Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Mückenstiche

  1. #11
    Bully-Welpe Avatar von Bullyangel
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    30
    Hallo Pauletta, ich weiß es nicht, ob es für Hunde giftig ist oder nicht.
    Unser Gärtner wollte Niemöl im Mai an einem Apfelbaum anwenden der sehr voll war mit Blattläusen. Die Äpfel hätten von diesem Baum jetzt im September nicht mehr gegessen werden dürfen! Hätte ich ein Alternativmittel von einem namhaften Chemiekonzern eingesetzt würde dem Genuß der Äpfel nichts im Wege stehen. Das habe ich allerdings auch nicht genutzt, sondern Marienkäferlarven eingesetzt 😉.
    Ich persönlich würde Hanni damit nicht behandeln und bin sehr vorsichtig im Umgang mit diesen - wenn auch- natürlichen Mitteln. Deshalb habe ich geschrieben, dass man mit dem Einsatz vorsichtig sein soll. Wer weiß was über die Haare/ Haut bei Dauereinsatz im Körper aufgenommen wird? Vor allem dann, wenn man Obst und Gemüse nicht mehr essen darf, wenn damit behandelt wurde?
    VlG Christina

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #12
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.617
    Also - mal als Erstes: Man sollte Baüme nicht in der Blüte spritzen - das müsste dein Gärtner auch wissen. Desweiteren bietet sich gegen Blättläuse eine Lauge aus Schmierseife mit einem Spritzer Spiritus hervorragend an (auch bei der weisssen Fliege ungemein hilfreich). Und dass Chemie ungefährlicher sein soll, als natürliche Mittel... das wage ich zu bezweifeln. Ich spritze ausschließlich mit Milch, Ackerschachtelhalm, Steinmehl und besagter Lauge - je nach Schädling/Pilz. Fakt ist leider, das viele Gärtner davon nicht zu überzeugen sind. Schließlich ist die Chemiekeule garantiert sofort wirkungsvoll und meistens genügt eine einzige Anwendung. Für mich allerdings keine Alternative - mein Hund ist mir wichtiger als meine Bequemlichkeit. Und wenns wetterbedingt mal ganz schlimm wird, dann lass ich der Natur ihren Lauf. Im darauffolgenden Jahr siehts wieder anders aus.


    Neem wird auch für "Menschen-Salben" genutzt. Das sagt doch schon mal was aus.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #13
    Bully-Welpe Avatar von Bullyangel
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    30
    Hallo Pauletta, ja, jeder hat so seine eigenen Methoden die zum Einsatz kommen.
    Ein Jahr hatte ich sogar mal das Glück,dass Vögel ihren Hunger an einem intensiv befallenen Baum mit diesen größeren schwarzen Läusen gestillt haben.
    Für mich war die adäquate Lösung eben die Marienkäferlarven einzusetzen. So wurde durch Lauge/Chemie/natürliches Mittel.... auch kein anderes nützliches Insekt gestört bzw. getötet. Wir hatten zum ersten Mal dieses Jahr Wildbienen im Garten und diese wollte ich unbedingt auch weiterhin hier wohnen haben ☺️.
    LG Christina

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    "Dass das Wort "Tierschutz" überhaupt erfunden werden musste, ist die größte Blamage der Menschheit." - Theodor Heuss

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •