Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Cherry Eye

  1. #1
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    7

    Cherry Eye

    Hallo zusammen!!
    Jule ist jetzt viereinhalb Monate alt und es wurde bei ihr einen Nickhautdrüsen Vorfall diagnostiziert . Nachdem sie eine Bindehautentzündung hatte (oder war der Drüsenvorfall vorher!?) kam das dicke rote Ding rausgeploppt und ist auch wieder zurückgegangen. Günstigerweise immer dann, wenn ich beim Tierarzt war und ich es ihm dann nicht zeigen konnte . Mittlerweile geht es nicht mehr zurück und der Tierarzt riet mir, wenn ich es operieren lassen wollte, dann soll ich nach Bonn fahren, da würden die Spezialisten sitzen. Habe mit denen auch schon telefoniert und die meinten, daß alle Hunde, die sie bis jetzt daran operiert haben , die Nickhaut nicht mehr vortrat.
    Es scheint Jule nicht zu stören, sie reibt oder kratzt sich auch nicht daran, aber das Ding ist echt groß und geht auch ein kleines Stück über die Iris... Meine Frage an Euch : Hat oder hatte jemand schon die gleichen Probleme ( wo ich mal von ausgehe, bei englischen Bulldoggen) und könnt ihr mir eure Erfahrungen mal schildern... Würde mich freuen, wenn jemand antwortet, da ich im Moment nicht so richtig weiß, was ich tun soll
    Danke im Vorraus LG Andrea
    P.S. Operieren will ich es auf jeden Fall lassen...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    ben2.0
    Gast
    schau mal,das spuckt die suche aus ich denke da solltest du etwas finden. unbehandelt würde ich das nicht lassen,auch wenn es sie subjektiv nicht stört. das könnte langfristig das auge schädigen und eine chronische bindehautreizung hervorrufen.

    Kirschauge - Nickhautdrüsenvorfall?

    Narkose :(

    Nickhautvorfall

    Cherreye

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.869
    Zitat Zitat von ben2.0 Beitrag anzeigen
    schau mal,das spuckt die suche aus ich denke da solltest du etwas finden. unbehandelt würde ich das nicht lassen,auch wenn es sie subjektiv nicht stört. das könnte langfristig das auge schädigen und eine chronische bindehautreizung hervorrufen.

    Kirschauge - Nickhautdrüsenvorfall?

    Narkose :(

    Nickhautvorfall

    Cherreye
    Eine chronische Bindehautreizung wäre da ja fast noch "nett". Was tatsächlich passieren würde, wäre ein "trockenes Auge". Dies entsteht durch unzureichende Tränenflüssigkeit, an der auch diese Nickhautdrüse beteiligt ist. Folglich wird ohne sie das Auge trocken und bedarf lebenslanger Behandlung (Salbe "künstliche Tränen"), was allerdings nicht immer vor bösen eitrigen Entzündungen mit letztlicher Erblindung schützen kann.

    Von daher: Unbedingt und schnellstens OP nach der "Taschentechnik" - keinesfalls die Drüse wegschneiden lassen!!
    Narkose: AUSSCHLIEßLICH Inhalationsnarkose!


    Ansonsten ist diese OP keine große Sache. Man sollte sie jedoch von einem Fachtierarzt für Augenheilkunde durchführen lassen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    ben2.0
    Gast
    ich schrieb deswegen ja vorab das auge schädigen, treffender wäre statt und eine chronische bindehautentzündung oder eine...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.869
    Zitat Zitat von ben2.0 Beitrag anzeigen
    ich schrieb deswegen ja vorab das auge schädigen, treffender wäre statt und eine chronische bindehautentzündung oder eine...
    Ja, sowas hab ich mir schon gedacht . Ich wollte nur gerne ein bisschen näher auf das Ausmaß der Schädigung eingehen. Kann ja bei den ersten Erfahrungen mit einem Nickhautdrüsenvorfall nicht schlecht sein. Zumal "schädigen" und "Bindehautentzündung" tatsächlich zu unklar ist und die drastischen Folgen bei unbehandelten Augen nicht treffend aufzeigt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    ben2.0
    Gast
    ganz klar! würde so etwas AUF GAR KEINEN FALL unbehandelt lassen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Udo
    Udo ist offline
    canis et homo sapiens sapiens therapeuticus Avatar von Udo
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    1.975
    Ich weis nicht wie weit Augsburg von euch entfernt ist

    Tieraugenspezialist

    kann ich ich nur empfehlen !!!!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    UDO <3 & Betty

  8. #8
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    7
    Danke Udo, aber Trier ist dann doch kein Steinwurf entfernt :-) Das nächste, wo die Augenspezialistin sitzt, wäre bei uns Bonn. Und das sind auch schon knapp 3 Autostunden entfernt :-(. Aber danke schonmal für die Antworten, das beschreibt das, wo ich hier im Netz schon schlau gelesen habe. Bei uns eine andere Tierklinik hier in der Stadt würde es auch machen, aber das ist halt kein spezieller Augenarzt vor Ort. Aber die sagen, sie haben sowas sehr oft und können es sich auch nicht leisten es schlecht zu machen, da sonst ja keiner mehr kommen würde!? Tja, Bonn mit Wartezeit bis 03.01. und langer Autofahrt und operiertem Hund, oder hier mit Ärzten die es schon oft gemacht haben, aber keine Augenspezialisten... das ist die Frage?! Und wie man es macht, macht man es dann falsch :-(

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    Pauletta hat es bereits genaustens beschrieben: auf keinen Fall heraus schneiden und nur vom Spezialisten ausführen lassen!
    Meinem Nero wurde vor 9 Jahren beide Drüsen entfernt, zwar sagte der Löschpapiertest, dass er gengend Tränenflüssigkeit prduziert, leider ist die Produktion innerhalb von 2 Jahren zurück gegegangen. und bei mir liegt nun ein Bulldog, der mit seinen 10 Jahren keinerlei Beschwerden hat und kerngesund ist - außer, dass ich von einem Tag auf den nächsten merke, wie er langsam erblindet, trotz 5 x täglich Tropfen und Salben, seit Jahren. Ich kann es nicht aufhalten, nur zuschauen

    Zitat Zitat von Pauletta Beitrag anzeigen
    Eine chronische Bindehautreizung wäre da ja fast noch "nett". Was tatsächlich passieren würde, wäre ein "trockenes Auge". Dies entsteht durch unzureichende Tränenflüssigkeit, an der auch diese Nickhautdrüse beteiligt ist. Folglich wird ohne sie das Auge trocken und bedarf lebenslanger Behandlung (Salbe "künstliche Tränen"), was allerdings nicht immer vor bösen eitrigen Entzündungen mit letztlicher Erblindung schützen kann.

    Von daher: Unbedingt und schnellstens OP nach der "Taschentechnik" - keinesfalls die Drüse wegschneiden lassen!!
    Narkose: AUSSCHLIEßLICH Inhalationsnarkose!


    Ansonsten ist diese OP keine große Sache. Man sollte sie jedoch von einem Fachtierarzt für Augenheilkunde durchführen lassen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  10. #10
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    27.09.2013
    Beiträge
    7
    Das tut mir so leid mit Nero . Rausschneiden würde ich eh nie machen, denn ich bin der Meinung, man sollte nichts wegschneiden, was ne Funktion hat. Sonst wäre es erst gar nicht da...und danke für deinen Rat

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

trichter nach cherry eye op

http:www.englischebulldogge.degesundheit7678-cherry-eye.html

wie entsteht cherry eye

narkose bei cherry eye op

englische bulldogge augenentzündung cherry eyes

cherry eye rausschneiden

wie lange trichter cherry eye op

cherry eye op trichter

cherrykern bulldogge

englische bulldogge cherrykern

cherry eye nachsorge

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •