Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Bully-Welpe Avatar von Dina
    Registriert seit
    02.11.2017
    Ort
    Böblingen
    Beiträge
    21

    Hund weigert sich zu laufen.

    Hallihallo,

    mal wieder ich, mit einem neuen Anliegen.

    Mein Hund frisst mir gerade die Nerven auf. Die Junge Dame weigert sich nämlich morgens, direkt nach dem Essen, mit mir zum Auto zu laufen. Abends wenns nach Hause geht, genau das selbe Spiel wieder. Da will sie jeweils wieder nach Hause oder zurück in die Kanzlei.

    Zwischendurch also die Pipi-Pausen um 10 und 15 Uhr wie auch in der Mittagspause und Abends nach dem Essen klappt es wunderbar. Sie läuft am Fuß mit durchhängender Leine (die 5 Meter Leine war für den A... die nutzt die Strecke ÜBERHAUPT nicht) mit.

    Ich weiß also nicht an was es liegt und warum sie es macht. An der Dunkelheit und am Regen nicht, das macht sie ansonsten ja auch. Das Auto sollte es auch nicht sein, weil sie immer Problemlos rein und raus kommt... Sie versucht es zumindest ich hebe sie rein und raus. Sie beschwert sich beim Fahren auch nicht.

    Ich weiß echt nicht weiter, weil mir das tierisch auf die Nerven geht, sie hinter mir herziehen zu müssen oder sogar zu tragen... Ich finde leider auch nie einen Parkplatz vorm Haus... Und weil meine Hundetrainerin gerade krank ist, dachte ich ich frage euch mal, vielleicht weis mir jemand ja einen Rat. Weil sie mit Leckerlis zu locken ist mir auch zu doof, weil sie dann nur läuft solange sie welche bekommt.

    Danke schonmal für die Rückmeldungen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.516
    Hihi! Das kennen wir alle! bleib Kinsequent,laufe vor,selbst wenn sie stehen bleibt,ist die Leine auf Spannung,also Ende der Leine erreicht,bleib stehen,irgendwann kommt sie hinterher,wenn sie dann bei dir ist würd ich sie loben. Manchmal dauertes seeeeehr lange! Wir hatten das zu welpenzeit und später nochmal,er wollte von zu hause aus nicht laufen,irgendwann kam er hinterher,da war der abstand dann doch zu groß. Also wird sich deine 5m leine doch noch bezahlt machen locken würde ich sie auch nicht,das wäre bestechung und sie soll ja aus eigenen Antrieb dir folgen,ich hab es früher auch mit bestechen versucht,war nicht erfolgreich,da tanzt der Hund dir am Ende auf der Nase rum.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  3. #3
    Bully-Welpe Avatar von Dina
    Registriert seit
    02.11.2017
    Ort
    Böblingen
    Beiträge
    21
    Oh ja, das klappt meistens auch, dieses weggehen und das an der kurzen Leine... Aber ich glaube da wird das wirklich mal mit den 5 Metern getetstet. -.- Leckerlis verwende ich nur im äußersten Notfall. Wenn ich zum Beispiel voll beladen bin und sie nicht auch noch tragen kann.
    Durchhaltevermögen wird hier enorm geförtdert. Ich hoffe es wird bald. Ich muss dann jetzt nämlich noch eher mit ihr raus, dass ich es pünktlich zur Arbeit schaffe.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.516
    Also ich finde,aber das muss jeder für aich natürlich entscheiden,in jungen Jahren immer vollpumpen mit leckerlis für gutes Verhalten um es zu festigen und dann pö a pö ausschleichen lassen.
    Teste,dann wirste sehen was zieht.
    Ja man lernt echt geduldig zu sein

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  5. #5
    Bully-Welpe Avatar von Dina
    Registriert seit
    02.11.2017
    Ort
    Böblingen
    Beiträge
    21
    Also gerade hatte ich wieder ein Erlebnis, da hätte ich am allerliebsten Geschrien. Laufe ich aus der Kanzlei raus, sie folgt bis ca. 10 Meter vor die Türe und verrichtet ihr Geschäft, da dreht sie auch schon wieder um und will rein. Ich also ganz wie man es gelernt hat, die Leine auf Spannung, mit dem Rücken zum Hund und meine Mama angerufen, dass sie gar nicht auf die Idee kommt, dass ich mich dafür interessiere, ob sie will oder nicht, da bekomme ich nach knapp 15 Minuten nen Krampf in der Hand. Das merkt die natürlich sofort, reißt sich los und ist weg. Sie musste nur durch eine kleine Gasse, da gibt es kaum Autos und dann saß sie wieder vor der Kanzlei, aber es hätte sonst was passieren können.

    Hatte leider auch nur die kurze Leine mit, weil ich die auf Arbeit praktischer finde, gerade wenn ich Mittags schnell einkaufen muss.

    Hauptsache mal randaliert. Naja, ich denk mal, das wird schon wieder. Hoffentlich, sonst habe ich bald einen Nervenzusammenbruch

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.862
    Ich hab ja nie wirklich mit dem Welpen eine Hundeschule besucht, um so etwas zu trainieren, deshalb bin ich da nicht so up to date. Aber Leine auf Spannung wäre genau das, was ich in so einer Situation nicht gemacht hätte. Mit Druck kommt man da wenig weit.
    Ich hätte Sie wahrscheinlich schnell hochgenommen und 2 m später abgesetzt oder es eben doch schnell mit einem Leckerli versucht.

    Letztlich haben wir das, was Du grad durchmachst alle durch. Daheim/im Büro ist es sicher/kuschelig/warm. Warum soll man denn da weggehen? Wahrscheinlich hast Du morgens und abends auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause immer mehr Kram dabei als wenn Du kurz Gassi gehst. Das registriert sie und denkt sich, oh" Gott, wir verlassen unser Zuhause/2.Zuhause jetzt dauerhaft"

    Ich habe hier quasi den Bürovorstand sitzen, während Du die Azubi hast. Der Bürovorstand verlässt "seine" Kanzlei nur unter Androhung von schlimmen Strafen
    Die sind einfach pflichtbewusst

    Lass' ihr die Zeit, das gibt sich von selbst.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  7. #7
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.516
    Das mit der Spannung habe ich auch nicht gemeint dass es grundsätzlich sein sollte,falls das missverstanden wurde. Ich meinte eher halt laufen und warten ob sie dann nicht doch kommt. Aber du hast recht Tanja,mit dem was du sagst. Mal paar Meter weiter tragen wäre auch ne Idee.
    Gut dass der kleinen Maus nix passiert ist

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  8. #8
    Bully-Welpe Avatar von Dina
    Registriert seit
    02.11.2017
    Ort
    Böblingen
    Beiträge
    21
    Ich spanne die Leine nicht so, dass sie sich dagegen stemmen muss. Nur so, dass sie merkt, dass es nicht weiter geht. Heute morgen bin ich extra ein wenig früher los und habs mit den 5 Metern versucht. 10 Minuten habe ich den Sturkopf nicht zum laufen bewegen können. Dann kam sie irgendwann.

    War klasse. Danach hat sie nochmal versucht zurück zum Haus zu kommen, aber das hat sie im nächsten Augenblick wieder aufgegeben

    Ich hoffe ihr habt einen schönen Tag und danke für die super Idee mit der langen Leine. Ich glaube, dass die Distanz auch ihren Teil beigetragen hat.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bully-Welpe Avatar von Dina
    Registriert seit
    02.11.2017
    Ort
    Böblingen
    Beiträge
    21
    Achso und um noch auf den ganzen Kram zurückzukommen! Ich habe mir das auch gedacht, dass es daran liegt und angefangen, die Tasche, die ich immer mit hab, auch für die kleinen Gassirunden mitzunehmen. Da klappt das dann auch besser. Ich glaube aber auch, dass es am Wetter liegt. Als man noch ab und an die Sonne gesehen hat, ist sie nämlich bis auf das Stück von der Haustüre weg, immer mitgelaufen. Meine Hoffnung stirbt aber noch nicht.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.099
    Meine Holly wollte damals auch nicht an der Leine mitgehen. Ich habe sie dann immer Stück für Stück mit Leckerlies gelockt und jedesmal wenn sie angewackelt kam gab es auch etwas.
    Die Kleine soll ja merken das es toll ist mit dir zu gehen oder dir zu folgen. Wenn sie dann mal gut mitgeht kann man anfangen die Leckerlies langsam auszuschleichen.
    Ich finde es nicht schlimm den Hund mit Leckerlies vollzustopfen wenn er was lernen soll. Er braucht doch eine Motivation.
    Wie sagt unsere Hundetrainerin immer: Man kann alles schön füttern

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •