Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    7

    2 Fragen in einem bzgl. Entwurmen und Zeckenschutz

    Hallo ihr lieben Bullyfreunde,

    nachdem ich gestern hier schon so viel positive Ratschläge erhalten habe, stelle ich mal meine nächste Unsicherheit einfach ganz offen hier rein:

    Den Tierarzt wechseln wir noch da ich mich eher verunsichert als sicher bei diesem gefühlt habe so im nachhinein.

    Wie handhabt ihr das mit dem Entwurmen?
    Uns wurde wegen unseres Sohnes (8 Monate) vom Tierarzt eine ganze Ration Entwurmungsmittel mitgegeben, da wir es alle 8 Wochen geben sollen. Aber eigentlich fühlen wir uns damit überhaupt nicht wohl mit dem 8 Wochen Rhytmus! Unsere OEB kämpft eh schon mit einem empfindlichen Magen und testen uns am richtigen Futter durch. Und dann soll ich sie damit zusätzlich belasten? Es ist doch ein Tier und kein steriles OP Besteck. Dann dürfte der Hund eigentlich ja gar nicht unseren Sohn abschlecken und unser Sohn auch nicht den Hund, weil der hat genauso Mundbakterien die gefährlich sein könnten und ist genauso ein Überträger wie der Hund. Eigentlich dachten wir uns so vor der Anschaffung als Welpe wird er ja beim Züchter vollständig entwurmt und danach machen wir es nach Bauchgefühl, leckt er sich viel am Po, ist der Kot auffällig können wir es immer noch geben. Lassen wir uns vom Tierarzt etwas auf Vorrat mitgeben, dass wir immer gleich eingreifen können gerade wenn es Samstagabend auffälligkeiten gibt, war unser Gedankengang. Dann müssten wir Menschen ja auch alle 8 Wochen so eine Kur machen. Naja ich bin mal auf eure Erfahrungen und Handhabungen gespannt. Da wir einfach die Einstellung haben, wir haben ein Kind das darf im Dreck spielen somit gleiche Rechte für den Hund. Auch der Haushalt soll sauber ordentlich aber bitte nicht steril sein dass man hier eine NOT OP sofort vor Ort und Stelle durchführen könnte ohne Vorbereitungen treffen zu müssen! Ich hoffe ihr wisst wie ich es meine.

    Und das zweite Zeckenschutz:
    Da Baby und Hund wirklich viel zusammen sind und eigentlich unzertrennlich sind, wird unser Hund der es liebt mit im Sand und Matsch zu toben manchmal täglich nur mit Wasser vom Gartenschlauch oder Badewann/Dusche gereinigt! Vom Tierarzt dennoch ein Mittel zum aufräufeln auf das Fell mitbekommen. Jetzt stellt sich uns nach lesen des Beipackzettels die Blanke Verzweiflung ins Gesicht. Erstens lesen wir heraus dass bei häufigem Baden das Mittel wirkungslos wird und zweitens das was unser absoluter Horror ist „Es sollte darauf geachtet werden, dass Kleinkinder unter 2 Jahren keinen längeren, intensiven Kontakt, beispielsweise durch gemeinsames Schlafen mit dem Hund haben.“ Hilfe wie soll ich das denn Unterbinden? Wenn Baby im Laufstall oder Bett liegt, liegt der Hund immer genau davor. Spielt das Baby am Boden ist der Hund auch nicht weit entfernt oder beide schlafen zusammengekuschelt am Boden ein. Ich werde mich dann lieber weigern ihm solch ein Mittel zu geben als Mensch und Tier von einander fern zu halten. Da stellt sich für uns die Frage, braucht es wirklich diese Mittel oder reicht ein absuchen nach jedem Spaziergang. Und wenn was nehmt ihr für Mittel und stehen da auch solche Dinge bzgl. Kleinkinder drin? Weil nach unserer Ansicht kann es nicht gesund sein, wenn ich das Kleinkind fernhalten soll soll ich aber das einem Hundewelpen der nicht älter als 2 Jahre ist aussetzen ???? Das lässt sich nicht mit meinem Menschenverstand vereinen.

    Ich Danke euch für euren Liebevoll geschriebenen Antworten / Ratschläge / Erfahrungen von ganzem Herzen

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.869
    Also - fangen wir mal an:

    Duschen oder baden braucht ein Hund eher wenig, es sei denn er hat sich in irgendwelchen stinkigen Überresten gewälzt,dann ist es wirklich unausweichlich. Matsch und Sand entfernen sich selbsttätig. Mein Hund ist jetzt drei Jahre alt und ich habe sie heute zum zweiten Mal in ihrem Hundeleben gewaschen. Wir gehen nämlich am Samstag zu einem Bullytreffen und da soll das weisse Kind natürlich extra schön sein.


    Gegen Zecken gibts bei uns Bierhefe in Tablettenform, was aber im Grunde egal ist, Hauptsache keine Chemie. Von sämtlichen, beliebten "Spot on's" kann ich persönlich nur abraten. Es handelt sich dabei um Nervengifte, die nicht nur die Zecken vergiften, sondern auch unsere Hunde. Alternativ zu Bierhefe hilft auch einreiben mit ätherischen Ölen, oder Kokosöl.

    Und zu Wurmkuren wäre zu sagen, dass es eine sehr gute Möglichkeit gibt, dem Hund diese keineswegs gesunden Mittel weitestgehend zu ersparen. 1 - man suche sich einen verantwortungsvollen Tierarzt. 2 - diesen auf "Kot sammeln" ansprechen. 3 - man sammelt Kotproben von drei Tagen und übergibt diese dem Tierarzt. 4 - diese werden auf Wurmbefall untersucht. Sind nachweislich Würmer vorhanden, braucht der Hund eine Wurmkur. Sind keine vorhanden, dann kann man seinem Hund diese gesundheitich negative Prozedur ersparen.


    Mein Fazit: Schmeiß den gesamten Mist in den Müll und such dir SOFORT einen anderen Tierarzt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Bully-Spezialist Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    3.008
    Hallo! Ich hab am Anfang auch alles falsch gemacht und ein Zecken-Floh-Halsband gekauft und ihm noch ne fette Wurmkur verpasst! Nun wurde ich auch von anderen erfahrenen Hundebesitzern aufgeklärt und halte mich daran-finger weg wenns nicht zwingend notwendig ist! Nach einem spaziergang den Hund durchsuchen ob evtl Zecke da ist oder ein Floh es sich bequem macht. Juckt er sich mal extrem stark gibt es einen Flohkamm,damit etwas das Fell wo der Rutenansatz ist durchkämmen und befeuchten.wird es Rot ist es Flohkot und dann kann man immer noch Maßnahmen ergreifen. Was die Wurmkur betrifft einfach mal ne Kotprobe über drei tage beim TA abgeben und untersuchen lassen. Die Kuren bekämpfen vorhandene Würme,sind eigentlich nicht zur Prophylaxe. 😉

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  4. #4
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.597
    Hallo,

    wir sammeln 4 Mal im Jahr (also alle 3 Monate) an 3 aufeinander folgenden Tag den Kot und schicken diesen ein. Sollte ein Befall nachgewiesen werden, wird erst dann entwurmt. Alles andere ist sinnlos. Theoretisch könnte man jetzt entwurmen und der Hund holt sich 1 Tag später Würmer. Und alle 8 Wochen halte ich sogar für sehr gefährlich. Ich will nicht wissen wie die Darmflora des Hundes da aussieht. Da haben es Parasiten wehscheinlich noch leichter, sich anzusiedeln.

    SpotOn´s kommen hier keine auf den Hund. Ich hatte mir aus Neugierde mal nen Beipackzettel durchgelesen und bin bei der Aufklärung bezüglich Kontakt mit Kindern fast umgekippt. Bei dieser ausdrücklichen Erklärung kann das nicht gut und richtig sein. Dann lieber mal ne Zecke absammeln. Ich kontrolliere Hermann nach jedem Spaziergang (wenn Zeckenzeit ist) und sammel sie ab. Notfalls eben entfernen. Kokosöl nutzen wir zwar, allerdings mit mäßigem Erfolg.

    Hermann wird zwar aktuell alle 2 tage gebadet. Aber nur wegen allergischen Reaktionen. Ansonsten würde ich ihn nur baden wenn es nicht anders geht.


    Lasst euch einfach nicht kirre machen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  5. #5
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.115
    Gegen Zecken reibe ich meine Mädels mit Kokosöl ein. Das hilft wunderbar. Ich habe dieses Jahr erst eine Zecke bei Sugar ablesen müssen. Anna und Holly waren bis jetzt Zeckenfrei. Ich habe so ein Spot on Präparat vor zig Jahren mal für unsere Feebee bekommen und sie hat davon einen fürchterlichen nässenden Ausschlag im Nacken gehabt. Seit dem kommt so ein Zeugs auf meine Hunde nicht mehr drauf.

    Wegen den Entwurmung mach ich es wie die anderen. Kot sammeln und abgeben.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  6. #6
    Bully-Adult Avatar von nala
    Registriert seit
    17.09.2012
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    1.054
    Hallo
    wir verabreichen kein Spot on,so wie Martina geben wir Nala Kokosöl mit ins Futter , von Wurmkuren sehen wir ab,denn was nützt es du entwurmst zwei Tage später frisst dein süßer draußen in einem unachtsamen Moment und schon kannst zu spät sein ,trot Entwurmung, nach einer Woche Würmer ,hatten wir zwar noch nie aber man liest ja viel ;o)
    wir geben Karottenpellets von Olewo und untersuchen den Kot.

    du musst dreist sein,wenn du die Sachen von Tierarzt unbenutzt zurück gibst! Sage du willst das nicht und verlange dein Geld zurück!,
    Lg Barbara

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Gib jedem Tag die Chance,der schönste in deinem Leben zu werden!
    Lg Barbara

  7. #7
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    7
    Vielen Dank für eure ganzen Antworten und das Ihr uns eigentlich in unserem Bauchgefühl bestätigt habt. Von den ganzen Chemiezeug die Finger zu lassen!

    Das Wurmmittel heben wir mal noch auch für den Fall der Fälle auf und werden den Kot und das Verhalten mit Po schlecken etc. beobachten und dann alle 3 Monate Kotprobe abgeben. Und wirklich NUR bei Befall behandeln. Oder wenn wir merken sollte das Tylor unser Baby zuerst Anzeichen zeigen. Und erst dann diese Chemiekeulen verwenden.

    Das Zeckenmittel war zum Glück nicht kostenpflichtig nur ein Musterprobe! Aber wir werden es beibehalten, nachdem spzieren gehen absuchen und gut.

    Was für unser Menschenbaby nicht gut ist, kann auch für ein Hundebaby nicht gut sein.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Bully-Spezialist Avatar von Orentelori
    Registriert seit
    02.12.2013
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.365
    Hallo,

    wird das Kokosöl unter das Fressen gemischt oder werden die Hunde damit eingeölt? Wie oft macht ihr das? Kann man beim Hund auch so eine Zeckenkarte nehmen?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße von Ulrike, Familie und natürlich von Yoda!Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.(Friedrich II. der Große)

  9. #9
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.115
    Ich reibe die Mädels so zweimal die Woche mit dem Öl ein. Ein bisschen in den Handflächen verreiben und dann über das Fell gehen. Zusätzlich gebe ich auch noch ein-zweimal die Woche was mit ins Futter.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  10. #10
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.396
    @ Orentelori: So ne Zeckenkarte finde ich nur bedingt geeignet. In der Handhabung ist die eher unpraktisch und wenn der Hund nicht ordentlich still hält, muss die Zecke ne Mindestgrösse haben. Hier wird auch nicht auf gut Glück entwurmt. Anzeichen muss es aber nicht zwingend geben. Barney hatte im Frühsommer einen ganz leichten Hakenwurmbefall. Die Kotprobe war eher Zufall. Er ist weder Schlitten gefahren, noch hatte er Durchfall oder war schlapp, etc.Gegen Zecken gibt's hier auch höchstens Kokosöl. Durch den heissen Sommer war das Problem aber auch minimal. Interessant wird's jetzt erst. Je nach Fellfarbe sieht man Zecken aber in dem kurzen Fell auch recht schnell.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

wurmkur mit zeckenschutz

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •