Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    OneTwo
    Gast

    Hund abgehauen!

    Hallo ihr alle, ich hab da heute ein blödes Erlebnis gehabt (das ist sicherlich auch schon mal dem einen oder anderen von euch passiert, daher frage ich einfach mal nach...)

    Wie verhaltet ihr euch, wenn ihr von den Besitzern eines Hundes aus dem Wohnviertel gesagt bekommt, dass "der nicht sooo verträglich mit anderen" sei und mit "Rüden schon gar nicht"...

    Und genau dieser Hund immer wieder beim Joggen mit seiner Besitzerin abhaut und aus dem Wald oder so kommt und ihr ständig Angst habt, dass der eurem Hund was tun könnte?

    Mir passiert das seit vier Tagen, dass ich diesen besagten Hund frei (OHNE Herrchen oder so) treffe und er uns verfolgt und anstarrt. Ich habe das Gefühl, dass es nicht mehr lange beim Starren und so bleibt. Wir machen eben immer einen RIESENBOGEN um ihn, aber ich fühl mich echt bedrängt.

    Das geht doch nicht, oder? Dass die sich so einen Dreck um den Hund scheren, dass bei einem einstündigen Spaziergang (!!!!) keine Sau auf den Gedanken kommt, seinen Hund einzusammeln.

    Soll ich jetzt das Ordnungsamt anrufen? Ich hab echt Schiss, dass er uns mal was tut.

    Ich will nicht, dass die Leute jetzt echt Ärger kriegen oder so, aber ich will auch nicht meine Strecke wechseln nur wegen denen ihrer DUMMHEIT...

    Wie seht ihr das? Ich mein, wenn meiner frei ohne mich zu sehen wäre - dann wäre Polizei und alles sicherlich vorprogrammiert.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Junior Avatar von fridolin
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    Ahrensburg
    Beiträge
    304
    Also starren bei Hunden ist ja auch eine Art Bedrohung kurz vor dem Angriff. Bei wem die Zuständigkeit in so einem Fall liegt weiß ich leider auch nicht. Ich würde versuchen die Besitzerin ausfindig zu machen und ihr mitteilen, dass Du das nicht möchtest und es ansonsten Konsequenzen hat, weil Du Dich bedroht fühlst.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Bully-Junior Avatar von pebbels2011
    Registriert seit
    13.09.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Beiträge
    279
    Das problem haben wir hier alle täglich hier laufen täglich zwei hunde alleine ihre runden.der eine hat sogat maulkorb pflucht.bis jetzt ist er z glück immer weiter gerannt.die zwei hunde haun durch die gärten immer ab.da gabs schon viel streit hier in der nachnarschaft.ich hab pebbels immer auf den arm gehieft und mich auf ne parkbank gestellt.hab da auch immer angst gehabt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    OneTwo
    Gast
    ...ich danke euch für eure Antworten, aber wie gesagt, ich glaube nicht, dass es noch lange beim Anstarren bleiben wird und es geht mir hier auch nicht um das liebe oder nicht liebe Verhalten des Hundes, ob ich nun Schiss haben muss oder nicht - DAS GEHT EINFACH NICHT!!!!!!!!!!

    Sorry, aber ich finde das überhaupt nicht in Ordnung und ich vermute, dass ich bei den Leuten auf taube Ohren stoßen werde...

    Aber ich glaube, ich werde es so machen und heute Abend mal hochlaufen und entweder klingeln oder dann Hausnummer merken und telefonisch versuchen, was rauszufinden.

    Ansonsten nehme ich mal meinen Bekannten mit seinen zwei Cane Corsos mit... mal sehen was dann der weiße zu denen sagt... die sind zwar sehr freundlich, aber wenn die dann mal auf ihn losspringen will ich den anderen sehen. Meinen Bully freut so ein Zurennen, aber andere Hunde? Mal sehen.

    Ich finds wirklich verantwortungslos.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    Ich würde die Dame zur Rede stellen und ihr gehörig den Kopf waschen!
    Drohe ihr, dass du ihr beim nächsten Treffen das Ordnungsamt und die Polizeihundestaffel an den Hals schickst.

    SIE hat dafür Sorge zu tragen, dass ihr Hund in ihrem Einflussbereich ist und sie jederzeit eingreifen kann.
    Im Wald werden Hunde von Jägern erschossen, wenn sie sich nur ein paar Meter ausserhalb des Einflussbereiches befinden!

    Es reicht nicht aus, dass sie alle vor ihrem Hund warnt und ihn dann trotzdem rennen lässt -> sind ja alle informiert, wie ihr Hund tickt...
    Gehts noch?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  6. #6
    OneTwo
    Gast
    ...Danke für Deine Meinung - dachte schon ich sei wieder der Einzige der das etwas komisch findet.

    War echt so - wir sind im Herbst letztes Jahr zum ersten Mal bei denen am Haus vorbeigelaufen und haben den weißen Wuschel gesehen - OneTwo gleich an den Zaun gezogen und voll gewedelt - der nur gestarrt, gegrummelt und seinen Pelz im Nacken hochgestellt. Dann kam die Frau raus und meinte nur (ohne Hallo oder so): "Ist das ein Weibchen???" Wir so: Nee, ein Rüde. Dann meinte sie: Ja, also weil der verträgt sich nicht sooo mit fremden Hunden und mit Männchen schon gar nicht".

    Dann kam sie uns mal entgegen gejoggt und ihr Hund hat uns gesehen, gleich auf uns zu - sie rief und rief wie eine Sirene, voll irre, der Hund ist dann nicht zu ihr gekommen, sondern stehen geblieben und hat gestarrt. Wie immer - der Starrer.

    Und jetzt vor vier Tagen haben wir den zum ersten Mal frei getroffen und heute Mittag schon wieder.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    OneTwo
    Gast
    ...Boah, ich fühl mich wie ein Berserker der im Kringel hopst...

    Bin völlig außer mir. Jetzt hat mir gerade die Nachbarin angerufen (sie schaut hin und wieder nach OneTwo wenn sie Urlaub hat oder einfach so frei hat - sie mag ihn einfach so gern...) und gemeint, dass sie (sie hat einen Gast-Gassi-Hund) von einem weißen Hund verfolgt wurde und der "ihren" Rüden voll angeknurrt hat, sie ihn dann angeschrien hat und "auf ihn losgesprungen" sei ... was auch immer das heißt. Na super.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Bully-Welpe Avatar von Lara
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Schöppenstedt
    Beiträge
    144
    Also ich würde garnicht groß mit der diskutieren. Ich würde sofort beim Ordnungsamt anrufen und das melden! Ich finde das unverantwortlich und so geht das nicht! Man merkt doch schon das sie es nicht interessiert wenn sie nicht allein dafür sorgt das der Hund auf deren Grundstück bleibt. So brauchst dich nicht mit ihr anlegen und vielleicht bist du auch nicht die erste die sich da gemeldet hat! Also meine Meinung, sofort Ordnungsamt anrufen, da kannst du auch mal ruhig deine Wut rauslassen:-)

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    OneTwo
    Gast
    ...Danke - das bestärkt mich. Man muss sich nicht alles gefallen lassen und schließlich kommen so ALLE Hundebesitzer in Verruf. Auch ich, wo meinen OneTwo immer im Auge habe und mir so viel Mühe mit ihm gebe. Klar ist er sicherlich (noch) nicht perfekt aber ich gebe mein Bestes und alle lieben ihn, weil er so gut erzogen ist und nicht hochspringt, nicht stiften geht, etc etc etc.

    Am Ende warens immer ALLE Hundeleute.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Bully-Welpe
    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    21
    So ist ja auch der Spaziergang keine Entspannung für den Hund und für Dich...wenn reden nicht hilft, dann kann nur noch das Ordnungsamt weiterhelfen

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Anzeige weil hund abgehauen ist

rüde abgehauen

von ordnungsamt abgehauen

vom ordnungsamt abgehauen

hilfe hund abgehauen

verhalten bei bedrohung englische bulldogge

hund ist abgehauen

hund abgehauen 1 monat

hund rüde abgehauen

hund abgehauen muss ich ordnungsamt aunrufen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •