Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Nun doch ED?

  1. #1
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.583

    Nun doch ED?

    Seit Freitag kam es mir vor als wenn Herman, nach langem Liegen, Schwierigkeiten beim hoch kommen hat. Ich meinte auch er humpelte einwenig. Mein Mann meinte aber er bewege sich wie immer. Ich muss dazu sagen das ich der Meinung war das schön öfters bei ihm bemerkt zu haben. Aber da immer jeder sagte sie sehen nichts dachte ich ich spinne oder überreagiere.

    Da ich nun diese Woche Urlaub habe bin ich heute morgen mit Herman auf den Hundespielplatz. Herman spielt und plötzlich schreit er auf und liegt auf der Seite. Ich bin direkt hingerannt und hab ihn erstmal "aufgestellt". Da sah ich das er die linke Pfote (mit der er ja schonmal Probleme hatte) an den Körper zieht und nicht mehr auf dem Boden abstellt. Ich bin natürlich sofort mit dem Hund im Arm zum Auto gerannt. Im Auto hab ich dann direkt bei unserem TA angerufen. Der hat leider diese Woche auch Urlaub. Also ab in die Tierklinik nach LU. Hab der TÄ dann erklärt das der Verdacht von ED bestand aber es sich dann wieder erholte und Herman daher nicht geröngt wurde. Sie untersuchte ihn und meinte für eine ED sei das Gelenk zu beweglich bzw. würde Herman zu wenig Schmerz zeigen. Ausschließen könne man das jedoch nur durch eine Röntgenaufnahme womit sie aber noch ein wenig warten würde da Bulldoggen ja nicht grade narkosefreundlich wären. Herman bekam 2 Spritzen, Schmerztabletten für zuhause und Kapseln für die Gelenke. Und Freitag sollen wir wieder kommen.

    Nun meine Frage: was könnte es denn außer ED noch sein? Arthrose sprach sie noch an aber mit 8 Monaten? Ich habe da garnicht genauer nachgefragt... kam mir erst im Auto. Ich war noch so fertig wegen Hermans Umkippaktion das ich erst als wir aus der Klinik waren darüber nachdachte. Wie äußert sich denn eine ED (ich weiß es gibt 3 Unterarten der ED) so in der Regel? Ich dachte, nachdem er sich ja das erste mal wieder erholte, das eine ED nicht bestehen würde. Aber vllt. hätte ich ihn da direkt röntgen lassen sollen. Seit wir zuhause sind habe ich beobachtet das er das Bein "komisch" haltet. Er legt es auf dem forderen Mittelfußknochen ab!?

    Unbenannt.jpg

    Über eure Meinungen/ Erfahrungen bin ich schonmal dankbar. Ihr könnt einem ja meistens weiterhelfen. Ich weiß natürlich das ihr keine TÄ seid. Aber vllt. kennt das ja jmd. von den Beschwerden her.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  2. #2
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.850
    Braucht ihr denn unbedingt eine Narkose? Wenn ihr zu zweit zum TA geht und ihn sicher fixieren könnt, dann geht das auch ohne! Er muss für die Aufnahme halt nur ruhig liegen bleiben. Röntgen wäre nunmal der sicherste Weg, alles andere sind Vermutungen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.583
    Die TÄ meinte das es so überstreckt werden würde das er zu 99% nicht stillhalten wird. Ich hab direkt gefragt ob es ohne Narkose möglich wäre. Mir persönlich wäre es lieber wenn es narkosefrei gehen würde. Wenn er nicht still halten wirde könnte man es ja immer noch mit Narkose machen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  4. #4
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.850
    Natürlich wird er überstreckt - und von alleine würde er das auch nicht machen! Aber wenn ein Mensch oben - und ein Mensch unten den Hund festhält, müsste das doch funktionieren. Zumindest wäre es einen Versuch wert! Nimms mir nicht übel, aber die Meinung deiner TÄ stimmt mich etwas nachdenklich. Ich war mit meiner Paula nicht nur bei Tierärzten, sondern auch in Tierkliniken und ÜBERALL wurde zunächst versucht, den Hund OHNE Narkose zu röntgen. Wobei auch eine TÄ in meinem Freundeskreis ist und die Meinung ihrer Kollegen, erst ohne Narkose zu röntgen, teilt und - wie die anderen auch - ausschließlich bei hypernervösen Hunden auf eine Narkose besteht. Mir klingt das bei dir ein bisschen nach Beutelschneiderei - Inhalationsnarkose = ca. 65.-€..., oder ein bisschen mehr... Da muss man bei Tierkliniken manchmal ein bisschen aufpassen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Junior Avatar von Inge Thelen
    Registriert seit
    19.10.2012
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    372
    Also zum Rönthen bekommt der Hund nur eine leichte Narkose, sodass man sehr leise sein muss, damit er auch stillhält. Und am Ende verlässt er die Praxis nach der Aufwachspritze wirder auf eigenen Pfoten.
    Ich hatte schon mal einen ähnlichen Fall vor vielen Jahren. Auf den Röntgenbildern wurde eine Wachtumsstörung im Ellenbogengelenk festgestellt. Elle und Speiche hatten sich unterschiedlich schnell entwickelt und nun drückte einer der beiden Knochen ins Gelenk, was sehr schmerzhaft für den Hund war. Babette war damals 9 Monate, hatte aber auch vorher zwischendurch immer mal wieder ein wenig gelahmt.
    Nach Aussage eines Fachtierarztes sollten so schnell wie möglich 1-2 mm des zu langen Knochens entnommen werden, um dem Hund wieder zu normalm Wachstum zu verhelfen.
    1-2 mm??? Dafür so ein Aufwand? Und das bei einem 9 Monate jungen Hund, der 2-3 Jahre braucht, um überhaupt erst mal auszuwachsen??? Ich habe Babette nicht operieren lassen, mit 12 Monaten hatten sich beide Knochen ganz normal entwickelt und meine Süße hat trotz Hundefüherschein, Fahrradtraining, Agilitysport und Aufzucht von 2 Würfen nie in ihrem Leben mehr gelahmt.
    Mein Tipp: Halte ihn ein wenig ruhig! Lass ihn nicht runter springen und nicht bergabrennen! Veranlasse ihn, an der Leine flüssig und gleichmäßig zu traben, gut auch bergauf! Und dann warte ab. Aber röntgen lassen würde ich ihn schon.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Bully-Junior Avatar von Schlatze
    Registriert seit
    04.10.2012
    Ort
    35066 Frankenberg
    Beiträge
    476
    Ein Röntgenbild ist auf jeden Fall nötig ( man kann durch eine leichte Beruhigungsspritze meistens eine Narkose vermeiden), damit man die Form der ED ( und ob es überhaupt eine ist) bestimmen kann.
    Wenn es keine freien Gelenkkörper gibt, kann die Krankheit durch absolute Schonung ( kurze Gassirunde an der Leine, Boxenruhe und das für mindestens 6 Wochen) und Futterumstellung ausheilen.
    In schwereren Fällen müssen die freien Gelenkstücke bzw. die abgebrochenen Knochenstücke (z.B. bei FCP) operativ entfernt werden.
    Als alternative Behandlungsform bietet sich bei der ED eine frühzeitige Krankengymnastik sowie die Goldimplantation an.

    Als vorbeugende und behandelnde Maßnahmen sollte dem Welpen und Junghund ein nicht zu energiereiches Futter verabreicht werden, um die Wachstumsgeschwindigkeit nicht noch weiter zu beschleunigen ( möglichst getreidefrei). Auf Zugabe von Kalk- und Mineralstoffzusätze sollte bei Fütterung von Fertigfutter grundsätzlich verzichtet werden. Ebenso wichtig ist es, den jungen Hund nicht zu früh körperlich zu belasten.

    Übrigens liegt bei ED, so wie ja auch bei HD eine genetische Disposition vor.

    Such Dir einen guten Tierheilpraktiker und stell den Hund vor, wenn Du eine sichere Diagnose hast.

    Viel Glück und alles Gute fürs Hundi.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.850
    Zitat Zitat von Inge Thelen Beitrag anzeigen
    Also zum Rönthen bekommt der Hund nur eine leichte Narkose...
    Selbstverständlich gibt es für eine Röntgenaufnahme nur eine kurze und leichtere Narkose. Bleibt aber dennoch die Tatsache, dass Narkosen weder gesund, noch ungefährlich sind.

    Sollte es absolut unvermeidbar sein, dann bitte unbedingt auf Inhalationsnarkose und Intubation bestehen!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    Zur Narkose wurde schon alles Wichtige geschrieben
    Ich würde auf alle Fälle zur Unterstützung für Knorpelbildung 100% Grünlipp- Muschelextrakt ins Futter geben. Schadet bei schweren Rassen wie Bulldogs nie
    Gute Besserung an den Süßen und dass ihr schnell die Ursache herausfindet.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  9. #9
    Bully-Adult Avatar von Mrs_Brightside
    Registriert seit
    15.10.2011
    Ort
    Berlin- Tempeltown
    Beiträge
    1.318
    Zitat Zitat von Schlatze Beitrag anzeigen
    Übrigens liegt bei ED, so wie ja auch bei HD eine genetische Disposition vor.
    Leider ist das nur zum Teil korrekt..auch aus einer HD A Hüfte kannst du eine schlechte Hüfte machen! (falsche Fütterung, Überbelastung..etc.pp.)

    Klingt überhaupt nicht gut..im besten Fall hat er sich ein Gelenk eingeklemmt.
    Ich würde ihn röntgen lassen. (Die anderen haben da ja gute Tipps gegeben)
    Mir würde das keine Ruhe lassen..
    Zu den Symptomen von HD/ED: Alles subjektiv. Es gibt Hunde, die haben sichtbare Schmerzen mit HD C, andere haben mit ner richtig kaputten Hüfte HD E nur geringe Anzeichen von Schmerz gezeigt..
    Gerade unsere Bullys zeigen nicht immer gleich den Schmerz..Bertha ist auch unkaputtbar.

    Achja, Alles Gute für den Kleinen..ich hoffe, es ist nichts ernstes..

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Kathleen mit Bertha

    "Natürlich klären die Hunde Probleme unter sich..wenn man auf natürliche Auslese steht."
    -Günther Bloch

  10. #10
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.583
    Danke für eure Antworten.

    Ich muss sagen das ich von der Tierklinik, in der wir heute waren, nicht sehr begeistert bin. Ich habe dort zwar noch keine "schlechte Behandlung" mitbekommen aber ein gutes Gefühl hatte ich auch nicht. Ich hab mich heute ziemlich alleine gelassen gefühlt. Sie haben Herman zwar untersucht und versorgt aber ich bin genau so schlau wie vorher rausgekommen. Am Montag ist unser Tierarzt wieder da. Da werde ich mit Herman nochmal vorbei gehen. Er soll versuchen ohne Narkose zu röntgen. Da muss Hermanchen halt mal stillhalten. Besser 10 Min mitleiden als Angst zu haben wie die Narkose verläuft. Vllt reagiere ich da auch über aber ich hab vor der Narkose echt bammel.

    Also Futter habe ich, nach dem Herman bei uns einzog, auf Platinum umgestellt. Da er das nicht vertrug auf Orijen. Dann haben wir auf BARF umgestellt. Also Getreide bekommt er eh nicht. Grünlippmuschelmehl habe ich heute morgen im I-Net bestellt. Und gemahlene Braunhirse auch. Ich hab ihm jetzt mal ein warmes Kirschkernkissen auf das Gelenk gelegt. Scheint ihm gut zu tun. Ich pass natürlich auf das er das nicht versucht zu fressen.

    Herman schmollt weil wir unsere tägliche Runde nicht im Wald gelaufen sind. Heute Abend hat er nochmal sein Glück versucht und in den Wald gezogen. Da blutet das Hundemutterherz. Kaum sind die Kinder aus dem gröbsten raus macht das Hundekind Sorgen . Naja das bekommen wir auch noch hin.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

ed englische bulldogge

fcp hund symptome

was bedeutet das wenn kinder auf dem röntgenbild ein wachtumsstörung zu sehen ist

englische bulldogge ed

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •