! Irgendwann weiß sie, dass das alles so in Ordnung ist, aber um das zu lernen braucht sie nunmal Zeit.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.373
    Ich sehe da auch kein wirkliches Problem. Bei den Hunden ist das eben wie bei den Menschen auch. Da gibt es unterschiedliche Charaktertypen. Der eine ist ein Draufgänger, der andere ein Sensibelchen und wieder ein anderer ist eher unsicher. Eure Maus scheint da eben ein unsicherer Hund zu sein. Wichtig ist, dass ihr der Maus Sicherheit vermittelt und ihr die Zeit gebt, die sie benötigt. Ich wurde anderen Menschen erst einmal untersagen die Kleine zu bedrängen. Einfach in Ruhe lassen. Mit der Zeit wird die Kleine merken, dass das alles ganz normal ist, und nichts Bedrohliches.

    Hundeschule würde ich dann erst einmal lassen. Lasst sie erst einmal ankommen und etwas Sicherheit gewinnen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  9. #9
    Bully-Spezialist Avatar von Orentelori
    Registriert seit
    02.12.2013
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.151
    Das ist eine gute Idee. Wichtig sind für sie Zeit, um sich einzugewöhnen und vieles zu lernen, sowie eure Liebe und Geduld, damit Vertrauen entwickelt werden kann. Letztendlich ist es ja auch egal, warum sie so ist, sie ist halt ruhig und zurückhaltend und eben keine Energiebombe. Das ist doch schön.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße von Ulrike, Familie und natürlich von Yoda!Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.(Friedrich II. der Große)

  10. #10
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.416
    Das Hauptproblem ist, dass oftmals von einem Welpen zu viel erwartet wird. Dabei ist er ein BABY und wenn wir mal bedenken wie schnell ein solches Hundekind selbstständig wird, dann kann man das durchaus auch als "Wunder" bezeichnen. Aber auch "Wunder" brauchen manchmal ein bisschen Geduld . Stell dir einfach vor, es wäre ein Menschenbaby - würdest du da auch erwarten, dass es in kürzester Zeit alles weiß und sich in unbekannten Situationen richtig verhält? So lange es nicht selbsständig den Kühlschrank mit den leckeren Eisportionen findet... , wird man ihm noch sehr viel Geduld entgegenbringen müssen - und danach auch noch und zwar wesentlich länger, als bei einem Hund.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •