Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42
  1. #1
    Bully-Junior Avatar von anubis
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    261

    Hilfe Allergie

    Hallo ihr Lieben,

    so wir lassen auch mal wieder was von uns und unserem Spencer hören, leider aber aus unschönen Gründen .

    Wir gehören jetzt leider mit in den Club der Allergie geplagten. Vor ca. einem Monat sind wir mit Spencer zum TA gewesen, weil er Nachts wo es warm wurde angefangen hat heftig zu hecheln und zu fiepen, so das ich dachte er bekommt keine Luft. Als wir dann zum TA sind meinte sie, er hat den Hals bis zu den Mandeln hoch mit zähem, weißen Schleim voll. Sie hat ihm AB gespritzt und uns auch noch Tabletten mit gegeben, ACC 100 zum Schleim lösen und uns gesagt wir sollen ruhig noch Pulmostat akut dazu geben. Das haben wir alles gemacht dann war ein paar Wochen ruhe und es ging wieder los. Auf Absprache mit ihr haben wir es dann mit SimbioFlor1 probiert und es ging wieder und ist dann auch leider nach einer Pause wieder los geganen, aber dieses mal mit Husten. Dann sind wir vorletzten Sonntag in die Notfall Stunde in der Tierklinik gefahren weil er wieder 2 Nächte nicht gut Luft bekommen hat und Morgens nicht fressen wollte. In der Klinik hat er dann einen Entzündungshemmer und wieder Schleimlöser gespritzt bekommen alles nur homöopathisch. Es gab noch Tabletten zum Schleim lösen und zu Unterstützung der Atemwege und Saft dafür mit. Damit ging es wieder besser, dann sind wir gleich am Freitag ab zu unserer Ärztin und haben Blut für einen Allergietest nehmen lassen. Heute kam dann endlich der Anruf mit den Ergebnissen und da kommt der Salat. Er ist deutlich allergisch auf Hausstaubmilben und zeigt eine sehr, sehr leichte Reaktion auf Futtermilben. Ich weiß jetzt heißt es alles so oft es geht waschen was zu Waschen geht und saugen und wischen um ihm Erleichterrung zu verschaffen. Wir haben auch über eine Hyposensibilisierung gesprochen, aber sie meint sie wäre sich nicht sicher ob er es wirklich braucht. Lieber würde sie es ohne versuchen, bis er 3 Jahre alt und ausgewachsen ist und wenn er dann noch Probleme hat eine Op machen in der sie den Segler und die Mandeln ein wenig kürzen würde, damit er besser Luft bekommt. Ich weiß jetzt wirklich nicht was ich davon halten will, ich bin ja nicht dafür, da die meisten TA´s das ja bei den Bullys am liebsten machen. Habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps für uns wie man ihm vielleicht noch homöopathisch helfen könnte das er besser Luft bekommt oder andere Tipps. Auch würde mich mal interessieren was ihr davon haltet ihn jetzt nicht mit einer Hyposensibilisierung zu behandeln sondern zu warten und dann vielleicht eine Op machen zu lassen (wie gesagt ich bin eher weniger der Fan der Idee der Op wenn er alt genug ist). Er ist sonst überhaupt nicht auffällig was die Atmung angeht. Und es ist halt jetzt erst wo es so warm geworden ist aufgefallen das er nicht gut Luft bekommt, wenn es kühler ist, ist wieder nichts mehr zu merken.

    Tut mir leid das ich so viel schreibe, aber ihr kennt das ja selbst wenns um die kleine Knautschkugel geht .

    Liebe Grüße Jaqueline & Markus & Spencer

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe und bullige Grüße von Jaqueline & Markus & Spencer


  2. #2
    Bully-Junior Avatar von Inge Thelen
    Registriert seit
    19.10.2012
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    372
    Hat er nun zu enge Atemwege und bekommt deshalb nicht richtig Luft und muss später operiert werden oder ist er Allergiker?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!


    Für immer in meinem Herzen - mein weißer Riesenmops Icy

  3. #3
    Bully-Junior Avatar von anubis
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    261
    Er ist "nur" Allergiker auf Hausstaubmilben. Die Atemwege sind nur durch die Wärme ein wenig zu geschwollen, was wie sie sagte für Rasse normal ist.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.848
    Zitat Zitat von anubis Beitrag anzeigen
    Die Atemwege sind nur durch die Wärme ein wenig zu geschwollen, was wie sie sagte für Rasse normal ist.
    Was ist denn DAS für eine Aussage?! Nein!! Das ist NICHT "normal" - auch nicht für die Rasse!
    Was die OP angeht: Die Uni Leipzig rät zu möglichst frühen OP's. Je älter der Hund wird, umso schwieriger wird die Sache. Also NICHT warten. bis er 3 Jahre alt ist! Mit dem Wachstum wächst nämlich auch das Gaumensegel mit und da kannst du dir bestimmt vorstellen wie schlecht er dann atmen kann, wenn er jetzt schon diese Probleme hat. Und die Hyposensibilisierung... Das Problem ist, dass nicht alle Hunde darauf reagieren. Nur 70% haben Erfolg. Klingt erst mal viel, muss aber nicht sein, dass ihr dazu gehört. Desweiteren muss man LEBENSLANG spritzen. Hat sie dir das gesagt? Und als letztes: Hausstaubmilbeenallergie und Gaumensegel incl. aller Atmungsorgane sind zwei völlig voneinander getrennte Erkrankungen. Folglich auch getrennt zu behandeln.

    Mein Tipp: Schnellstens zu einem kompetenten Tierarzt, bzw. Tierklinik. Für eine OP ist die Uni Leipzig empfehlenswert.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Welpe Avatar von Ninchen
    Registriert seit
    30.07.2014
    Beiträge
    101
    Ich schließe mich Pauletta an, sehr gut erklärt.

    Ich würde die Allergie erst mal außen vor lassen, das wird denke ich das weniger wichtigere Problem sein, obwohl man das von außen nicht beurteilen kann. Eine gute Beratung für eine Gaumensegelkürzung ist Gold wert. Und falls er ein zu langes Gaumensegel hat und immer wieder kehrende Mandelentzündungen sollte man das auf jeden fall in Angriff nehmen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Bully-Adult Avatar von Mockchock-82
    Registriert seit
    10.08.2012
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.405
    Diese OP ist auch finde ich nicht all zu Risiko reich....! Es geht recht schnell alles durch...wir haben es mit Tyson auch machen müssen, Gaumensegel kürzen weil er den Rekord gebrochen hat von der dicke her....und die Mandeln wurden Ihm raus genommen! Hätten wir es nicht gemacht , währe er heute nicht mehr da!!! Ich bin auch kein Fan von OP's ...aber was sein muss muss sein...wenn ich Ihm damit das Leben erleichtern und retten kann....mache ich es! Ich bereue es bis heute nicht, die O p gemacht zu haben, denn er spielt und tobt wie ein verrückter ohne das ich Angst haben muss das er kurz vorm ersticken ist!!! ....das Problem mit dem schleim haben wir auch ab und an mal..dann bekommt er ACC akut und dann ist wieder alles gut...kommt aber recht selten vor! ...ich hoffe das es Spencer bald wieder richtig gut geht, und er frei atmen kann wie es sich bei einem Hund gehört

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse

    Katrin & Sebastian und Tyson ....

  7. #7
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.115
    Oje, das hört sich nicht gut an. Erstmal hoffe ich das ihr das mit der Allergie schnell in den Griff bekommt. Wenn euer Schatz solche Probleme mit dem Luftholen hat, solltet ihr gleich handeln. Es ist absolut nicht normal wenn ein Hund schlecht Luft bekommt......egal welche Rasse es ist.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  8. #8
    Bully-Junior Avatar von anubis
    Registriert seit
    05.11.2013
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    261
    Huhu,

    danke für eure schnellen Antworten. So sehen wir das auch, das das nicht "normal" sein kann. Ich habe Heute gleich mal einen Termin in der Tierklinik Isernhagen gemacht und Montag gehts hin. Mal sehen was die dort wegen dem Gaumensegel und den Mandeln sagen. Bis jetzt haben wir ja immer nur gesagt bekommen auf der Lunge ist nichts der Schleim ist "nur" im Hals. Und ganz ehrlich es kann ja nicht sein immer nur die Symtome zu behandeln aber nicht den Auslöser. Ich hoffe das wir jetzt da endlich vernünftig der Sache auf den Grund gehen können. Und wenn es der Gaumensegel oder die Mandeln oder beides ist, dann ok raus damit. Das wichtigste ist für uns das es Spencer gut geht und das ist zur Zeit einfach nicht der Fall. Es kann ja nicht sein das er schon beim normalen Gassi nicht gut Luft bekomme. Er soll ja auch Hund sein können und spielen und toben mit seinen Freunden.

    Zu der Allergie ja ich hoffe das wir das schnell in den Griff bekommen, neue Hundebtten sind schon bestellt. Bleibt zu hoffen das er sie auch gut annimmt, bis jetzt ist er da ja nicht so einfach. Tja und sonst halt nur ein paar kleine neue Einspielungen für uns. Saugen halt nur noch wenn er nicht da ist und halt alles was man nicht so oft wäscht halt öfter rein. Aber das kriegen wir locker in den Griff.

    Ich danke euch für die guten Wünsche und halte euch mal wenn ihr mögt auf dem Laufenden was jetzt am Montag rum kommt.

    Liebe Grüße von uns

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe und bullige Grüße von Jaqueline & Markus & Spencer


  9. #9
    Bully-Rüpel Avatar von Paula
    Registriert seit
    04.10.2011
    Ort
    Bensheim / Hessen
    Beiträge
    546
    Denke auch dass wenn die Atmung nicht gut ist und mit einer OP behoben werden kann sollte das gemacht werden. Es bringt dem Hund sehr viel und erhöht die Lebensdauer. Leider gibts immer ein Risiko bei der OP, die aber im Vergleich zu irgendwelchen Anschwellungen, Allergieschüben, Hitze und Hecheln etc. doch eher gering ist.
    Und meist ist sie auch nicht billig. Leider.
    Wenn sie billiger wäre würden es mehr machen lassen und die Kliniken hätten auch (noch) mehr Erfahrung durch die diversen Eingriffe.

    Weiß jetzt nicht wie alt er ist, aber die Atmung wird auf jeden Fall mit dem Alter schlechter... nie besser.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    http://www.old-rascal.de

    English Bulldog Zucht aus Hessen

  10. #10
    Bully-Welpe Avatar von Ninchen
    Registriert seit
    30.07.2014
    Beiträge
    101
    Mandel und Gaumensegel OPs sind für die meisten aber routine, der Eingriff ist nicht so aufwendig. Kommt natürlich auf die OP Art an.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

wie oft wäscht man einen englischen bulldoggen

hyposensibilisierung gegen englische bulldogge

englische bulldogge ausgewachsen

meine französische bulldogge hat einen dicken hals und bekommt keine luft

bulldogge dicken hals

englische bulldoge besser luft bekommen

allergie englische bulldogge geschwollen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •