Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Bully-Neuling Avatar von bella_mia
    Registriert seit
    02.11.2013
    Ort
    Rottenburg a.d. Laaber
    Beiträge
    14

    bella mia hat eine bauchspeicheldrüsen entzündung :(

    hallo zusammen..unsere bella mia hat eine entzündete bauchspeicheldrüse...haben es durch ein blutbild festgestellt da sie sehr oft ihr futter nicht richtig verdauen kann (Barf) und ausschlag bekommen hat der immer gekommen und verschwunden ist. der arzt hat uns zu dem hills futter für allergiker geraten oder eine ausschluss diät... vielleicht kann uns jemand helfen und tipps geben..danke schon mal..gruss daniel

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Technikmoderator(hätte lieber Orange) Avatar von BigBoyBernd
    Registriert seit
    30.06.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.111
    Hi Daniel,

    dass die Kleine mit dem Futter nicht klarkommt, muss nicht bedeuten, dass Du generell auf BARF verzichten musst, sondern eher, dass ihr IRGENDETWAS füttert, was sie halt nicht verträgt.

    Meines Erachtens gilt es herauszufinden, auf was sie allergisch reagiert und das dann auszuschließen. Sicher werden Dir damit aber die Mädels hier besser weiterhelfen können. Ich glaube mit einer Ausschlussdiät sollte das ganz gut funktionieren, oder was sagen die Damen?

    Zu Hill's: M. E. ist das so eine typische Marke, die man vom Tierarzt empfohlen bekommt. Unserer wollt's uns auch schonmal andrehen - Schön mit jeder Menge gesundem Getreide drin Naja, wahrscheinlich ist die Marge gut.

    Also mein Gefühl sagt in diesem Fall: Rausfinden wo der Hund begraben liegt, ausschließen und weiterbarfen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LÖFFELSCHLECKEN!!

  3. #3
    Bullyknutscherin
    Registriert seit
    02.08.2012
    Beiträge
    5.509
    Ist es denn ganz sicher eine entzündete Bauchspeicheldrüse???

    Deine Beschreibungen "sehr oft ihr futter nicht richtig verdauen kann (Barf) und ausschlag bekommen hat der immer gekommen und verschwunden ist" klingen für mich jetzt auch eher nach einer Allergie. Aber ich kenne mich mit Bauspeicheldrüsen auch nicht aus.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Technikmoderator(hätte lieber Orange) Avatar von BigBoyBernd
    Registriert seit
    30.06.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.111
    Sorry, ich muss mich nochmal kurz ergänzen, dank Julia.

    Macht man bei einer Bauchspeicheldrüsenentzündung eine Ausschlussdiät? Wundert mich etwas, weil der Arzt ja auch zu einem Allergikerfutter geraten hat.

    Falls ja wäre eine kurze Erklärung warum supi!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LÖFFELSCHLECKEN!!

  5. #5
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.115
    Schau mal hier kannst du einiges über die Ernährung mit Barf bei Bauchspeicheldrüsenerkrankung nachlesen:

    BARF bei Bauchspeicheldrsenerkrankungen

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  6. #6
    0401
    Gast
    Als Bulle diese "Magenprobleme" hatte, wurde auch ein Blutbild gemacht, und da wurde eben nix an der Bauchspeicheldrüse festgestellt; alle Werte waren gut, auch Entzündungswerte und Werte, die ich mir nicht merken konnte.

    Aufgrundessen denke ich wird wohl was auffällig gewesen sein im Blut.

    Bevor ich Hills füttern würde, würde ich mich auch erst rundum schlau machen, aber da noch nie einer meiner Hunde dahingehend Probleme hatte kann ich zur Frage selber nix beitragen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.848
    Wäre ja theoretisch auch möglich, dass es sowohl die Bauchspeicheldrüse, als auch eine Allergie ist. Folglich müsste die Ausschlußdiät auf eine Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenerkrankung abgestimmt werden. Die grobe Richtung bei einer Ausschlußdiät heißt: 1 Protein (Fleischsorte) + 1 Kohlenhydrat (bevorzugt werden Kartoffeln, oder Süßkartoffeln, KEINESFALLS Getreide!). Dauer der Diät 8-10 Wochen, wobei 10 Wochen die sicherste Variante ist. Es dürfen KEINERLEI Leckerli's nebenbei verfüttert werden, sondern AUSSCHLIESSLICH die Diätkost.

    Die "Empfehlung" HILLS zu geben, erschließt sich mir nicht im Geringsten. Ungesünder gehts nicht.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    23.01.2014
    Beiträge
    20
    Hallo, meiner hatte auch über Monate eine Bauchspeichelentzündung und der Tierarzt könnte ihm nicht helfen...jeden Morgen erbrach er Galle. Habe mich dann an eine Tierheilpraktikerin gewand
    . Er bekam dann einige Wochen das homoöpatische Mittel Pankreas Nosade D30 . Alles ist weg und er hat keine Probleme mehr. Vielleicht probierst du das mal aus. LG

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    0401
    Gast
    Rate ich dringend von ab!

    Ausser der Heilpraktiger rädt dazu!

    Nur weil es sich um Naturheilkunde handelt heisst das noch lange nicht jeder Laie soll einfach so Globulis anwenden wie er grad lustig ist!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Bully-Neuling Avatar von bella_mia
    Registriert seit
    02.11.2013
    Ort
    Rottenburg a.d. Laaber
    Beiträge
    14
    Danke schon einmal für eure Antworten. Also wir haben ein Blutbild machen lassen und einen Allergietest. Beim Blutbild kam heraus, dass sie eine Bauchspeicheldrüsenentzündung hat. Man muss dazu sagen, dass sie im März 1 Jahr alt wird und sie als Welpe über 2 Monate gegen Giardien behandelt wurde und vor kurzem hatten wir den spass wieder. Es kann also durchaus sein, dass durch dieses ewige Panacur / Metronidazol da schon länger mit der Bauchsp.drüse Probleme sind. Gemerkt haben wir es eben dadurch dass das Fressen ganz oft unverdaut oder wässrig wieder rauskam. Immer wieder mal Durchfall dann wieder fest usw. Und dann kommt noch hinzu dass sie immer wieder mal Ausschlag bekam mit starkem Juckreiz der dann auch relativ schnell wieder weg war. Deswegen den Allergietest, da kam raus, dass sie gegen Pollen allergisch ist was auch sehr gut stimmen kann, da sie im Sommer ganz oft Ausschlag bekam gerade unter den Achseln und Bauch wenn sie durch´s hohe Gras gefetzt ist oder in der Nähe von Feldern war. Die Ausschlussdiät ist also nur wegen den allergischen Reaktionen, für die Bauchspeicheldrüse bekommt sie 3 verschiedene Präperate 1 mal die Woche und täglich Antibiotikum für 1 Woche, dann ist das hofftl. erledigt. Und wegen den Allergien da müssen wir jetzt eben schauen, wo ich bedenken habe, dass sie vielleicht einen Mangel bekommt wenn wir jetzt so lange nur Pferd und Kartoffeln füttern und sonst nichts.?!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

englische bulldogge entzünung am bauch

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •