Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Bully-Welpe Avatar von Kathi
    Registriert seit
    26.10.2013
    Ort
    Hannover/Döhren
    Beiträge
    61

    Hautfalten lösen sich von Pfote

    Wenn ich mit Abby Fahrrad fahre dann löst sich nach spätestens einem Tag am großen Pfotenballen an den Vorderpfoten die Haut so wie bei uns Menschen ein Sonnenbrand und der sich pellt, kann man bei ihr ebenfalls die Haut richtig abziehen. Hat sie einfach zu empfindliche Pfoten Haut fürs Fahrrad fahren? Wie kann man dagegen wirken das sich die Haut nicht so pellt? Oder soll ich es mit Hundeschuhen beim Fahrrad fahren probieren? Denn das Fahrrad fahren powert sie immer ganz gut aus wenn wir mal nicht groß spazieren gehen. Will eigentlich ungerne darauf verzichten.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße von Tila und Kathi

  2. #2
    ben2.0
    Gast
    wenn haut sich ablöst kann das folge einer autoimmunerkrankung sein,die hier niemand diagnostizieren kann, oder von überbelastung. in hundeschuhen reibt es tendenziell noch mehr. ich würde die pfoten mit melkfett oder vaseline pflegen und sehen ob es dann nicht mehr vorkommt. wenn es dann dennoch vorkommt würde ich mal ein paar wochen aufs fahrrad verzichten um ausschließen zu können dass es eine erkrankung ist. wenn es weg ist wenn ihr nicht fahrt hast du den grund. wenn sich die haut dann immer noch löst müßte man ursachen untersuchen lassen. gibt so eine immunerkrankung die lupus heißt. weiss aber nix genaueres .
    also erstmal pfoten pflegen und dann gemächlich fahren, wenns weg ist alles ok. wenns nicht weg ist wie oben beschrieben.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Marci
    Gast
    Hallo zusammen,

    Kathi, ich glaube das Fahrradfahren mit Abby ist zu viel für die Pfoten, auch wenn ich die Gründe verstehe und nachvollziehen kann (s. "Bulliger Stress...")! Hundeschuhe müssten schon extrem gut sitzen, sonst scheuern sie und der Schaden wird noch größer. Vllt. kannst Du auch auf eine Strecke mit weicherem Boden ausweichen und die Pfoten vorher wie nachher gut behandeln. Oder Du weichst in einer recht einsamen Gegend auf Stöckchenspiel aus, da kann sie sich auch auspowern, ohne dass Du nachher nach Hause kriechen musst...

    Liebe Grüße
    Marci

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    ben2.0
    Gast
    zum auspowern bieten sich ,wenn mal weniger zeit ist,hervorragend such und schüffelspiele an.diese strengen den hund auch geistig total an ,so dass der hund danach total ausgepowert ist.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.616
    Ich würde als Erstes mal einen Fachtierarzt für Dermatologie draufschauen lassen. Und das Fahrrad bis mindestens zu diesem Termin völlig streichen. Normale Pflege (Melkfett ect.) ist immer gut, allerdings sollte man der Ursache auf den Grund gehen, denn nur so kann man sinnvoll dagegen angehn.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Marci
    Gast
    Hallo zusammen,

    nach dem, was in der Mitgliedervorstellung steht, liegt bereits Erfahrung mit einer Allergie vor und nach der obigen Beschreibung wird ein Zusammenhang zwischen der Fahrrad-Begleitung und dem Pfotenproblem hergestellt, so dass hier die Ursache naheliegt. Aber Du, Kathi, kannst sicher am besten beurteilen, ob neben oder statt der mechanischen Belastung eine andere Ursache in Betracht kommt und entsprechend handeln.

    Herzlich
    Marci

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Bully-Welpe Avatar von Kathi
    Registriert seit
    26.10.2013
    Ort
    Hannover/Döhren
    Beiträge
    61
    Zitat Zitat von ben2.0 Beitrag anzeigen
    wenn haut sich ablöst kann das folge einer autoimmunerkrankung sein,die hier niemand diagnostizieren kann, oder von überbelastung. in hundeschuhen reibt es tendenziell noch mehr. ich würde die pfoten mit melkfett oder vaseline pflegen und sehen ob es dann nicht mehr vorkommt. wenn es dann dennoch vorkommt würde ich mal ein paar wochen aufs fahrrad verzichten um ausschließen zu können dass es eine erkrankung ist. wenn es weg ist wenn ihr nicht fahrt hast du den grund. wenn sich die haut dann immer noch löst müßte man ursachen untersuchen lassen. gibt so eine immunerkrankung die lupus heißt. weiss aber nix genaueres .
    also erstmal pfoten pflegen und dann gemächlich fahren, wenns weg ist alles ok. wenns nicht weg ist wie oben beschrieben.
    Wenn wir kein Fahrrad fahren ist es komplett weg also regeneriert sich und kommt dann auch nicht wieder, solange wir dann nicht wieder Fahrrad fahren. Also es kommt immer nur nach dem Fahrrad fahren sonst sehen ihre Pfoten super aus. Schätze mal das es dann eine Überbelastung ist, vielleicht hilft es ja wenn ich die Pfoten vorne vorher mit Melkfett einschmiere und dann erst Fahrrad fahre?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße von Tila und Kathi

  8. #8
    ben2.0
    Gast
    regelmäßig pflegen, lass ihr mal ne woche ruhe , und dann testen.wenns dann weg ist ok,wenn es wieder kommt suchst du dir besser was anderes.denn regelmäßig die schützende hornhaut verlieren wäre nicht gut.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bully-Welpe Avatar von Kathi
    Registriert seit
    26.10.2013
    Ort
    Hannover/Döhren
    Beiträge
    61
    Also wir sind jetzt bestimmt 4 Wochen kein Fahrrad gefahren und lasse Abby dann mit Tila draußen immer toben das lastet sie auch ganz gut aus, reicht aber noch lange nicht zum Fahrrad fahren im Winter wird das Fahrrad fahren eh schwierig dann kommt noch der Schnee dazu was bestimmt für ihre Pfoten noch schlimmer wäre darum suchen wir uns mal eine Alternative. Ne Reizangel wäre z.B. nicht schlecht. Denn apportieren ist Bullytypisch überhaupt nicht ihr Ding, hinter her rennen auf jeden Fall, aber wieder bringen nöööö warum denn

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße von Tila und Kathi

  10. #10
    Marci
    Gast
    Hallo zusammen,

    ich würde wieder langsam und mit kürzeren Strecken anfangen. Ich vermute, dass Abby in ihrer Kindheit nicht so viel bewegt wurde und deshalb (immer) noch sehr weiche, empfindliche Pfoten hat. Der Aufbau der Hornhaut braucht einfach seine Zeit.
    Hast Du es mal mit einem Frisbee (statt Stöckchen) versucht?

    Herzlich
    Marci

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

regeneration enlische bulldogge

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •