Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908

    Unsere Behörden und die Kampfhund- Hysterie

    Ich beobachte den Vorfall, die reisserischen RTL- Berichten und bluttriefender Bild- Schlagzeilen seit Oktober.

    Sachliche Kurzfassung von mir:
    2 Hunde streiten sich, 14 jährige Tochter geht dazwischen und wird gebissen.
    Polizei und Feuerwehr kommen angefahren, der erste Hund wird von der Feuerwehr im Ort absichtlich überfahren, den 2. Junghund jagt die Polizei außerhalb des Ortes, schießt 14 mal auf ihn, bis er endlich erlöst wird.
    Ein Horrorszenario, mitten in Deutschland.

    Jetzt wehrt sich die Besitzerin, der vorgeworfen wurde, sich mehr um die Hunde statt ihres Kindes zu kümmern.

    Hier gibt es keine blutigen Hetzkampagnen von der Presse, sondern die Stellungnahme der Hundehalterin, macht euch euer eigenes Bild, was in Deutschland gerade los ist!

    http://www.tonka-und-merlin.de/index.html

    RIP Tonka und Merlin

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  2. #2
    Bully-Adult Avatar von Al Pacinos Frauchen
    Registriert seit
    13.06.2011
    Ort
    Gladenbach, Germany
    Beiträge
    908
    Das ganze ist so unvorstellbar grausam.
    Aber das schlimmste ist, das die Medien das immer so hochpuschen.
    Da wird die harmloseste Bulldogge als Kampfhund betitelt, weil sie so ausschaut.

    RIP Tonka und Merlin, ich denke an euch.
    Ich wünsche Mutter und Tochter viel Kraft, das geschehene zu verarbeiten und den Verlust zu verkraften.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!


    Mein Hund darf nur ins Bett, weil es in seinem Körbchen spukt....
    #

  3. #3
    Bully-Welpe Avatar von Elke
    Registriert seit
    31.07.2011
    Ort
    Wahlstedt
    Beiträge
    20
    Ich kenne diese Geschichte auch sehr gut. Dass die Hunde nicht zusammen gehalten werden durften wird hier nicht beschrieben . Dass die Hunde sich vorher schon gebissen haben, wird auch nicht erwähnt. Ich finde es sehr grausam, wie die Tiere umgekommen sind, keine frage. Aber man sollte nicht nur auf Polizei und Feuerwehr herumhacken, denn die Mutter war, als es passierte nicht vor Ort und sieht die ganze Situation aus der sicht des Erzählers.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    Administrator Avatar von Tina77
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Pfinztal
    Beiträge
    11.908
    Ich wasche die Mutter nicht von allen Schulden frei, keine Frage. Ich weiß, dass die Hunde immer getrennt gehalten wurden wg. Unverträglichkeit.

    Aber: solche Geschichten passieren in Deutschland fast täglich: unverträgliche Hunde gehen aufeinander los, Menschen/ Kinder greifen fälschlicherweise dazwischen (ich nehm mich da auch nicht aus ) es gibt Bissverletzungen. Aber da sind es keine "Kampfhunde" (seeeehr sachlich), sondern "Familienhunde" wie Labbies, Goldies, Yorkies... Ich habe noch nie solch ein Wildwest- Massaker (sorry, das ist der einzigste Begriff, der mir hierzu einfällt) gehört.
    Die Hysterie, die aufkocht, sobald ein "Quadratschädel" auftaucht, erinnert mich an Ereignisse aus dunkler Deutschlandgeschichte- der Vergleich ist übel, aber wahr.
    Fakt ist, dass der Polizeibericht nicht sachlich (was ich von einer Behörde verlange) geschrieben ist, die Worte stehen der bekannten Berichterstattung von der "Blutpresse" in nichts nach. Vom Handeln spreche ich lieber nicht.

    Wenn ich mich an meine Erziehung erinnere, da hies es immer: wenn 2 Hunde sich streiten, gehe nicht dazwischen.
    Wenn ich mich lautlos einem Pferd von hinten nähere, kann es passieren, dass ich einen Huf auf den Schädel gedonnert bekomme.
    Wenn ich eine Katze gegen ihren Willen ärgere, knallts und trage üble Kratzspuren davon.
    Wenn ich in Brennesseln fasse, brennt es.

    Die Natur der Tiere wurde respektiert und wenn es doch mal zu einem Unfall kam, selbst schuld. Sollen wir jetzt Pferde durchs Dorf peitschen, Katzen umbringen oder wild mit der Waffe auf Brennesseln schiessen?

    Komisch, dass gerade beim Thema SoKa alle logischen Denkweisen über Bord geschmissen werden.
    Diese Entwicklung gegenüber Hunderassen und deren Haltern finde ich äußerst bedenklich...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG, Tina mit Nero und Mia

  5. #5
    Bully-Adult Avatar von Tine
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Meiningen/Thüringen
    Beiträge
    1.249
    ganz egal, ob die Hundehalterin alles objektiv geschildert hat---muss man so ein gemetzel veranstalten?
    diese Hysterie ist einfach nur krank und wird immer mehr geschührt.
    Keiner kann Garantieen für Tiere geben, es wird immer wieder zu solchen Vorfällen kommen---es sind Tiere!--aber was daraus gemacht wird finde ich sehr bedenklich.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    OneTwo
    Gast
    Ganz ehrlich? Mein erster Gedanke war: "Oh Gott, was, wenn mein Hund sich doch mal streiten sollte mit einem anderen und irgendein Idiot hält die Hand dazwischen und wird gebissen?" Massakrieren dann alle Leute meinen Liebling? Wie kann ich meinen Hund vor solchen Bestien schützen?

    Ich war mal mobil als Trainer (Westernreiten) auf einem kleinen Hof, ich hab zwei bis dreimal dort unterrichtet, aber die Menschen dort waren leider zu inkonsequent um ein gutes Ergebnis zu erzielen und es hat einfach menschlich nicht gepasst. Auf jeden Fall krieg ich ein paar Tage später eine E-Mail mit einem Aufruf, doch bitte alle zu helfen. Es ging konkret darum dass die Familie zwei Esel aus Rumänien irgendwie (???) importiert hatten und der eine Schnupfen hatte - sofort hieß es sei Infektiöse Anämie, eine unheilbare, meldepflichtige Seuche die immer zum Tod führt (ob nun natürlicher oder künstlicher Tod).

    Ich war natürlich auch zwei Wochen ausser Gefecht weil ich große Angst um mich als Überträger dieser Krankheit an mein Pferd und auch die anderen Pferde hatte. Das wäre der blanke Horror gewesen.

    Rauskam dass es diese Krankheit nicht war, es eigentlich auch außer dem Schnupfen keine weiteren krankheitstypischen Anzeichen (geschwollen Lymphen, Fieber, etc...) gab, die beiden Esel-Kinder aber zur Sicherheit getötet wurden.

    Seis nun dahingestellt, was richtig und falsch hier ist, ich finde diese wahnsinnige Machtlosigkeit der Besitzerin zum fürchten. Wenn ich mir vorstelle was sie gedacht hat als ein Fremder über ihre Tierkinder gerichtet hat - ich könnt immer noch heulen. P.S. Die Tiere hatten ein rumänsiches Gesundheitszeugnis, dass die geimpft und medizinisch unauffällig sind, aber der Übersetzer war wohl im Urlaub und man musste schnell handeln hieß es laut Amts Vet. Krass, oder?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.115
    Ich kenne die Darstellung der Hundebesitzerin auch .....und war erschüttert über das was ich gelesen habe. Natürlich stellt sie die ganze Sache nur aus ihrer Sicht dar. Was man ja auch verstehen kann.
    Was ich aber nicht verstehen kann ist, wie man einen Hund mit voller Absicht überfahren kann und dann auch noch als Held gefeiert wird!!
    Wieso Polizisten immer wieder auf einen Hund schiessen und nicht damit aufhören können!!
    Das ist für mich Unverständlich und beschämenswert.

    Wenn es um Hunde geht sind Polizisten immer sehr schnell mit der Ballerei.....die sollten mal lieber bei den ganzen Verbrecherpack, das auf den Strassen rumläuft, für Ordnung sorgen.

    LG
    Martina

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  8. #8
    OneTwo
    Gast
    Voll und ganz unterschreib!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    Bully-Adult Avatar von Tiva
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.609
    Verfolge das ganze ja auch und ich kann nur sagen-mir fehlen die Worte!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    L.G. Tiva

  10. #10
    Bully-Junior Avatar von Toutou
    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    369
    Unglaublich, was da passiert ist *kopfschüttel*

    Ich würde jeden der Lisbeth oder Walti so etwas antut suchen und finden ... und ich hab viel Ideen, was ich ihm dann tun könnte.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Oh Herr, schmeiß Hirn vom Himmel !!!

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

ist die englische bulldogge ein kampfhund

behörden und kampfhunde

englische bulldogge anzeigepflichtiger hund

english bulldog meldepflichtig

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •