Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38
  1. #1
    Bully-Welpe Avatar von Nico1978
    Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    53

    Frage Unsere kleine Kummermaus

    So ich hatte ja schon erwähnt das wir schon einiges durch haben bzw. mit unser kleinen Matilda .

    Da wir die Erfahrungen machten musten das Tierärtzte nicht gleich Tierärtzte sind und jeder was anderes sagt bzw. behandelt ohne irgendwie zu wissen was man macht sind wir schon mal sehr vorsichtig und man muss auch sagen das alle die ein Tierchen haben und es Krank ist sich immer eine Zweitmeinung holen sollten.



    Zum Thema:



    Wir sind seid kurzem Umgezogen die Büffels haben draussen gespielt und die Matilda hatte Abends dann Schnupfen und Husten , der hielt 2- 3 Tage auch an weil es nicht besser wurde sind wir zum ersten Tierartzt der sagte der Schnupfen ist nicht so schlimm aber mit dem Husten da müssen wir mal abwarten wenn es nicht besser wird müssen wir vieleicht Röntgen(nicht das Sie vieleicht eine Lungenentzündung bekommt),er gab uns Hustensaft und Tabletten mit. Wir sind dann erst mal beruhigt nach hause gefahren, die nächsten Tage war es denn ein auf und ab immer wenn man gedacht hatte ohh Sie hat kein schnupfen mehr dann war es Abends um so schlimmer, 3 -4 Tage später war es morgens so schlimm man hat in den Augen gesehen da stimmt was nicht da muss was schlimmes sein, wir haben dann gleich gesagt wir fahren zum anderen Tierartzt der gleich alles vorort hat um zu Röntgen usw.

    ( was noch dazu karm war das Sie immer erbrochen hat weissen Schleim das hatte Sie auch beim ersten Tierartzt )


    Ich da hin Sie wurde dann auch untersucht und Sie hat dort sogar gebrochen vor den Augen des Tierartztes die tastete Ihr Hals ihren Bauch ab und karm zur Feststellung das die kleine unbedingt Schonkost bekommen muss haute ihr 3 Spritzen rein gegen das Erbrechen fürs Immunsystem und für Endzündungen gab mir Tabletten und sagte wenn es nicht bis morgen besser wird dann müssen wir mal Röntgen.Ich froh weil die diagnose ja nicht so schlimm War Sie sagte das sich durch das erbrechen die Magenschleimhaut so doll gereizt ist das diese erst mal beruhigt werden muss und der rest ergibt sich dann.


    So ich nach Hause und wirklich, den Tag hat Sie geschlafen und kaum erbrochen dachte das endlich alles besser wird denkste.....


    Meine Frau karm nach Hause und die Lütte ist dann vom schlafen gleich in erbrechen Übergegangen fressen wollte sie auf einmal auch nicht mehr es war 20 Uhr, irgendwie haben Frauen auch diesen Mutterinstinkt worüber ich heute froh bin, Sie hat gleich in Berlin eine Notfall Tierklinik angerufen und ist losgetobt.

    Die in der Klinik haben den check gemacht haben die kleine auch gleich Geröngt da sie schon sehr schwach war, Diagnose und jetzt kommt der Hammer eine fette Lungenentzündung mit Wasser in der Lunge ich gleich vom glauben abgefallen meine Frau total aufgelöst, zudem sagte die Tierärtzdin nehmen sie die kleine mit nach Hause Sie gab ihr eine Spritze und sagte und wenn Sie die nacht überlebt dann haben wir ein riesen Glück ( noch eine Aussage , so einen kranken Welpen haben die schon lange nicht mehr gesehen), fakt ist das wenn die falschen Diagnosen nicht gemacht worden währen dann wer das alles ein klacks gewesen.


    Naaja wie uns zu mute war kann sich jeder vorstellen, und wir sind schon wegen jeden Pups zum Tierartzt die uns immer gesagt haben ist nicht schlimm warten wir mal ab, man war ich Sauer das hätte die Tierärtztin doch sehen müssen wo ich am gleichen Tag noch war.


    So die Nacht hat Sie Überstanden und sind morgens wieder zur Klinik dann zum Oberboss der hat die kleine dann auf Station mitgenommen und an den Tropf gelegt und sagte er kann nichts versprechen aber er wird sich um ihr besonders bemühen, nun konnten wir nur noch warten und das ist so schlimm


    Auf jedenfall hat Sie es zum Glück geschaft und wir konnten Sie nach 3 Tagen abholen noch ein bischen geschwächt aber sie lebte da karmen einen schon mal die Tränen vor Glück.


    Der stand der dinge ist jetzt das Matilda die Lungenentzündung gut überstanden hat und keine Herzprobleme hat,Sie bekommt noch Tabletten aber auch nur 3 Tage noch und dann sollte es Bergauf gehen.

    Bin jetzt so geläutert das ich mir egal was es ist immer eine 2te Meinung holen werd,oder direkt zur Tierklinik fahre!!!






    So nun dachten wir wir haben das schlimmste hinter uns , und jetzt zum eigentlichen vieleicht kann einer seine Erfahrungen ja mal mit einbringen.


    Nach der Klinik hat Matilda auch einen mächtigen Wachstumsschub bekommen, und meine Frau merkte das Sie hinten nicht so richtig mehr läuft aber ich selber muss ich ehrlich sagen habe nix gesehen

    dann eines morgens beim Gassi gehen fing sie hinten links an deutlich zu humpeln, ich ohh nee nicht schon wieder , so meine Frau ab zum Tierartzt und der gab Entwarnung hat sie abgetastet und sagte Kreuzbandriss ist es nicht und es liegt an den Wachstum und sie hat eine Gelenkentzündung.

    Wir haben nun 2 Tage gewartet und dann karm noch so eine leises knacken hinten beim gehen dazu.

    Wir haben dann gleich einen Termin bei der Tierklinik gemacht und ich habe mich selber noch im Netz belesen wo ich dann auf das Thema HD gestossen bin und war dann schon ziemlich fertig wenn sich das bewahrheiten sollte , was es nicht alles gibt( ich lese auch viel zu viel und bin immer verunsicherter)

    Jedenfalls waren wir dort und die konnten keine TM machen da der Hund nicht nüchtern war,Sie tastete den Hund ab und nebenbei habe ich mal alles so geschildert und meine Sachen die ich so gelesen habe ihr kunt getan ,die Ärtztin sagte die kleine ist sehr verspannt und muss unheimliche schmerzen haben Sie drückte mit ihren beiden Daumen aber auch kräftig in die Wirbelsäule sodas ich mit meiner gesundenWirberlsäule bestimmt auch zusamm gesackt wer, Sie dann gleich gesagt wir müssen unbedingt eine TM machen und einen Termin beim Kochenspezialisten es bestht der verdacht auf HD da ist für mich erst mal alles zusammengebrochen da ich mich schon sehr gut mit dem Thema auskannte.


    Wir nach Hause und jetzt warten wir bis Dienstag auf den Termin.



    So nun zu euch habe auch gelesen das wenn ein humpeln auftritt das auch von zu grossen Wachtumsschüben kommt und das sich sowas im Normalfall ja auch wieder einrenkt, einen Tag später fragte ich mich warum hat die Tierärtztin nicht noch andere sachen als Grund nennen können, hab ich Sie beinflust mit dem HD?und sehen die jetzt nur die Zahlungswilligen Geldgeber weil wir würden alles machen das es ihr gut geht?


    Hat einer ähnliche Erfahrungen gemacht mit den Wachstumsschüben im 5-6 Monat?(humpeln oder das leise knacken beim gehen?)


    Ich habe jetzt die Futtermenge reduziert sodas sie nicht zu dolle und zu schnell zu nimmt das ich ihr damit bischen schone, seid 1-2 Tagen muss ich auch sagen das das starke humpeln weggegangen ist, sie ist gestern sogar wieder über den Hof gelaufen wie ein angestochenes Schaf und dreht auch wieder mit ihr Hinterteil , das knacken habe ich heute auch nicht mehr gehört.


    In allem bin ich schon erleichtert weil ich eine Besserung sehe aber wir wollen sicher gehen und werden den Termin am Dienstag wahrnehmen und den grossen auch gleich auf HD checken lassen auch wenn er Top Fit ist ist schon beängstigent was man darüber alles liest.




    Zum schluss möchte ich noch sagen das ich die kleine vom Züchter habe und ich habe alle Elterntiere die Oma die Tante und Schwester gesehen waren 3 Generationen und alle Kerngesund stehe bis heute noch in Kontakt und Sie kommt uns jetzt sogar besuchen was ich schon sehr gut finde und mir zeigt das ich beim richtigen Züchter gekauft habe.



    So ich glaube ich bin jetzt fertig und vieleicht hat einer für mich ja auch was zu erzählen was mich weiter bringt , aber wie gesagt Ihr gehts besser und bin auch positiver dinge solange nix anderes bewiesen ist.



    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Adult Avatar von Tine
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Meiningen/Thüringen
    Beiträge
    1.249
    Na da habt Ihr ja wirklich schon was mit gemacht. Leider (oder Gott sei Dank) habe ich damit keine Erfahrung.
    Ich wünsche der Kleinen aber GUTE BESSERUNGund drücke Euch ganz fest die Daumen, das es wirklich nichts Schlimmes ist.

    LG Tine

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Bully-Welpe Avatar von Nico1978
    Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    53
    Danke schön, werde euch auf jedenfall Bericht erstatten was rausgekommen ist nächsten Dienstag.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    Oh Mann, was für eine Odysee
    Also, Wachstumsschübe hatte meiner auch, da hat es auch mal geknackt und er humpelte tageweise
    Darf ich fragen, was ihr füttert? Denn falls ihr noch Welpenfutter oder proteinreiches Futter gebt, kann der krasse Wachstumsschub gut davon kommen.

    Halte uns auf alle Fälle auf dem Laufenden

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  5. #5
    Bully-Welpe Avatar von Nico1978
    Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    53
    Ja klarwir hatten ganz zum Anfang TroFu gefüttert sind aber dann auf Barf umgestiegen (hatten mal nen guten Tierartzt der uns da die Augen geöffnet hat) 3%vom Körpergewicht , aber hatte vorher noch bisschen mehr gefüttert muss ich zugeben hatte nen Plan wo stand das man ein Welpen 5-7%gibt ,hab mich in der Hinsicht auch schon schlau gemacht das man lieber weniger füttern soll weil wenn es zu viel ist dann wachsen die ja zu schnell ,Frage trifft das fürs Barfen auch zu?Außerdem schont man das ganze Sklett.

    Bin mir auch ziemlich siecher das es nicht so schlimm ist wie die Tierärtzdin behauptet.

    Auf jedenfall sind wir schon mal Katastrophenerprobt

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    Barf ist schonmal das Beste, was ihr machen konntet Und dass eure TA euch dazu geraten hat, find ich super
    Da der Proteingehalt beim Rohfleisch nicht so hoch ist, ist zu schnelles Wachstum eher ausgeschlossen, aber ein Restrisiko bleibt natürlich nicht aus.
    Gebt ihr Knochen oder Kalzium dazu?

    Ja, macht euch mal nicht verrückt, es wird schon nichts Schlimmes sein.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  7. #7
    Bully-Junior Avatar von fridolin
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    304
    Das tut mir sehr leid was die Kleine und ihr schon durchmachen musstet. Eine zweite Meinung einzuholen finde ich auch immer ratsam.
    Ich hoffe, dass es bald besser geht.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Bully-Adult Avatar von Tiva
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.609
    Hu,hu,

    oje,oje ..was ein Horror!!

    Zum Thema Humpeln,, also wir haben das auch grade , der eine Ta sagt so ,,der andere so.
    Jedoch humpelt (Lahmt) unsere Skully vorne.
    Mittlerweile, Gott sei Dank ist es auch am ausklingen-ich hoffe es bleibt so!!
    Würde dann den Haustierarzt bestätigen ,,das es Wachstumstörung ist-war.
    Wenn ihr magt hier unsere Geschichte zum Thema Humpeln (Lahmen) und zwei Tierarzt Meinungen.
    http://www.englischebulldogge.de/sho...hp/5012-Lahmen

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    L.G. Tiva

  9. #9
    Bully-Welpe Avatar von Nico1978
    Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    53
    [QUOTE=Tina77;93803]Barf ist schonmal das Beste, was ihr machen konntet Und dass eure TA euch dazu geraten hat, find ich super
    Da der Proteingehalt beim Rohfleisch nicht so hoch ist, ist zu schnelles Wachstum eher ausgeschlossen, aber ein Restrisiko bleibt natürlich nicht aus.
    Gebt ihr Knochen oder Kalzium dazu?

    Ich gebe Kochen ab und zu das will ich aber nach und nach mehr in die Nahrung einbauen, Kalzium Pulver ? die Züchterin sagte mir das ich nichts dazugeben sollte weil ich vom Tierartzt sonn Pulver bekommen habe was ich 3 mal die Woche zu füttern sollte unregelmässig so das sich die Tiere nicht an dem Zusatz gewöhnen da war auch Calcium bei, aber wiegesagt lasse ich das erst mal weg und bekommen haben die beiden das so ca. 2 Wochen bis das humpeln auftrat.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    Calziumpulver oder Eierschalen gibt man als Ersatz für die Knochenfütterung, wenn Hundi keine Knochen verträgt.
    Da du Knochen fütterst, kannst du darauf verzichten
    Was du immer kurweise geben kannst bei Gelenkbeschwerden, ist Grünlippmuschel Aber dann bitte 100%iges. Das schmiert die Gelenke. Nero bekommt es im Winter auch, weil er ab und zu nach dem Aufstehen humpelt. Hat mit der mangelnden Sonne und seinem Alter zu tun.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

mein englische bulldogge lahmt nach aufstehen

englische bulldogge lahmt hinten kreuzbandriss

englische bulldogge tut sich schwer beim aufstehen

barf welpe hinkt

bulldogge humpelt nach schlaf

englische bulldogge gebrochen

bully welpe humpelt nach aufstehen

französische bulldogge 6monate wächst nicht mehr

englische bulldog welpe humpelt morgends

grünlippmuschel bei keilwirbeln

englische bulldogge 6 monate lahmt

englische bulldogge humpelt vorne links ein bissen

bulldogge humpelt nach dem aufstehen

bulldogge schulterwachstum

Englisch bulldogge humpelt

gebrochener keilwirbel französische bulldogge

englische bulldogge lahmt hinten

französische bulldogge humpelt nach dem aufstehen

grünlippmuschel frz bulldogge

bulldogge hinkt beim aufstehen

bulldogge lahmt hinten nach aufstehen

bully welpe humpelt

4 monate alte französische bulldogge humpelt

englische bulldogge welpe hinkt vorne nach dem schlafen

englische bulldogge kann schwer aufstehen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •