Billigwelpen haben nicht nur gesundheitliche Defizite, sondern auch extreme Verhaltensauffälligkeiten. Nicht nur, dass man mit dem Kauf eines Billigwelpen die misserablen Zustände bei den Eltern unterstützt und ganze Hunderassen kaputt macht, nein, auch ganz schlimme Tragödien mit Übergriffen auf Menschen sind auf die zu frühe Trennung von den Welpen und der damit fehlenden Sozialisierung.

Hier mal ein trauriges Beispiel an der tollen Rasse Rottweiler:
Jeder von uns hat die letzten Tage die Berichte in den Medien gesehen, bei denen 2 Hunde, u.a. ein Rottweiler, das Enkelkind todgebissen haben.

Halle/Magdeburg (aho) – Das Institut für Rechtsmedizin an der Martin-Luther-Universität in Halle hat nach der Obduktion des dreijährigen Dustin in einem Bericht die massiven Verletzungen dargelegt, die der Rottweiler seinem Opfer zugefügt hat. Die in Magdeburg erscheinende Volksstimme zitiert aus dem Bericht. Demnach erlitt das Kind Schädelbrüche, das Kleinhirn wurde zerrissen. Mehrere Bisswunden am Hals hätten zur Zerreißung der Unterschlüsselbeinschlagader geführt, Schild- und Ringknorpel sowie zweiter Halswirbel wurden zertrümmert, die Speiseröhre zerrissen.
http://www.animal-health-online.de/klein/

In Nieder- Österreich gab es in den letzten Tagen ähnliche Vorfälle.
Hier nun die ersten Konsequenzen aus Ö. und ein Auszug aus Bericht dazu:

Soziale Defizite

Laut dem Züchter war in Pottschach jedoch das Verhalten des Hundebesitzers Schuld an der Tragödie. Der 74-Jährige hat vor fünf Jahren ein Rottweiler-Pärchen als Billigimport aus Ungarn gekauft. Der Preis pro Welpe liegt bei 400, in Österreich hingegen bei 1200 Euro. "Bei uns sind dafür nach den Zuchtkriterien die gesamten Ahnen des Welpen seit Generationen auf Aussehen und Charakter überprüft und dokumentiert, im Osten hingegen nicht", erklärt Zehetner den Unterschied. Die Tiere aus Ungarn werden dem Muttertier meist zu früh weggenommen, dadurch haben die Hunde soziale Defizite. Diese äußern sich auch in aggressivem Verhalten.
http://kurier.at/nachrichten/niedero...ch/2036340.php


Also, es gibt keinen, aber auch wirklich keinen Grund, den Handel mit Billigwelpen schözureden. Rassewelpen sollte man immer beim Züchter kaufen, Gesundheit und Wesensfestigkeit ist Arbeit und hat seinen Preis!