Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    02.01.2013
    Beiträge
    5

    Futterumstellung, aber wie und was?

    Hallo zusammen
    Erstmal bin ich froh so eine tolle Bullyseite gefunden zu haben
    Ich bin ganz frische Bullymama von Olaf, einem schon 8-jährigen Rüden, heute feiern wir unser Einwöchiges (er hat's natürlich vergessen) und seit einer Woche suche ich im Netz
    nach Infos über das richtige Futter...Denn Olaf pupst in einer Tour das ist ziemlich übel. Zusätzlich ist sein Kot hell und nicht besonders fest.
    Da kann doch was nicht richtig sein hab ich mir gedacht und siehe da, Royal Canin scheint der letzte Mist zu sein.

    Sein Vorbesitzer meinte er darf nicht viele Proteine...Nun suche ich etwas proteinarmes, was nicht nur aus Weizen besteht...

    Ich habe den Tipp "Wolfsblut" bekommen. Hat da wer schon Erfahrungen gesammelt?

    Und könnt ihr mir sagen, ob es nötig ist, TroFu mit Wasser zu mischen bis es pappen weich ist?

    Und wie stelle ich das Futter um?Einfach täglich immer mehr von dem neuen Futter bzw. den Anteil von Royal Canin reduzieren?

    Über ein paar Tipps würden wir uns freuen!

    Schönen Abend!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Administrator/ CEO Founder Avatar von Janine
    Registriert seit
    16.04.2010
    Beiträge
    4.444
    Woflsblut soll vom Hörensagen ein gutes Futter sein. Real Nature und Orijen finde ich persönlich auch sehr gut.
    Es gibt auch von Belcando ein neues Futter, welches getreidefrei ist.

    Das Futter von Belcando hat ein Instantsoße, das heißt, man gibt in das Futter etwas Wasser dazu und hat dann Soße mit im Futter.
    Die Futterstücke bleiben aber fest und quellen nicht auf.

    Generell ist es aber nicht nötig Futter mit Wasser zu mischen.

    Von Royal Canin halte ich überhaupt gar nichts.
    Du stellst es so um, wie du schon vermutest. Immer etwas mehr neues Futter zum alten Futter und das alte reduzieren bis du dann nur noch neues Futter gibst.
    Es kann aber auch ca 6-8 Wochen dauern, bis sich Olaf und sein Körper an das neue Futter gewöhnt haben.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Janine


    EnglischeBulldogge.de auf Facebook und Twitter

  3. #3
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    02.01.2013
    Beiträge
    5
    Vielen Dank dafür, Janine!!
    Oh man, das scheint nicht einfach zu sein, scheinbar gibts über jedes Futter was zu meckern... Nun hab ich gelesen Orijen soll angeblich zu viel Eiweiss haben und Real Nature diese Zuckervollrohrmelasse, aber ist das schädlich?
    Vielleicht hat ja noch wer Erfahrungen mit Wolfsblut gemacht...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.859
    Ich füttere derzeit Orijen Adult und bin damit sehr zufrieden. Mein Hund übrigens auch . Über das Eiweiß streiten sich die Geister.... Da ich demnächst auf halb Frischfutter/halb Trockenfutter umstellen möchte, werde ich auf Canis Alpha umsteigen. Das ist ein hochwertiges, kaltgepresstes Futter, was somit auch in der Kombination mit BARF gegeben werden kann.

    Wolfsblut macht ebenfalls einen guten Eindruck; da ich mich allerdings noch sehr gut an eine Zeit erinnere in der es lange kein Wolfsblut gab, was irgendwie mit der Zusammensetzung zu tun hatte, scheidet es für mich persönlich mangels Vertrauen aus.

    Und was die Umstellung angeht, Janine hat dir deine Vermutung schon bestätigt. Je langsamer du umstellst, desto besser für den Hund. Also immer schön Zeit dabei lassen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Adult Avatar von Mrs_Brightside
    Registriert seit
    15.10.2011
    Ort
    Berlin- Tempeltown
    Beiträge
    1.318
    Barfen wäre nichts für dich?
    Kann man dich bekehren???
    Ich mach mal ein wenig Werbung: Berthas Kot ist fest, braun und riecht nicht dolle.
    Ihr Fell sah anfangs übel aus (kroatischer Nothund), jetzt glänzt es und wächst überall.
    Ihre Pupse sind zu verkraften, weil sie nicht häufig pupst. (Außer bei Pansen)
    Aber mein stärkster Punkt fürs Barfen: schau dir einen Hund an, der gerade ein Huhn frisst. Bertha erinnert mich immer an eine Löwin. Sie stellt die Pfote aufs Huhn und reißt es entzwei. Unglaublich, man muss es gesehen haben..was da für eine Leidenschaft hinter steckt, man sieht da wirklich den Carnivoren. (vielleicht stelle ich mal ein Video rein)

    So viel dazu. Wenn es nichts für dich ist, (trotz meiner super gelungenen Werbung) ich habe sehr viel positives über Wolfsblut gehört.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Kathleen mit Bertha

    "Natürlich klären die Hunde Probleme unter sich..wenn man auf natürliche Auslese steht."
    -Günther Bloch

  6. #6
    Bully-Junior Avatar von Schlatze
    Registriert seit
    04.10.2012
    Ort
    35066 Frankenberg
    Beiträge
    478
    Frösch hatte in seiner Jugend lange die gleichen Probleme. Ich füttere teilweise frisch ( Pansen, Kopffleisch, Hühnerfleisch, Hühnerherzen, Hühnerhälse) und teilweise Trockenfutter. Nach langen hin und her habe ich mich für Orijen entschieden. Ich denke, dass Du mit Wolfsblut, oder Orijen auf der sicheren Seite bist. Wenn Du Frischfleisch nicht füttern willst, gibt es gute Dosen, die man zum Trofu mischen kann. Z.B. hat Rinti Kennerfleisch ein sehr gutes Preis-,Leistungsverhältnis. Royal Canin ist wirklich Mist. Achte darauf, dass bei Trofu zuerst Fleisch auf der Inhalteliste steht. Bei den meisten Trofu steht da zuerst Mais oder Getreide, aber Du hast ja kein Huhn. Langsam umstellen und dann wirst Du Dich wundern, wie gut es dem Hund bekommt. Übrigens . Super, dass Du einen älteren Hund genommen hast ! Mache ich auch seit Jahren immer. Frösch ist jetzt 7 Jahre alt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    ben2.0
    Gast
    ich habe gutes über bestes futter fenrier gehört. ein kollege füttert das seit einigen monaten seinem schäferhund uns ist sehr angetan von der qualität und sein hund soll erheblich weniger haaren. wolfsblut hab ich auch gutes gehört,allerdings nur über dritte.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    02.01.2013
    Beiträge
    5
    wie toll, ich freue mich über eure Hilfe.Vielen Dank
    Ich oute mich als absolut Unwissende, aber ich frag trotzdem: Barfen bedeutet "einfach nur" frisch zubereitetes Futter bzw. Fleisch?
    Omg, ich kann nicht mal für meine Freunde kochen, mir wurd mal gesagt ich bringe sogar wasser zum Anbrennen, vielleicht sollte ich das lassen

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    ben2.0
    Gast
    beim barfen brauchst du nicht kochen können, denn barfen bedeutet das fleisch roh zu servieren (schweinefleisch natürlich nicht ) es gibt aber auch wirklich hochwertiges trockenfutter, wenn du dich da nicht rantraust. wurden hier ja schon genannt. hätte ich jetzt nen bully würde ich wohl bestes futter fenrier,wolfsblut oder acana füttern.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.588
    Wir barfen auch. Herman verträgt leider sehr wenig.

    TF kann ich dir Orijen empfehlen. Ich war von dem Futter sehr begeistert. Herman leider nicht.
    Das liegt aber wirklich nur daran das er multiallergen ist.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

futterumstellung wolfsblut

belcando oder wolfsblut

englisch bulldogge mit pp füttern

wolfsblut futterumstellung

futterumstellung auf wolfsblut

futterumstellung auf orijen

wolfsblut oder belcando

bully pupst von Trockenfutter

Futterumstellung bulldogge pupst

belcando trockenfutter getreidefrei englische bulldogge

umstellung auf wolfsblut

französische bulldogge futterumstellung welpe

hund pupst nach futterumstellung nicht mehr

futterumstellung bei englischen bulldoggen

content

futterumstellung bei englische bulldoggen

Futter Umstellung auf wolfsblut welpe

old englisch bulldogg orijen oder wolfsblut füttern

old english bulldog belcando

französische bulldogge haart wolfsblut futter

Futterumstellung französische bulldogge

Kannman der französischen Buldogge auch etwas Sosse geben

Wann englishe bulldogge welpenfutter absetzen

futterumstellung englische bulldogge

orijen adult futterumstellung

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •