Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    04.04.2014
    Ort
    Datteln
    Beiträge
    19

    Hilfe! Schwanzansatz entzündet

    Der arme Hund tut mir sooo leid. Ich hatte letzte Woche auf Gerdas Fell kleine Sandkörner entdeckt die sich als Milben herausstellten. Der Tierarzt gab mir etwas zum einsprühen und zum baden mit und sie bekam eine Spritze. Gerda hat sich ganz tapfer mit dem Mittelchen baden lassen, aber diese Lösung war total agressiv. Etwas davon ist am Schwanzansatz wohl nicht weggetrocknet und hat sich entzündet. Gerda hat einen ganz tief sitzenden, eingewachsenen Schwanz, was das ganze umso schlimmer macht. Ich kann den halben Finger hineinstecken um an das Ende zu kommen. Es bildet sich Wundsekret (klar, teilweise leicht hellrot, zum Glück noch nicht ganz blutig) und insgesamt fühlt sich der Zwischenraum den man mit dem Finger abtasten kann geschwollen und knubbelig an. Ich war Freitag direkt nochmal mit ihr beim Tierarzt. Sie hat eine Spritze bekommen die die Entzündung eindämmen soll und pflanzliche Tabletten (ich glaube Traumel?). Ich habe erzählt dass ich mit der Sudocreme bei ihren Augenfalten und der Nasenfalte immer prima Erfolge erziele und so hat der Tierarzt gemeint wir probieren es auch hier mit der Creme. Ich versuche jetzt ein paar mal am Tag zumindest äußerlich die nassen Haare mit einem Tuch trocken zu tupfen und neue Creme rein zu schmieren. Ganz tief komme ich aber nicht mehr dran, ihr gefällt es langsam nicht mehr so gut. Verständlich. Ich habe nur Sorge ob die Entzündung überhaupt abheilen kann, wenn gar keine Luft dran kommt. Das ist da so eng und so tief drin....
    Hat jemand damit schon Erfahrung?

    (Die Milben sind wir aber zum Glück schon los...)

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    ben2.0
    Gast
    hallo. die entzündung immer schön sauber machen und trocknen, zinksalber verschließt diese,wie auch ich gestern gelernt habe, eher. hier in diesem thread hat eine userin gestern sehr ähnliche erfahrungen gemacht, da findest du auch noch einen tip zu einer besseren salbe. evt. ist auch ein weiterer tierarztbesuch notwendig. in dortmund gibt es einen bulldogspezialisten. SOS Leila's Schwanzstummel nässt bzw. stinkt und schmerzt offenbar SOS

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    0401
    Gast
    Ich würd das mal tamponieren, vorsichtig.

    Tampon getränkt mit kolloidalem Silber, und das 15 Minuten lang einwirken lassen.

    Dann trockentupfen.

    Täglich 1-2x, je nach Schwere auch öfter, und dann dürfte die Entzündung verschwinden.

    Und bitte vorsicht! bei den Waschmittelchen vom TA, es gibt doch Alternativen!

    Vor über 20 Jahren hab ich folgendes schon bei meinem TA erhalten, für die Igel, und seitdem hab ich immer eine Flasche daheim:

    Google-Ergebnis für http://www.tierischgutesachen.at/shop/images/001781.jpg

    http://www.katze-und-du.at/aktuell/K...ungsweise.html

    - wirken auf Basis von Naturölen wie Rapsöl und Kokosöl
    - sind auch für Jungtiere und in der Umgebung von Kindern anwendbar
    - sind zuverlässig wirksam auch gegen adulte Insekten
    - und deren LArven und Eigelege
    - sind getestet vom Tropeninstitut Basel
    - sind dermatologisch getestet
    - gelangen nicht in den Blutkreislauf
    - Inselten können nicht resistent gegen den Wirkstoff werden
    - sind ausgezeichnet mit der Medaille de Vermeil (Int. Erfindermesse Genf)


    OT: vielleicht sollte man einen Thread "gegen Ungeziefer" mal anpinnen... es wird so viel kaputt gemacht mit den aggressiven Shampoos.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •