Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Hundebiss

  1. #1
    OneTwo
    Gast

    Hundebiss

    Hallo @ all, ich wollte euch mal folgenden Fall schildern und eure Meinung dazu hören...

    Mein OneTwo ist ja ein wirklich feiner Kerl, er verträgt sich super gut mit anderen Hunden, aber letztens kam es doch zu einer kleinen Rauferei bei welcher mein Hund "angegriffen" wurde und meiner sich im Hurra irgendwie nicht ausreichend zur Wehr setzen konnte und "drunter" kam.

    Der "Gegner" ist ein schwarze Labi-Mix, recht unerzogen, hört echt keinen Meter weit und ist 7 Jahre alt, seit 3 Jahren kastriert, rammelt aber dennoch alles, was kommt. Das wollte er auch mit meinem machen, und meiner hat sich so mit "Rarara" gewehrt, woraufhin der andere kurzen Prozess gemacht hat und meinen gebissen hat.

    Am Ohr, von unten betrachtet am "Ohransatz", da wo das Pelzchen so schön weich und fluffig ist. Zuerst kam nur ein kleiner Tropfen Blut, dann bildete sich ganz normal eine kleine Kruste die auch langsam kleiner wurde, aber schon längers brauchte als "normale" Cuts.

    Das ganze ist ca. 2 Wochen her.

    Jetzt gerade gestern (Sonntag) lag mein Keks auf seiner Decke und juckte sich am Ohr (macht er sonst nicht) und schwupps war die Kruste angeritzt. Ich bin hin und habe das Krustenstück mit den Fingernägeln vorsichtig wegmachen wollen und dabei kam mir ein richtig fetter dicker Eiterklumpen entgegen, ich habe das "Loch" erkennen können und war überrascht über die Tiefe bzw. Größe.

    Da noch zusätzlich eine leichte Bindehautentzündung in beiden Augen dazu kam (seit zwei Tagen) bin ich gestern noch zum TA gefahren der es mit einer gebogenen Kanüle ausgespült hat und ihm Antibiotika gespritzt hat und uns eine Augensalbe gegeben hat. Sie meinte, das "sei schon tief, aber der meiste Eiter müsste ich vorher rausgeholt haben".

    Jetzt soll ich am Dienstag nochmal zu (meinem Haus-)TA gehen und ihn angucken lassen, ob er nochmal Antibiotika bräuchte und auch die Wunde nochmals spülen lassen.

    Wie würdet ihr euch verhalten zwecks der Rechnung für die Geschichte? Als ich sie einen Tag nach dem Zwischenfall gefragt hatte, ob ihrer evtl. auch was abbekommen hat, meinte sie nur: Nein, meiner hat nichts, Deiner kann ja nich richtig beissen. Wenn Deiner was hat, mein Hund ist versichert.

    Soll ich mich nun an ihre Versicherung wenden? Ich weiß es echt nicht... wie würdet ihr euch verhalten? Ich mein, wir alle am Hof wären eh froh, wenn sie ihren nicht mehr mitbringen würde, da er immer alle ärgert und zwickt, rammelt und festhält. Noch kleinere Hunde retten sich immer zu ihren Besitzern auf den Arm (letztens einer sogar auf den Tisch).

    Was würdet ihr tun? Ist euch sowas schon mal passiert?

    Mein armer OneTwo, so ein schlimmes Ohr.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Spezialist Avatar von Wilma
    Registriert seit
    11.07.2011
    Ort
    Herborn
    Beiträge
    3.552
    Das ist das Schlimme an Bissen- oberflächlich siehst Du kaum was, aber unterirdisch kann die Wunde doppelt und dreifach gross sein...darin sammeln sich dann die Bakterien, und machen Party, wenn das Wundwasser nicht ablaufen kann... Deswegen sollt man bei Bissen immer zum TA, der das dann mit dieser Kanüle abchecken kann, wie gross es ist.

    Lass Dir beim TA mal diese Wasserstoffperoxid-Tabletten (3%) mitgeben. Die werden in Wasser aufgelöst, und bei einem Biss spülst Du denjenigen als Sofortmassnahme. Das Mittel spült Keime raus, nicht erschrecken wenn es anfängt zu schäumen- das ist der Sinn des Ganzen, Keime rauszuspülen.

    Und 100%tig würde ich der "Dame" die Rechnung präsentieren!! Und das jedes Mal, wenn es wieder zu einem Zwischenfall kommt! Anders lernt Sie es anscheinend ja nicht. Und wenn Ihre Versicherung ein paar Mal eintreten muss aufgrund solcher Sachen, werden die Ihr auch mal das Passende schreiben...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Ich hab nur Murmeln und bunte Knete im Kopf... Die Knete nur, damit es nicht so rappelt.

  3. #3
    Bully-Spezialist Avatar von Wilma
    Registriert seit
    11.07.2011
    Ort
    Herborn
    Beiträge
    3.552
    OneTwo gute Besserung, puuuust aufs Öhrchen!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Ich hab nur Murmeln und bunte Knete im Kopf... Die Knete nur, damit es nicht so rappelt.

  4. #4
    Bully-Welpe Avatar von Lara
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Schöppenstedt
    Beiträge
    144
    Mein Tierarzt hat mir geraten bei jedem Biss, egal wie klein, sollte man zum Doc. Durch den Biss wird Haut und Haar richtig eingestanzt und kann sich schnell entzünden. Ich hab auch einmal ein paar Tage gewartet und hab mich erschrocken was er da noch rausgeholt hat. Also ich würde das nicht so stehen lassen. Es kann ja wohl nicht sein das alle unter diesem Hund leiden müssen. Nur weil sie eine Versicherung hat, kann der Hund doch nicht ständig andere Hunde attakieren. Ich würde mich an deiner Stelle mal mit den anderen Hundebesitzern zusammenschließen und besprechen ob man diese Person nicht "nett und freundlich" ausschließt. Das es mal zu rangeleien kommt ist nicht zu verhindern aber so wie du es schilderst ist es ja ständig so. Und das macht doch auf dauer Mensch und Tier keinen Spaß mehr. Gute Besserung an den Muck!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    OneTwo
    Gast
    Danke euch für die lieben Wort, und Danke Wilma für den Tip mit dem Mittel gegen Keime. Ich nehme es morgen gleich mit, wenn ich beim TA bin.

    Wie muss ich das denn jetzt angehen, brauche ich ein tierärztliches Attest für ihre Versicherung? Weil dann mach ich das.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    Bully-Spezialist Avatar von Wilma
    Registriert seit
    11.07.2011
    Ort
    Herborn
    Beiträge
    3.552
    Nein Du brauchst nur die Rechnung.
    Die gibst Du Ihr, und Sie muss das melden.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Ich hab nur Murmeln und bunte Knete im Kopf... Die Knete nur, damit es nicht so rappelt.

  7. #7
    Bully-Welpe Avatar von Lara
    Registriert seit
    05.07.2011
    Ort
    Schöppenstedt
    Beiträge
    144
    Auf der Rechnung steht ja dann auch das es sich um einen Biss handelt.War bei uns jedenfalls so...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Bully-Adult Avatar von Mrs_Brightside
    Registriert seit
    15.10.2011
    Ort
    Berlin- Tempeltown
    Beiträge
    1.318
    Der arme kleine Mann!
    Alles Gute für den Murkel..
    Der Dame hätt ich auch mal paar Takte erzählt und ihr die Rechnung präsentiert, olle Zibbe.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Kathleen mit Bertha

    "Natürlich klären die Hunde Probleme unter sich..wenn man auf natürliche Auslese steht."
    -Günther Bloch

  9. #9
    OneTwo
    Gast
    ...ich hatte ihr vorhin geschrieben, dass ich gern mit ihr sprechen möchte, ob sie heute Mittag auch im Stall sei. Sie wollte natürlich gleich wissen worums geht und hin und her.

    Dann hab ich ihr geschrieben, dass ich ihr gern die Rechnung von den beiden TAs (die zweite krieg ich ja noch) geben möchte, für ihre Versicherung.

    Da sagte sie, dass es ok sei, sie sagt es ihrer Mutter, der gehört der Hund. Also gut, mal abwarten, was Frau Mama draus macht. Keine Zickereien, wenn sie muckt, muck ich zurück. JEDER meinte, dass es ok von mir sei, ihr die Rechnung zu geben. Ich habe sogar das Recht, den "Schaden" selber zu melden, ich kann mich da selber noch erklären. (sagte mir MEINE Versicherung, ich wollte nur wissen, wie ich mich zu verhalten habe).

    Und mein HausTA hat mir gerade die Löffel lang gezogen, er meinte, dass ich hätte SOFORT kommen sollen, binnen acht Stunden sei am besten, wieso ich so "schlurig" gewesen sei und und und... oje, jetzt habe ich ein suuuper schlechtes Gewissen und leide wirklich. Mein armer Hund. Oje.

    Ich wusste das echt nicht, dass ich dann hätte NOTFALLMÄßIG SOFORT hätte kommen sollen. So ein Mist.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Bully-Rüpel Avatar von bienchen87
    Registriert seit
    27.03.2012
    Ort
    Leipzig, Germany
    Beiträge
    942
    Ich hoffe, das der Kleine ganz schnell wieder auf die Beine kommt. Ich hätte auch nicht gewusste, dass man da innerhalb weniger Stunden zum TA soll, also zumindet nicht bei so einem "kleinen" Biss.
    Aber jetzt hab ich auch mal was dazu gelernt.
    Sollte sich da keiner zucken von der Versicherung würde ich an deiner Stelle die Sache selbst in die Hand nehmen und das melden. Ist ja dein gutes Recht. Dafür gibt es solche Versicherungen doch.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

hundebiss ohr

englische bulldogge biss

hund biss ohr was tun

hundebiss im ohr

hundebiss augen

englische bulldogge hat meinen hund angegriffen

hundebiss-am-hundeauge

bisse durch englische bulldogge

wieder nochmal anzeige hundebiss

hundebiss tierärztliches zeugnis

hundebiss am auge vom anderen hund

artztrechnung hundebiss

englische bulldogge bindehautentzündung

bericht an die versicherung wegen hundebiss

eiter ohr nach biss hund

hunde am ohr gebissen eitert

hundebiss englische bulldogge

meine englische bulldogge wird von anderen hunden gebissen

tierarzt attestiert hundebiss

wundwasser bei hundebiss

hundebiss kein Blut eiterblase

england beissvorfall

hund nach rauferei blut im ohr

hundebiss fingernagel

kleiner hundebiss von englischen bulldoggen

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •