Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 57
  1. #11
    Bully-Spezialist Avatar von Orentelori
    Registriert seit
    02.12.2013
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.058
    Das tut mir leid, ich kann nachempfinden, wie schlimm es sich anfühl muss. Aber wie du es beschreibst, geht es so wohl nicht. Ich drücke die Daumen, dass ihr eine ganz schöne Stelle für ihn findet.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße von Ulrike, Familie und natürlich von Yoda!Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.(Friedrich II. der Große)

  2. #12
    Schröder
    Gast
    Ich kann mich an die Anzeige erinnern im Internet...da waren ein paar Interessenten...nur leider wurden keine Fragen beantwortet...das ist echt schade...eine Freundin hatte sich auch für ihn interessiert nur kam auf Anfragen keine Reaktion...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #13
    Bully-Welpe Avatar von Whatsii
    Registriert seit
    19.09.2012
    Ort
    Bad Säckingen
    Beiträge
    114
    Wenn ich wüsste wie ich mit ihm arbeiten soll ,würde ich es sofort tun.Wie gesagt waren schon in verschiedenen Hundeschulen *augenroll* dort wurde mir gesagt ,er macht das um uns zu ärger usw usw .... Wo wende ich mich hin ?Wo bin ich in guten Händen und wie arbeite ich am besten bei diesem Problem mit ihm ?! Fragen über Fragen und so wäre es mir am liebsten ihn zu behalten. Da ich mich aber überfordert fühle und ich garnicht weiss wie ich mit ihm umgehen soll ,ist es glaube ich besser wenn er zu erfahrenen Menschen kommt ,die ihm helfen.

    @Schröder : Ja ich habe eine Anzeige im Internet ,jedoch habe ich bisher allen geantwortet ( nur war bis jetzt nichts dabei was gepasst hat und da möchte ich mir wirklich zu 100 % sicher sein ) vielleicht verwechselst du mich ?


    Lg Anni

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #14
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.099
    Mal ehrlich was ist denn das für ein Hundetrainer der eine Aussage wie " der macht das um sie zu ärgern" von sich gibt. Das ist rein menschliches Denken. Ein Hund macht etwas nicht um einen zu ärgern.

    Hast du es mal bei Animal Learn versucht?
    Schau mal hier ist die der LInk zur Seite: Hundeschule

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  5. #15
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.954
    Da hast Du vollkommen recht, Martina. Was eine selten blöde Aussage vom "Trainer"

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  6. #16
    Bully-Spezialist Avatar von Orentelori
    Registriert seit
    02.12.2013
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    3.058
    Echt ein Sch... Trainer. Hunde machen nichts, um einen zu ärgern. Das liegt nicht in ihrer Natur.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße von Ulrike, Familie und natürlich von Yoda!Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.(Friedrich II. der Große)

  7. #17
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.357
    Ich seh das wie Martina. Hunde reagieren nicht, um uns zu ärgern. Das ein Trainer solch eine Aussage trifft... und dazu noch die anderen HS auch unfähig sind... naja.

    Fakt ist, dass bisher einiges schief lief. Sonst würde sich der Hund nicht so verhalten, wie er das tut. Das hat nichts mit Bösartigkeit oder "schlecht sein" zu tun. Dennoch finde ich dann die Beschreibung "ist lieb zu allem und jedem" etwas verschleiernd. Ist er nämlich in gewissen Situationen nicht. Man muss da schon offen sein und sagen, dass er in gewissen Situationen mit gewissen Körperlichkeiten reagiert. Das ist nicht nur dem neuen Halter gegenüber fair, sondern auch dem Hund. Denn nur wenn man weiß womit man es zu tun hat, kann man abschätzen ob man das hin bekommt. Ist man unehrlich, ist die Gefahr dass er zum Wanderpokal wird viel größer.

    LG

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  8. #18
    Bully-Rüpel Avatar von Papercut
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    562
    Wen möchtest du denn ansprechen mit der Anzeige? Es kommen sicherlich genug Anfragen rein von allerlei verschiedenen Leuten die sich alle nicht so richtig eine Vorstellung machen können wer der werte Herr denn eigentlich ist und was da auf sie zukommt. Da können sich die geeigneten und die ungeeigneten Interessenten sicher die Hand reichen. Erst das persönliche Kennenlernen wird zeigen ob die Chemie stimmt.

    Deswegen nochmal - wen willst du wirklich ansprechen? Hinz und Kunz oder vielleicht doch jemanden, der sich trotz einer Beschreibung die eventuelle Baustellen ganz klar benennt auch wirklich zutraut einem solchen Hund gerecht zu werden und sich den Herausforderungen zu stellen? Je klarer deine Angaben sind, je offener du formulierst wo etwas im Argen liegt umso mehr dünnt sich das Feld der Interessenten aus. Natürlich können sich immernoch Leute melden die nicht geeignet sind, aber wenigstens hättest du dann schonmal jene vom Hals die vielleicht aus einem unüberlegtem Impuls heraus Interesse zeigen.

    Darüber hinaus möchte ich dir noch folgende gedankliche Anregung mit auf den Weg geben: Für dich mag das unerwünschte Verhalten nach all den Jahren zu einer riesigen, dunklen, bösen Problemwolke herangewachsen sein, die wie ein Damoklesschwert über dem Hund hängt. Aber das gilt wirklich nur für dich (oder deine Familie).

    Wenn dein Hund ein neues Zuhause findet gibt es dort diese Vorerfahrungen nicht. Nicht die Frustration immer wieder zu scheitern bei Erziehungsansatz Nr. 205, nicht die Enttäuschung darüber, dass es trotz aller Bemühungen nicht klappt, nicht das Gefühl, dass der geliebte Schatz sich so wenig wünschenswert verhält.

    Ein sachkundiger, kompetenter neuer Halter kann völlig frei von all diesen Emotionen mit dem Hund arbeiten. Er muss dazu nur wissen welche Baustellen es gibt und über den notwendigen Sachverstand verfügen um diese zu beackern. (Das gilt übrigens auch für einen Trainer den man als Stütze heranzieht. Allerdings muss auch der kompetent sein. Wie diese Aussage zu bewerten ist die du kassiert hast wurde von den anderen schon eingeordnet.)

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #19
    Bully-Welpe Avatar von Whatsii
    Registriert seit
    19.09.2012
    Ort
    Bad Säckingen
    Beiträge
    114
    Guten Abend ,

    Danke für die vielen Denkanstöße von euch *Daumen hoch* Nunja ich denke wenn man sein Hund ,den man sehr liebt auch nicht gerne schlechter machen möchte wie es eigendlich von Nöten ist *zwinker* vielleicht habe ich meine Anzeige auch nicht ganz so ausführlich geschrieben wie ich es hätte machen sollen.Auf meine Anzeige im Internet haben sich wie zu erwarten sehr sehr viele liebe Menschen gemeldet ,ich habe mir die Zeit genommen und habe wirklich ganz genau darauf geachtet wer dafür geeignet sein könnte und dem gewachsen ist,trotz all dem waren sie alle nett ,doch 99,9 % kamen nicht in Frage (entweder Kinder im Haushalt,als Ersthund usw usw ) natürlich habe ich die ganzen Probleme ganz genau geschildert und nichts schön geredet.Denn wie ich hier so oft schon gesagt habe ,hänge ich sehr an Samson. Dennoch kam eine Familie für mich in Frage ,sie hatten seit Jahren Englische Bulldoggen aus dem Tierheim und kannten die Problematik von ihrer jetzigen Bulldogge .Nach vielen Texten und Tagen habe ich mich dann mit der Familie und den beiden Hunden getroffen..sie waren ganz begeistert ,doch ihr Hund konnte Samson nicht leiden Da ist mir klar geworden das ich es einfach nochmal versuchen muss und ich es nicht übers Herz bringe ihn einfach Kampflos weg zu geben.Ich werde das Handtuch also noch nicht hin werfen ,wer von euch könnte mir vielleicht ein paar Tipps geben wie ich am besten mit der Situation umgehen könnte ?? Ein Einzelseminar (von einem Hundetrainer )ist schon angefragt also keine Angst ,ich weiss das wir professionelle Hilfe benötigen ,trotzdem würde ich mich freuen wenn hier der ein oder andere mir ein Ratschlag mit auf den Weg geben könnte.

    Lg Anni

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #20
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.099
    Hallo Anni,

    erstmal freut es mich das du es nochmal mit Samson versuchen möchtest. Das wird bestimmt nicht einfach aber ich denke mit viiiiieeeeel Durchhaltevermögen, Geduld und Konsequenz bekommt ihr das hin.
    Mich würde mal interessieren wie dieses unschöne Verhalten von Samson entstanden ist. War das schon immer so oder hat sich das langsam aufgebaut? Gibt es bestimmte Situationen in denen du schon vorher weisst das es gleich Stress gibt oder wechseln die Situationen? Ist er bei allen Familienmitgliedern so oder nur bei dir?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •