Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 70
  1. #1
    Bully-Welpe Avatar von niwo
    Registriert seit
    23.11.2015
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    20

    übermäßiger Speichelfluß

    Hallo ihr Lieben,

    ich hoffe hier kann mir jemand weiter helfen.
    Ich bin stolze Hindemama einer mittlerweile 4,5 jährigen Bulldoggen Prinzessin.
    Glücklicherweise ist sie mittlerweile sehr gesund.

    Allerdings tritt immer wieder, und in letzter Zeit immer häufiger,
    von jetzt auf gleich ein extremer Speichelfluß auf.
    Es tropft dann richtig aus den Leftzen.
    Die arme Maus schmatzt dann auch die ganze Zeit und man merkt ihr an,
    das es ihr sehr unangenehm sein muss.

    Wir haben schon über sämtliche Möglichkeiten nachgedacht
    und auch schon mit mehreren Tierärzten gesprochen, aber keiner konnte uns helfen.
    Die Vermutungen gingen von Allergier, über Sodbrennen zu Streß.

    Ich kann auch keine Regelmäßigkeit feststellen.
    Angefangen hat es immer in der Kält, aber natürlich auch nicht immer, das war vor 2 Jahren, da war es sehr selten.
    In den letzten zwei jahren war es dann eigentlich wirklich selten,
    aber seit einem Monat etwa, kommt es wirklich häufig vor und manchmal auch zwei Abende hintereinander.
    Das ist vielleicht die einzige Regelmäßigkeit, das es eigentlich immer abends ist.
    Am Futter kann es auch nicht liegen,
    an Gräsern bzw. Pollen bei den derzeitigen Witterungen ja auch nicht.

    Ich möchet auch einfach nicht auf gut Glück an ihr rumdoctorn lassen,
    das ist dann ja auch alles Streß für sie.
    Ihr musste mit nem dreiviertel Jahr die Gebärmutter entfernt werden und ein halbes jahr später musste sie am Ellenbogen operiert werden.
    Ich möchte der kleinen Maus einfach nicht so viel zumuten, wenn es eh nur Mutmaßungen sind.

    Jetzt ist das hier doch ein halber Roman geworden...

    ich hoffe mir kann hier jemand helfen

    Vielen Dank auf jeden Fall schon einmal im Vorraus
    Nina

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.583
    Schmatzen und extremer Speichelfluss deutet ja auf Übelkeit hin. Warum ihr übel ist, ist schwer zu sagen.

    Was bekommt sie denn zu essen? Warum bist du dir sicher, dass es nicht am Futter liegt? Wann bekommt sie Essen?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  3. #3
    Bully-Welpe Avatar von niwo
    Registriert seit
    23.11.2015
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    20
    Ich denke sie schmatzt, weil sie soviel Speichel im Maul hat
    und nicht aus Übelkeit.

    Ich bin mir sicher, das es nicht am fressen liegt,
    weil sie schon seit bestimmt einem jahr im sechserwechsl das gleiche bekommt.
    Sie bekommt 100g Naßfutter (Alsa-Hundewelt) und 60g Trockenfutter (Platinum).
    Beides auch gute Marken, hab ich auch schon bei zwei Tierärzten erfragt, on das Futter gut ist.
    Sie bekommt diese Menge jeweils morgens und abends.
    Morgens hatte sie es noch nie nach dem Fressen und abends auch nicht unmittelbar danach.

    Klar kann man es nicht zu 100% ausschließen,
    aber mir erscheint es doch als sehr unwahrscheinlich, das es mit dem Futter zusammenhängt.

    Als es nur, keine Ahnung, alle halbe Jahr mal aufgetreten ist,
    haben mein Mann und ich auch noch nicht so viel darüber nachgedacht,
    aber im Moment ist es schon eher häufig und man sitzt dann daneben und kann nichts machen.

    Die ersten Male sind wir zum Tierarzt, da hat sie ne Spritze bekommen
    und dann hat es auch quasi sofort aufgehört, aber ich will auch nicht, das sie ständig Spritzen bekommt.
    Zumal das auch einfach meist recht spät auftritt.
    Da denke ich, das das zum, Tierarzt fahren und ne Spritze bekommen (mit ihrer Vorgeschichte) für sie mindestens genauso viel Streß ist, wie das schmatzen, und dazu bekommt sie dann noch wieder Medikamente in ihren kleinen Körper, das möchte ich auch nur, wenn es sein muss.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Bully-Welpe Avatar von niwo
    Registriert seit
    23.11.2015
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    20
    Mein Mann hat mich gerade korrigiert, das es doch auch schon mal vormittags / morgens aufgetreten ist.
    Aber nicht so stark wie abends und soweit wir es auch mitbekommen haben nur zweimal.

    Beim Tierarzt hat sie Altropin Sulfate gespritzt bekommen, falls das hilfreich bei den Holfestellungen sein sollte

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    0401
    Gast
    Kriegt sie Trofu und Dose zusammen?

    Was sagt das Blutbild? Leber und Bauchspeicheldrüse ok?

    Ob Futter gut ist, ist relativ

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.391
    Wie sieht's mit Zahnschmerzen aus? Das wäre die naheliegend. Leider ist Barneys TA seit Monaten krank. Sonst hätte ich Euch direkt nach Umzug da hingeschickt. Der ist als Diagnostiker einsame Spitze. Ich ginge mal zu nem TA mit Schwerpunkt Zähne, wenn man das Futter ausschließen kann.Ich würde aber einfach mal ein paar Tage Schinken geben, wenn's doch vom Bauch kommt, merkt Ihr das dann ja.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  7. #7
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    6.391
    Sch... Handy!!!! Kein Schinken sondern Schonkost natürlich!!!!Absätze sind meinem Handy übrigens zu anstrengend

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  8. #8
    0401
    Gast
    Zähne könnten auch sein, dachte ich auch schon dran, aber über so nem langen Zeitraum?

    Ich tippe tatsächlich auf Futter/Stress.

    Bulle fing auch wieder an und wir hatten jetzt 3 gute Nächte hintereinander! Das ist mittlerweile schon ein prima Erfolgserlebnis. Arzt und HP ratlos also führe ich Tagebuch. Wann was gesoffen (nur drinen, See, Bach) wann was gefressen, wie gehts mir.

    Seit Samstag kriegt er zusätzlich 2 Kapseln (Mariendistel und Artischocke), evtl hängts bei ihm! damit zusammen; deswegen die Frage nach den Blutwerten, wobei er ein absolutes Sensibelchen ist. Deswegen würd ich mal aufschreiben wann es auftritt und was ihr alles erlebt habt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    0401
    Gast
    Nachtrag: du könntest ihr auch so 1-2 h nach dem Fressen 2 Heilerdekapseln geben.

    Schadet sicher nicht, hilft aber gegen Übersäuerung.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.848
    Ich denke auch, dass es mit Magen-Darm, oder mit den Zähnen im Zusammenhang stehen könnte. Altropin mindert den Speichelfluss, passt aber ohne Diagnose so gar nicht. Das heißt: der TA hat halt mal so "ins Blaue" gespritz ohne zu wissen, was er eigentlich behandeln soll. Der Effekt war für euch zwar hilfreich, allerdings sollte man mit dem Zeug nicht so locker umgehen. Du kannst es ja mal googeln um zu sehen, was da gegeben wurde. Ich würde mal in eine gute Tierklink mit verschiedenen Fachärzten fahren. Sag aber vorher wohin ihr wollt - damit wir euch vor eventuellen Kompetenzdefiziten warnen können...


    Barney hat völlig recht. Ich würde jetzt auch erst mal auf Schonkost umstellen und schaun was passiert. Wenn er keine Allergien hat, dann bietet sich gekochtes Huhn (ohne Haut und Knochen), mit gekochtem Reis und gekochten pürierten Karotten an. Statt Reis kann man auch gekochte Kartoffeln nehmen. Versucht es mal, damit könnt ihr zumindest nichts falsch machen und hättet für die Tierklinik noch eine zusätzliche Information. Möglicherweise ist es nämlich doch "nur" das Futter.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

übermäßiger speichelfluss bei englischen bulldoggen

englische bulldogge extremen Speichelfluss

ausserordentlicher speichelfluss emglische bulldogge

englische bulldogge speichel

übermäßiger speichelfluss englische bulldogge

englische bulldogge schmatzt und speichelt

speichelfluß bei englischen bulldoggen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •