Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Hilfe!!!!!!!

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Hilfe!!!!!!!

    Wir haben uns vor kurzem unsere englische bulldoge angeschafft.männlich 9monate Jung.
    Wir hatten uns bereits belesen dass er jetzt im sogenanntem flegelalter ist.es ist nur mittlerweile so schlimm, dass so bald wir für längere Zeit die Wohnung verlassen, alles auseinander genommen wird.Hilfe!!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Junior Avatar von Inge Thelen
    Registriert seit
    19.10.2012
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    372
    Also entweder ihr sperrt den Hund in eine Box, aber besser noch ist ein Welpengitter, denn da hat er mehr Platz und kann nichts mehr anstellen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Bully-Adult Avatar von Trude
    Registriert seit
    05.06.2012
    Ort
    Schmitten
    Beiträge
    1.312
    Würde auch zu einem Zimmerkennel raten, fürs Erste. Aber macht Ihn erst damit vertraut.
    Beschäftig Ihr den jungen Mann ausreichend bevor Ihr für längere Zeit die Wohnung verlasst?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße, Nadine mit Buddy und Trude
    und Laika im Herzen


    He is your friend, your partner, your defender, your dog.
    You are his life, his love, his leader.
    He will be yours, faithful and true, to the last beat of his heart.
    You owe it to him to be worthy of such devotion.

  4. #4
    Bully-Welpe Avatar von EddY
    Registriert seit
    16.09.2012
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    52
    ihr müßt ihn langsam dran gewöhnen, nicht gleich lange weggehen- alles brauch halt seine Zeit.

    Wir haben unseren damals nur für ein paar Minuten alleingelassen und das dann schrittweise gesteigert-über ne längere Zeit.
    Ich kann mich zwar nicht mehr genau erinnern, aber ich denke es waren bestimmt 2,3 Wochen bis er mal 1,2 Std. allein war.

    Versucht doch mal in ner ruhigen Minute euch kurz und knapp von ihm zu verabschieden (ich sag immerr "fein bleib" , dann mal kurz vor die Tür-wieder rein und ihn ganz doll loben( Vielleicht nen Leckerli geben)... des klappt schon!!!! ich drück euch die Daumen

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Können diese Augen lügen?

  5. #5
    CocosFrauchen
    Gast
    Ja, am besten trainiert Ihr das Alleinbleiben Schritt für Schritt. Wenn der Kleine was zerstört, hat das vermutlich nichts mit dem Flegelalter zu tun, sondern euer Bully hat einfach Stress.
    Mit den meisten Hunden muss man das Alleinbleiben erst einüben, bis es klappt, und der Hund dabei entspannt bleibt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Bully-Junior Avatar von Inge Thelen
    Registriert seit
    19.10.2012
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    372
    Na ja, warum der Kleine zerstört, das wäre mir, gelinde gesagt, egal, wenn ich heimkomme und meine Wohnung ist zerlegt. Ich denke mal, diese zerstörungswut beruht auf Verlassenängsten, denn wenn ihr ihn mit 9 Monaten bekommen habt, dann hat er ja mindestens schon sein 3. Zuhause und wer weiß, wo er herstammt und was er mitgemacht hat.
    Ich weiß von einer EB aus der Welpenstube Winkels, die sogar das Abflussrohr des Klos aus der Wand montiert hat vor lauter Panik. Deshalb komme ich auch auf den Welpenauslauf, da hat dieser Hund nun sein geschütztes und gegrenztes Umfeld, wo er sich aufhält, wenn niemand zu Hause ist. Diesem Hund hat das gut getan - und der Wohnung auch.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    CocosFrauchen
    Gast
    Zitat Zitat von Inge Thelen Beitrag anzeigen

    Ich weiß von einer EB aus der Welpenstube Winkels, die sogar das Abflussrohr des Klos aus der Wand montiert hat vor lauter Panik.
    Ach herrje!!!!!!!!!

    Da habe ich mit meinen Hunden echt Glück gehabt. Sowohl meine spanische Pflegehündin, als auch mein Mops und meine EB konnten von Anfang an super alleine bleiben. (Was aber sowieso nur sehr selten vorkommt.)

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Bully-Welpe Avatar von Whatsii
    Registriert seit
    19.09.2012
    Ort
    Bad Säckingen
    Beiträge
    114
    Wir hatten da auch mehr Glück wie alles andere Haben aber auch Schritt für Schritt ihn länger alleine gelassen und wenn ich heute wieder komme liegt er super lieb in seinem Korb.Haben aber auch ein Kindergitter an der Kinderzimmer Türe angebracht ,da dort viel Playmobile & Co zum verschucken liegt und ich da einfach Vorgesorgt habe das dort nichts passiert! Aber kann mich nur anschließen ...langsam Anfangen und steigern und nichts über das Knie brechen.Wünsch dir viel Gedult & Spucke

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bully-Adult Avatar von Mockchock-82
    Registriert seit
    10.08.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.405
    Wir haben auch langsam damit angefangen Ihn alleine zu lassen! Mit einkaufen haben wir angefangen dauerte nicht mal 20 Minuten weil wir Rewe for der Haustür haben und Tyson war dar 13 Wochen alt! Es gab dann auch eine zeit wo Tyson mit 5 Monaten mal 5 Stunden alleine war und als ich von der Arbeit gekommen bin hab ich paar Schuhe in seinem Bettchen gefunden weil er Sie dort reingelegt hat! Er hat auch schon von neuerem Ehebett die Kanten angenagt was er heute aber nicht mehr macht! Und das größte was er mal angestellt hat ist die Maurer im Flur an zu nagen was er heute mit seinen 7 Monaten alles nicht mehr macht er kann Super alleine blieben bis zu 6 einhalb Stunden :-) ... Ich Sage auch immer zu Ihm wenn ich gehe .. Frauchen muss zur Arbeit oder wenn ich Einkäufen gehe ... Frauchen muss Einkaufen ... und es klappt prima :-) man braucht alt Geduld ... wir waren ja auch mal klein und mussten lernen und unsere Eltern brauchten da auch Geduld ;-)) ....


    LG

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Bully-Welpe Avatar von SweetBully
    Registriert seit
    02.11.2012
    Beiträge
    129
    Eigentlich fängt das Alleinlassen schon damit an, dass man den Raum verlassen kann ( Tür schließen) ohne das der Hund jammert oder bellt, und entspannt zurück bleibt.
    Dazu einfach raus gehen und ihn nicht anschauen oder ansprechen. Und nach kurzer Zeit wieder rein kommen.
    Auch vorher 10 Minuten nicht auf ihn eingehen.

    Wenn das geht kann man die Zeit des Raum verlassen verlängern, aber immer nur Minutenweise.

    So haben wir uns gesteigert bis zu einer halben Stunde und täglich mehrmals trainieren, dadurch das du anfangs eh nur Minutenweise weg bleiben kannst.

    Naja und dann haben wir es immer ein wenig erweitert.
    Und wir haben uns Cam´s zugeleget um zu sehen was er macht wenn er allein ist.

    Er hatte auch immer ein zwei Spielzeuge, die robust sind das er sie nicht zerlegen kann sondern wirklich nur drauf rum kaut.

    Und mit denen hat er sich dann beschäftigt oder er ist schlafen gegangen.

    Und wichtig, wenn man wiederkommt, den Hund nicht zu begrüßen oder gar Blickkontakt aufzubauen(oder beim gehen zu verabschieden) denn sonst denkt er das ist etwas ganz aufregendes das Kommen und Gehen.
    Und wird dann immer warten bis du wieder da bist oder aus langer Weile oder Verlassenangst Zeug zerlegen.

    Man muss dem Hund zeigen, dass das Kommen und Gehen etwas völlig normales und belangloses ist.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

inge thelen englische bulldogge

englische bulldogge züchter ingeborg theleninge thelenbullie zucht theleninge thelen zuchtlesezeichen mit einer englischen bulldogge draufwenn ich dieWohnung verlasse nagt mein hund die wohnungstuer anbulldogge im flegelalter

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •