Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    OneTwo
    Gast

    Lebensmittelunverträglichkeit / Futtermittelallergie

    Hallo @ all, da ich hierzu leider nichts wirklich Passendes gefunden habe, dachte ich, es wäre einen eigenen Fred wert.

    Es geht mir hier um die Unverträglichkeiten / Allergien auf Futtermittel.

    Mein OneTwo wird gebarft seit wir ihn haben, also seit ca. einem halben Jahr, er ist jetzt ein Jahr und zwei Wochen alt.

    Aufgrund der schrecklichen Vorkommnisse am gestrigen Tag (siehe hierzu http://www.englischebulldogge.de/sho...p/5669-Komisch) wollte ich den Fred eröffnen damit hier jeder Symptome, Erfahrungen und Tipps einstellen kann damit solche Szenen erspart bleiben können. Bin immer noch ganz leer und schockiert.

    Jetzt sollen wir einen Futtermittelunverträglichkeitstest machen (Futterallergie wird vermutet) anhand eines Blutbilds.

    Google ergab, dass solche Tests unsicher seien, meine TÄin aus der Klinik meinte dass sie schon wüsste, wonach sie suchen würde (sie habe einen Verdacht auf Molkereiprodukte - auch Rind wurde erwähnt).

    Wenn ich jetzt im Nachhinein darüber nachdenke, kann ich folgende Symptome erwähnen: Hin und wieder, aber seeeeehr selten (leichten) Durchfall, der sich aber nach einem Tag reguliert hat mit etwas Heilerde zB. Dann kam eine Zwischenzehenentzündung dazu, die laut dem "alten" TA durch einen Pilz hervorgerufen wurde (es wurde mit Chlorhexidin täglich besprüht, solange bis ich selber beschlossen hatte, es abzusetzen, da ich den Eindruck hatte dass es a) nicht bringt und b) es meines Erachtens nach eher langsam schlechter wurde), es stellte sich jetzt aber der Verdacht ein, dass es eine "rückwärtswachsende" Haarwurzel sein könnte, es hat sich eine kleine Zyste gebildet (richtigen Namen leider vergessen, frage ich aber nochmal nach). Also ist auch ein (leichtes) Fellproblem aufgetreten. Die anderen Zehenzwischenräume fangen, meine ich, auch schon leeeeeiiiiicht an, sich zu entzünden (verfärben sich tiefrötlich und nässen minimalst).

    Dann haarte er eigentlich immer - mal mehr, mal weniger.

    Jetzt kam eben unüber"riech"bar übelste (!!!!) Flatulenz hinzu - als Pupse. Unglaublich, weil seit wir ihn haben und barfen pupste er eigentlich gar nicht mehr. Jedenfalls nicht mehr für uns riechbar.

    OneTwo versuchte in den letzten Tage, sich an seinem Hintern zu beissen (täglich gereinigt und mit Bepanthen eingeschmiert am After) und wollte auch seinen Fuß beissen.

    So - ob ich jetzt aufgrund dieser Symprome auf eine Lebensmittelunverträglichkeit gekommen wäre? Ich gebe offen zu: Nein.

    Jetzt werden wir einen Test machen, der hoffentlich Aufschluss geben wird und dann hoffen wir das beste.

    Wer kann was beitragen?

    Hat jemand Erfahrungen mit den Tests / Allergien?

    Wie sieht euer Speiseplan aus?

    Ich bin über jeden einzelnen Tips / Erfahrung dankbar, weil ich so viel wie möglich wissen möchte, um meinem Hund zu helfen, dass sowas nie wieder vorkommt!

    Liebe Grüße, Eva

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Junior Avatar von Bullsons
    Registriert seit
    17.05.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    493
    Ich habe bei Wilson vor kurzem einen Allergietest machen lassen, weil für mich irgendwie klar war,
    dass er eine Lebensmittelunverträglichkeit hat. Ich wollte es allerdings noch bestätigt wissen.....
    vorallem sollte mir der Allergietest zumindest die Richtung weisen auf was der Lütte allergisch reagiert.

    Was bei ihm in den letzten Wochen und Monaten auffällig wurde war:

    1. Er hatte einen häufigen Würgereiz...mal mit mal ohne Auswurf
    2. Bei Aufregung....vorallem wenn wir auf andere Hunde getroffen sind....kam immer ein Spucker
    3. Er "blühte" quasi aus.....am Kinn waren vermehrt dicke Pickeln/Pusteln....fast schon blumenkohlartig.
    4. Unter seiner Nasenfalte war es plötzlich entzündet
    5. Seine Pfötchen fingen wohl an zu jucken, da er vermehrt daran geleckt hat.
    6. An einem Pfötchen hatte er ein mittelmäßiges Zwischenzehenekzem, das nicht abschwellen wollte
    7. Ausserdem fand sich in seinen Ohren Schmalz....vorher waren seine Ohren immer sauber.

    Da ich bereits die Vermutung auf eine Unverträglichkeit hatte, hab ich bereits Wochen vor dem Test auf Pferdefleisch umgestellt und ausschließlich dieses verfüttert. Ergebnis vom Test war.....er reagiert auf Rind, Schwein und Lamm. Weiterhin sind z.B. Kartoffeln, Reis, Kuhmilchprodukte und Ei nicht so der Renner.
    Wir haben bereits wesentliche Verbesserungen.....er ist kaum noch am würgen und Hunde können uns jetzt auch wieder fast ohne einen Spucker über den Weg laufen. Auch sein Zwischenzehenekzem ist verschwunden. Sein Kinn ist wieder tipptopp.
    Ach ja.....auf Flohspeichel und / oder Milben reagiert er laut Test auch.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Bianca, Thyson & Wilson

    http://www.bulldogboard.de/signaturepics/sigpic221_1.gif

    Ein Bulldog ist das ehrlichste und direkteste Wesen der Welt.

  3. #3
    OneTwo
    Gast
    ...Bullsons... vielen lieben Dank für Deinen Beitrag.

    Ich wünschte, ich könnte "meine" Testresultate auch schn online stellen, aber leider muss ich derzeit noch waaaaaarten... rufe heute aber gegen 10:00 Uhr beim TA nochmals an, auch wenn ich die schon nerve.

    Die TÄin von der Klinik hatte ja auch Rind / Molkereiprodukte erwähnt, als Zitat: "Der reagiert sicherlich auf die Wiederkäuer... im Ganzen". Oje, oje...

    Das heißt, er würde das Protein (Eiweiß) von Wiederkäuern nicht vertragen, wenn ich das so richtig verstanden habe...

    Ich äußere jetzt mal einen Verdacht, der tiiiiief in mir drin schlummert:

    Montag war ja der schlimme Tag (auf einer Normalitätsskala von 1 bis 10, wobei 10 das Normale ist, war er auf einer 2 würde ich sagen...). Da bekam er am Abend eine lächerliche, verschwindend kleine Portion Futter (Pute mit Reis und Gemüse).

    Dienstag auch nochmal, das Gleiche - morgens wie abends. Dienstag abend sah er schon wieder aktiver aus... (ca. 5 von 10)

    Mittwoch morgens (Skala 8 von 10) gab es dann wieder Rind mit Reis und Gemüse...
    Mittwoch abend (Skala 9 von 10) dasselbe.

    Heute Morgen Donnerstag (Rind Reis Gemüse) war die Skala wieder 6 von 10... also er war wieder etwas "langsamer" im Essen fassen... allerdings hatte er wirklich Kohldampf, weil er seinen Napf wieder quer durch die Küche geschubst / gefahren hat...

    Jetzt könnte ich da wieder rüber und nüber überlegen, ob es am Rind lag (???) oder oder oder (einfach nur schlecht geschlafen??) ... ich werd irre.

    Ich hoffe (auch für MICH!!!) dass ich die Ergebnisse schnellstens habe.

    Ich kopier den Text in Teilen zur Sicherheit / Vollständigkeit auch in meinen Fred "Komisch".

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    OneTwo
    Gast
    ...also - Nahrungsmitteltest steht noch aus, aber die Schilddrüse ist in bester Ordnung. Wenigstens das mal.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    OneTwo
    Gast
    Ich hab hier jetzt zwei Testtypen: IgE und IgG (Sofort- und Spätreaktion)

    IgG:
    Rind 44,5
    Schwein 15,3
    Lamm 9,5
    Ente 1,5
    Huhn 14,9
    Truthahn 4,3
    Weizen 6,2
    Soja 8,2
    Gerste 8,3
    Reis 11,5
    Kartoffel 12,0
    Mais 10,2
    Hafer 3,6
    Kuhmilch 8,4
    Ei 5,8
    Weißfisch 2,0

    ...dann als IgE-Werte:

    Alles bei Null außer Rind bei 1,7.

    So - was fang ich damit nun an?

    Der TA meinte, dass er eine leichte, nicht nennenswerte Allergiereaktion auf Rind, Schwein, Huhn, Reis, Kartoffeln und Mais hätte - wie kann Schwein überhaupt sein? Ich füttere das doch gar nicht. Nie.

    Oh mann...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    04.08.2011
    Beiträge
    12
    Hallo @ all....
    ich habe auch so einen speziellen Fall! Ich hab meinen Digga jetzt ca. 2 Jahre. Er war mehr oder weniger ein Not-Bully, weil keiner seiner Vorbesitzer mit den Krankheiten klarkommen wollte. Mein Digga hat alles was man so haben kann. Futtermittelallergie, Futtermittelunverträglichkeit, Cherry-Eye, Rollied. Seine Rute wurde von den Vorbesitzern wohl gebrochen...die musste dann unter Vollnarkose gerichtet werden, d.h. die Rute liegt jetzt seeeehr eng an (ihr könnt euch vorstellen was das bei einer Futtermittelunverträglichkeit bedeuten kann). Bei Durchfall (den wir jetzt zu 98% unter Konrtolle haben)saugt sich die Rute wie ein Pinsel voll. Futtern darf er eigentlich nur Luft!! Er hatte alle euren genannten Symptome in übelster Form! Wirklich ÜBEL!

    Insgesamt haben wir jetzt alles unter Kontrolle ( wenn auch mit Hilfe von Medikamenten). Wir haben ausschließlich Strauss gefüttert. Bei einem kg/Preis von ca 11.00€....wobei der kleene halt so 1kg am tag braucht! Ein wenig Moorschlamm und (ganz wichtig) Karotten Palads .
    Ebenso wichtig wie die Karotten sind Atopica´s. Ein Medikament, welches uns, unheimlich geholfen hat die Symptome zu lindern. Anfangs gaben wir ihm täglich eine...jetzt nur noch alle drei Tage. Ist auch nicht gerade billig...
    Mittlerweile gibt es aber keinen Strauss mehr auf dem Markt, so sind wir nun auf Lama und Antilope umgestiegen. Hat ganz gut funktioniert. Ich denke ohne Medikamente wird es Digga nicht mehr schaffen aber wir sind GLÜCKLICH über sein jetzigen Gesundheitszustand . Der Angfang war eine reine Katastrophe. Seine Gesundheit/Krankheiten wurden mir auch vorher verschwiegen!!!!
    Seine Tierarztkosten samt Op´s haben mich jetzt fast 4000€ gekostet. Dazu kommt kommt seine tägliche Futterration von ca. 10 € , inklusive Leckerchen (getrockneter Strauss). ABER....ch bin froh das wir uns gefunden haben! Er gehört zu mir , wie ich zu ihm!
    Hab mir noch ein kleinen BG als Spielgefährten gekauft. Die zwei sind jetzt Super-Team...Ende gut alle gut?! :-)

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

englische bulldogge allergie

futterallergie englische bulldogge

allergien bei englischen bulldoggen

allergie englische bulldogge

futtermittelallergie englische bulldogge

englische bulldogge allergie futter

bully futtermittelunverträglichkeitenglische bulldogge futtermittelallergieenglische bulldogge allergienhat jemand erfahrung bei senem bully mit atopicaenglish bulldog futter unverträglichkeitenglische bulldogge Futterallergieallergietest bei engl bulldoggeFutterallergin deim Hund Bullyenglische bulldogge grasallergieenglische bulldogge after nässtfutermittelalergene testsfutermittelalergene igebulldogge futtermittelallergiekosten für allergietest englische bulldoggeenglische bulldogge mit allergie gegen alle futtermittelenglische bulldogge po jucktenglische bulldogge was tun gegen heuschnupfenfuttermittelallergie bei englischen bulldoggentruthahn unverträglichkeit bulldogge

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •