Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Hüfte

  1. #11
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.578
    Zitat Zitat von Fadenelse Beitrag anzeigen
    Ich kann solche Bilder nur schwer "lesen" brauche dann immer einen direkten vergleich. Aber ist das nicht das Schambein was einmal zerteilt ist? Oder vertue ich mich da? Ist doch ganz unten an der Hüfte,da fragt man sich wie sie es geschafft hat damit zu sitzen etc.
    Das ist das "Sitzbein". Schwierig zu verschrauben, weil der Knochen flach ist.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #12
    Bully-Junior Avatar von hartemute
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    350
    moin,
    ich konnte bislang dazu nichts schreiben, weil ich dieses Röntgenbild so unfassbar grausam finde. Ich will gar nicht wissen, was diesem kleinen Wesen passiert ist...

    Würde ich sie schonen, würde sie zerbrechen.
    Hier würde ich dich bitten, da "nochmal dran lang zu denken".
    Wenn sich beim Hund ein Handycap einstellt oder man es herausfindet, muss ich darauf reagieren. Oftmals ist ein weiter so nicht die beste Idee.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #13
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.847
    Zitat Zitat von Pauletta Beitrag anzeigen
    Das ist das "Sitzbein". Schwierig zu verschrauben, weil der Knochen flach ist.
    Ach,mein ich ja!

    Also ich bin da zwie gespalten,vom Bild her würd ich auch sagen OP aber wenn sie evtl damit doch gut zurecht kommt und wenn sie jetzt das eine estmal überstanden hat und man den Eindruck hat dass sie keine schmerzen oder andere Probleme damit hat und die Ärzte es fachlich mit dem Hintergrund absegnen können,dann würde ich auch nichts Operieren. Andersherum zeigen Hunde ihre Schmerzen ja super spät wenns schon arg höllisch sein muss und da denke ich würde es evtl langfristig gesehen dem Hundi dann doch besser gehen wenn es gemacht ist. Schwierig find ich das.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  4. #14
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.578
    Mir wärs auch lieber, man könnte den Knochen stabilisieren - falls möglich (eventuell durch ein Platte?). Ansonsten hätte ich da wirklich Bedenken, dass sich da mal was selbstständig macht... Klar, kann das nicht JETZT gemacht werden, aber beruhigender wäre für mich schon, wenn mal einer draufschaut der sich mit derartigen Herausforderungen auskennt - und dem an einer Lösung gelegen ist. Schließlich handelt es sich ja um keinen uralten Hund!

    Könnte das nicht im Welpenalter passiert sein? Tanja hat sehr richtig bemerkt, dass das nach einem glatten Bruch aussieht. Wäre doch möglich, dass sich die Mutterhündin mal auf den Welpen gelegt, oder gesetzt hat. Was schon öfter mal passierte, ohne dass der Züchter es bemerkt hat.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #15
    Bully-Welpe Avatar von Mandred
    Registriert seit
    29.10.2017
    Beiträge
    97
    hej,
    so gar nicht auf die Sitiation reagiere ich nicht. Ich werde versuchen sie zu mäßigen. Aber anbinden werde ich sie nicht. Und natürlich werden die Bilder nochmals ausgewertet. Auch unser Nachbar schaute schon darauf. Er schüttelte den Kopf. Tja, mal sehen ob es bei einer Meinung bleibt. Fakt ist aber, das ich Helga keinerlei Dinge antun werde, die sie für ihr Leben massiv einschränkt.

    Die "gekippte" Seite auf dem Bild ist da gebrochen wo die Wachstumfuge sitzt. Wir können davon ausgehen das es im Welpenalter passierte. Ein Draufsitzen der Mutterhündin erscheint fragwürdig, da dieser Punkt besonders geschützt liegt und die Einwirkung nicht von oben stattgefunden hat. Im Grunde haben wir gedreht und gewendet und kommen nur auf zwei Theorien, weil der "Einschlagwinkel" direkt von hinten und mit brutaler Gewalt gekommen sein müsste. Helga war die Kleinste und Magerste. Sie wog gerade einmal 5kg. Eine handvoll Hund. Dem Ehepaar traue ich eine Misshandlung eines Welpen nicht zu. Allerdings Kindern. Und davon haben sie zwei. Ich weiß aus Erfahrung wie ungnädig oder unbedacht Kinder auf Tiere reagieren können und welche fatalen Folgen es mit sich ziehen kann. Wir haben deren Kinder nicht kennen gelernt. Sie waren zwar nebenan, aber "Guten Tag" sagt man heute ja nicht mehr.
    Helga schreit und spukt wenn sie Kinder hört oder sieht. ..Aber sie flippt auch bei anderen Dingen aus.

    Im Grunde bringt uns ihre Vergangenheit nicht Richtung Zukunft. Bislang kommt eine OP nicht in Frage. Helga soll solange Helga sein dürfen wie es geht. Und wenn`s nicht mehr geht wird sie und unser Bauchgefühl schon die Richtung weisen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Wer sagt, Glück kann man nicht anfassen, hat niemals einen Bulldog gestreichelt.

  6. #16
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.115
    Sich die ganze Zeit einen Kopf zu machen wie das passieren konnte ist vertane Zeit. Es ist nicht mehr zu ändern.
    Ihr werdet das schon hinbekommen. Ihr kennt euere Helga am besten und werdet richtig entscheiden.
    Unsere Sugar war mit einem Gendefekt geboren, sie hatte keine Hüftpfannen. Wir haben es auch erst bei der Untersuchung für die Zuchttauglichkeit gesehen. Sie war ein wildes Mädchen und hatte noch nie gehumpelt oder geschont. Wir waren wie vor den Kopf geschlagen und wussten echt nicht was jetzt werden soll. Haben uns Wochenlang verrückt gemacht und konnten an nichts anderes mehr denken. Unser Doc riet von einer OP ab und auch andere Ärzte waren der selben Meinung. Aber alle sagten das gleiche: Wenn sie mit den Hüften 3 Jahre alt wird können wir uns glücklich schätzen.
    Wir haben sie nie eingeschränkt und sie weiter ihre wilden Dummheiten machen lassen. Sie hat unser Leben 8 Jahre lang bereichert und ist am Ende an Krebs gestorben. Sie hat nur einmal gehumpelt weil ihr das Kreuzband mit 4 Jahren gerissen war. 1 Tag nach der Kreuzband OP stand sie wieder ohne humpeln auf den Beinen.
    Will damit sagen, das man bestimmte Dinge einfach nicht ändern kann und einfach abwarten muss was auf einen zukommt.
    Ich drücke Hilde ganz fest die Daumen auf ein noch ganz schönes langes beschwerdefreies Leben.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  7. #17
    Bully-Welpe Avatar von Mandred
    Registriert seit
    29.10.2017
    Beiträge
    97
    das hast du sehr schön geschrieben. Um Eure Sugar tut es mir leid. Aber! sie durfte bis zuletzt Sugar sein und das, denke ich, war ein erfülltes Hundeleben. Ich glaube einfach daran, dass es nicht wichtig ist wie lange ein Hündchen lebt, sondern wie.

    Krebs ist doch echt sch... und jedes Jahr steigert sich die Zahl der Erkrankungen. Bei Mensch, wie beim Tier. Ich wünsche Euch viel Stärke Euren Verlust um Sugar zu verkraften.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Wer sagt, Glück kann man nicht anfassen, hat niemals einen Bulldog gestreichelt.

  8. #18
    Gnadenhof Hazienda "Irisbichl" Avatar von 0401
    Registriert seit
    07.01.2013
    Beiträge
    7.297
    Zitat Zitat von Mandred Beitrag anzeigen
    schlimmer geht`s immer.. das ist klar. Wobei das bereits schlimm ist.
    OP, sofern überhaupt machbar - auf keinen Fall. Das hat nichts mit Kosten zu tun. Hier denke ich, sollte keine sinnfreie, sondern sinnvolle Entscheidung getroffen werden.

    Nun... aber die muss doch wohl ein Experte treffen, oder? Kein Laie....

    Auf keinen Fall ne OP... versteh ich nicht. Auch wenns ihr dauerhafte Schmerzen ersparen würde auf keinen Fall ne OP? Du lässt da niemanden drüberschaun der sich auf sowas spezialisiert hat?

    Kein Hund zerbricht an einer zeitlich begrenzten Schonung. Da vermenschlichst du aber ne OP kommt von vornherein nicht in Frage. Versteh ich nicht.

    Hätte ich einer -zwar anderen- OP nicht zugestimmt hätte Bulle auch ein super glückliches Leben gehabt. Zwar nur 4 Jahre aber "was solls".

    Nun wird er fitte, lebensfrohe, glückliche 8. Allerdings waren wir auch beim Spezialisten.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Iris

  9. #19
    Bully-Junior Avatar von hartemute
    Registriert seit
    23.04.2017
    Beiträge
    350
    Ich bin jetzt kein Spezialist, deswegen kommt jetzt ein ganz laienhafter Vergleich:
    Mandred hast du dir schon mal etwas gebrochen?
    Klar ist die Korrektur schmerzhaft und die Genesung ist eine furchtbare Zeit. Aber was ist diese relativ kurze Zeitspanne gegen ein Leben mit einem Handicap?
    Entschuldige und ich gebe ehrlich zu, dass deine Haltung mich betroffen und erstaunen lässt.
    Ich würde mir zumindest eine gute Diagnose von einem Spezialist abholen.
    👀

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #20
    Bully-Welpe Avatar von Mandred
    Registriert seit
    29.10.2017
    Beiträge
    97
    ich zitiere mich selbst, (etwas weiter oben in diesem Thema). Vielleicht ist es überlesen worden?

    "hej,
    so gar nicht auf die Sitiation reagiere ich nicht. Ich werde versuchen sie zu mäßigen. Aber anbinden werde ich sie nicht. Und natürlich werden die Bilder nochmals ausgewertet. Auch unser Nachbar schaute schon darauf. Er schüttelte den Kopf. Tja, mal sehen ob es bei einer Meinung bleibt. Fakt ist aber, das ich Helga keinerlei Dinge antun werde, die sie für ihr Leben massiv einschränkt."

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Wer sagt, Glück kann man nicht anfassen, hat niemals einen Bulldog gestreichelt.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •