Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Giardien

  1. #1
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    24.01.2014
    Beiträge
    47

    Giardien

    Hallo,

    wir haben eine 12 Wochen alte Hündin und sie hatte wohl, bevor wir sie geholt haben, Giardien und seit 7 Tagen Panacur bekommen. Nun habe ich im Internet gelesen, dass das ja ganz schöne fiese Parasiten sind. Sie hat übrigens wieder Durchfall. Werden morgen früh zum Tierarzt. Kennt sich da jemand mit aus?

    Lg
    Susanne

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    ben2.0
    Gast
    schau mal hier, da steht ein bisschen was. ich denke die behandlung war keinesfalls abgeschlossen. ein besuch beim tierarzt ist sicher richtig.gute besserung. Giardien , jemand Erfahrung bezüglich Genesung nach Befall????

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    24.01.2014
    Beiträge
    47
    Ich bin soooo wütend. Uns wurde nur gesagt, dass sie entwurmt wurde und nun muss ich feststellen, dass wie wahrscheinlich etwas hat, dass auch noch hoch ansteckend ist. Weiß jemand wie teuer so ein Test beim Tierarzt ist. Ich meine, wir haben 2000 Euro für den Hund bezahlt und dürfen jetzt gleich wieder Geld ausgeben. Nun kommt noch dazu, dass wir uns vielleicht auch alle angesteckt haben, weil man streichelt ja einen Welper permanent und nimmt ihn auf den Arm. Ich würde ihn am liebsten - so herzlos es sich auch an hört - wieder zur Züchterin bringen und sie soll den Hund auskurieren. Schließlich muss sich der Hund ja dort angesteckt haben.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    ben2.0
    Gast
    da giardien auch durch den kot von anderen hunden übertragen werden können würde es schwer etwas zu beweisen. man muss hier auch, fairerweise, erwähnen, dass so etwas unter umständen auch bei sehr seriösen zuchten vorkommen KANN. ich würde jetzt einfach zu hause alles sehr gründlich reinigen und desinfizieren und morgen zum arzt gehen,mit kotprobe in verschlossener plastiktüte. dann wird,glaub ich, ein elisa test gemacht. der dürfte aber nicht mehr als 30,- kosten.zumindest hier bei uns. plus dann die medikamente. beruhige dich bitte ihr kriegt das hin.aber wende dich ruhig wegen der kosten an die züchterin,nochmals gute besserung der kleinen maus.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    24.01.2014
    Beiträge
    47
    Hallo Ben, ich mache der Züchterin nur die Vorwürfe, dass sie uns im Glauben gelassen hat, es wären "nur Würmer" gewesen und etwas, was so sehr ansteckend ist, wenn nicht zu Ende behandelt. Wir haben mit dem Hund geknuddelt und im Bett hat sie auch schon gelegen. Es geht mir gar nicht wirklich um die Kosten, obwohl wir ja erst 2000 Euro ausgegeben haben. Aber wenn es beim Tierarzt zu behandeln ist und wir uns noch nicht angesteckt haben, soll es ja in Ordnung sein. Ich habe eben mit der Züchterin telefoniert und sie meinte, ich könnte ihr den Hund ja wieder bringen und sie würde sie dann bei sich behandeln lassen. Nur dann wäre sie ja wieder für etliche Tage bei ihr. Sie gewöhnt sich gerade bei uns ein. Das finde ich nicht wirklich schön und außerdem gehört der Hund ja nicht mir. Ich bin ja nur die Hunde-Oma. Meine Tochter ist arbeiten und weiß von ihrem Glück noch gar nichts. Das wird ihr den Boden unter Füßen weg ziehen, weil sie ja den Verlust unserer anderen Hunde noch gar nicht wirklich verkraftet hat. Oh Mann....

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.115
    Was fütterst du?
    Ich würde sofort auf eine strenge kohlenhydratarme Ernährung umstellen!
    Mit einer reinen Frischfleisch-Fütterung ist das möglich. Die fiesen Parasiten werden so ausgehungert !

    Ausserdem gibt es ein tolles Buttermilch-Kräuterrezept, das die Giardien auch überhaupt nicht mögen.

    Rezept für Kräuterbuttermilch:
    1/8 -1/4 l Buttermilch mit
    je 2 Esslöffeln getrocknetem Oregano, Majoran und Thymian verrühren und ziehen lassen.
    Fest verschließen und im Kühlschrank aufbewahren.

    Dosierung für ca. 10 kg-Hund:
    3x täglich 1 Esslöffel der Buttermilch verabreichen, solange bis die Symptome abgeklungen sind.
    Dann noch einmal 7 Tage 2x täglich 1 Esslöffel.
    Die letzten 7 Tage 1x täglich 0,5 Esslöffel.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  7. #7
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    24.01.2014
    Beiträge
    47
    Wir füttern Trockenfutter für Welpen. An Frischfleisch komme ich heute natürlich gar nicht. Auch nicht an Buttermilch. Warum eigentlich immer sonntags :-(

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    ben2.0
    Gast
    ich kann eure enttaeuschung voll und ganz verstehen. zurueck bringen wuerde ich sie nicht, meine meinung, das waere fuer sie stress und sie kann ja nichts dafuer. mit 12 wochen wuerde ich einen bully langsam auf erwachsenen oder rohfutter umstellen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    24.01.2014
    Beiträge
    47
    Also ich werde sie auch nicht mehr abgeben. Klar die kleine Maus kann nichts dafür und ich denke wir werden uns besser um sie kümmern können, als eine - sicherlich erfahrene - Züchterin, mit doch einigen Hunden. Keine Ahnung, wie das meine Tochter sieht (liebt sie aber jetzt schon über alles) und morgen früh gleich ab zum Tierarzt und schauen, was der uns jetzt rät. Ich hoffe, dass sie auf jeden Fall eine gute Prognose hat. Ich habe heute im Garten ihre "Durchfallhaufen" mit Kotbeutel aufgenommen. Eigentlich wollte ich die in die Restmülltonne werfen, aber die könnte man doch dann morgen mitnehmen oder nicht. Ist zwar auch jede Menge erde und auch Gras mit drin, aber ich denke, dass sollte ja nicht so schlimm sein. Es könnte auch sein, dass der eine oder andere Klecks schon von gestern ist. Ist das dann noch zu gebrauchen?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.583
    Eine ärgerliche Sache. Ich wünsche der Kleinen gute Besserung.

    Denkt aber dran den Kot draussen (also wo andere Hunde/katzen etc dran kommen) zu entfernen. Nicht das sich da noch andere Tiere dran anstecken.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

giardien hysterie

englische bulldogge giardien

kotprobe hund aufbewahren kotbeutel

kotproben im Kotbeutel

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •