Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23
  1. #11
    ben2.0
    Gast
    ich denke cesar milan ist auch hier beinahe jedem bekannt. ich mag einges an ihm,aber einiges gar nicht. sehr viele user sehen seine methoden aber größtenteils kritisch.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #12
    Bully-Welpe Avatar von Bella Donna
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Las Vegas
    Beiträge
    46
    Wen bevorzugst du denn aus deiner Sicht, als "perfekten" Hundetrainer?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

    Sieh Deinem Hund in die Augen und versuche zu sagen, dass Tiere keine Seele haben.
    (Victor Hugo)


  3. #13
    ben2.0
    Gast
    jeden,der sich individuell auf hund und herrchen einstellen kann/könnte und die bedürfnisse beider versteht. was ist schon perfekt? c.m. hat auf hunde schon eine gewisse ausstrahlung das merkt man, aber mich überzeugen laufbänder für hunde (die "drüben" scheinbar populär sind) sowie schlingenhalsbänder nicht sonderlich. von den leichten stößen/ tritten (touch genannt) rede ich nichtmal, die stören aber viele huha. wie gesagt,ich sehe ihn nicht gänzlich kritisch,finde ihn nur nicht supertoll oder sehe in ihm ein idol.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #14
    Bully-Welpe Avatar von Querschädel Amy
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    49
    ....ich erziehe meine Hunde auch fast zu 80% nach Cesar. Er ist in meinen Augen der beste , auch wenn es Kritiker gibt....die hat man immer. Ich sehe das seine Methode von Ruhe und nochmal Ruhe der Schlüssel zum Erfolg ist.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Wann kommt endlich mein Napf vorbei

  5. #15
    Udo
    Udo ist offline
    canis et homo sapiens sapiens therapeuticus Avatar von Udo
    Registriert seit
    22.03.2012
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    1.975
    Ich muss ja zugeben, dass ich mir inzwischen sicher bin, dass wir als Udo ein Welpe war in der falschen Hundeschule waren. Ich hab aber relativ schnell gemerkt, dass das nicht die Methode ist, die ich für richtig finde. Somit habe ich meinem Bauchgefühl vertraut und mache auch das, was ich für richtig finde. Ich sehe wieder einmal eine Parallele zu Kindern - individuelle Erziehung, keine Persönlichkeitspauschalisierung. Was bei meinem Hund funktioniert, ist vielleicht bei Nachbars Hund völlig überzogen oder auch ineffektiv.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    UDO <3 & Betty

  6. #16
    ben2.0
    Gast
    wie ich schon sagte,es gibt auch dinge die ich an ihm gut finde. das problem ist einfach,dass nicht alles super ist. ein schlingenhalsband würgt nun mal und ist zweifelhaft in der anwendung, wer ein laufband braucht um seinen hund zu bewegen (ausser vielleicht in der reha) sollte sich lieber ein stofftier zulegen, nen hund kauf ich mir doch um mich auch zu bewegen. dieses "touch" zeug, was in manchen folgen auch mal etwas härter war, stört viele hundehalter halt sehr.
    das problem ist,dass medien und gezielte selbstinszenierung uns vorgaukeln milan,rütter und co. sind die besten und supertoll,dabei gibts mindestens ebenso gute die ganz normal ihren job machen. wenn man was für sich rausziehen kann ist es ok.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #17
    Gnadenhof Hazienda "Irisbichl" Avatar von 0401
    Registriert seit
    07.01.2013
    Beiträge
    7.278
    Den perfekten Hundetrainer gibts bestimmt nicht, weil kein Mensch perfekt ist.

    Was ich sehr bedenklich an den ganzen Folgen finde ist der Nachahmungseffekt.

    Es gibt sicherlich Indikatoren wo Rappeldose oder Sprühflasche angesagt sind, aber halt nicht in Laienhand und ausserdem kommts auch auf den Hund an.

    Ich werd nie vergessen als ich mal mit Bulle bei ner Schnupperstunde war und zwar hier: Hundezentrum Regensburg - Herzlich Willkommen im Hundezentrum Regensburg

    Weil sich das für mich kompetent angehört hat.

    Wir waren im Hundefreilauf und es kam ein Halter mit Ridgeback. Er wollte zu Bulle und da war gar nix von wegen Aggression.

    Halter zog die Wasserflasche und sprühte wild drauf los, traf natürlich auch Bull.

    Trainerin stand daneben. Auf mein perplexes: Wieso das denn jetzt???

    Trainerin: weil der manchmal aggressiv ist.



    Und ich trau mich wetten dass die Flaschen wegen Rütter so "in Mode" kamen.

    Man sollte immer auf sein Bauchgefühl hören und nicht blindes Vertrauen in Hundetrainer haben nur weils die eventuell besser wissen.

    In Straubing auf der Hundemesse beobachtete ich nen Halter mit nem Minibulldog.

    Da waren nun mal viele Hunde und seiner wollte halt auch zu den anderen hin. Der bekam einen Fusskick nach dem anderen...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Iris

  8. #18
    Bully-Welpe Avatar von Bella Donna
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Las Vegas
    Beiträge
    46
    Also, ich setzte PERFEKT bewusst in Anführungsstriche, weil ich noch keine Perfektion, weder bei Mensch noch Tier finden konnte.
    Auch denke ich, es gibt keine dummen Hunde, nur dumme Menschen ... Sorry, mich eingeschlossen, wenn ich nicht in der Lage bin, mich auf meinen Hund einzustellen und alles nachahmen würde, was ich irgendwo mal gehört, gesehen oder gelesen habe.

    Und Ben, ich muss dir in Bezug auf die Laufbandmethode, Fusstritte und diese sogenannten Show-Leinen beipflichten ... dies ist in meinen Augen manchmal zu viel und durchaus nicht bei jedem Hund angebracht. Auch würde ich niemals mit einer schweren Wurfkette, wie Ruetter es praktiziert), nach meinem Hund werfen, nur um irgendwelche Unarten zu korrigieren.
    Auch würde ich meinen Hund nicht in jeden Swimmingpool "stecken", nur um überschüssige Energie abzubauen und ihn somit gefügiger zu machen. Entweder mein Hund mag das Schwimmen im Pool oder nicht.

    Was mich jedoch an C. Millan mag, ist seine Ruhe, Geduld und Verständnis.
    Das habe ich für mich übernommen. Auch beobachte ich Luna intensiv, soweit ich Zeit habe, um sie besser verstehen zu können und einige Verhaltensmuster, die sie immer wieder zeigte, für mich zu nutzen und mit viel Liebe und Geduld zu fördern.
    Das hat mir z.B. bei der Stubenreinheit sehr geholfen, ohne sie, wie hier üblich, in einen Käfig oder eine Box zu stecken.
    Sie war mit 12 Wochen stubenrein

    Auch habe ich sie ans Autofahren langsam gewöhnt. Wurde sie unruhig, schluckte vermehrt oder fing an zu hecheln, wusste ich, ihr ist Übel und es ist jetzt genug. Und jetzt, ist auch das kein "Problem" mehr. Autofahren ist ihre Welt

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

    Sieh Deinem Hund in die Augen und versuche zu sagen, dass Tiere keine Seele haben.
    (Victor Hugo)


  9. #19
    BEN
    BEN ist offline
    Bully-Rüpel
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    603
    Nachdem ich einige Folgen Cesar Milan im TV gesehen hatte,empfand ich ihn erstmal als kompetent und gut in seinen Handlungsweisen.Als ich jedoch die Folge gesehen habe,in der er ein Elektroschock-Halsband bei einem Rüden mit extrem-aggressiv territorialem Verhalten eingesetzt hat,war es bei mir vorbei. Ich kann mich diesbezüglich der hier geäußerten Kritik gegenüber Milan nur anschließen. Auch wenn er sicherlich den Tieren gegenüber viel Ruhe und Sicherheit ausstrahlt,so empfinde ich es als absolut inakzeptal, einen Hund mit Schmerz oder Einschüchterung schnellstmöglich gefügig zu machen Der Rüde tat mir in dem besagten Fall sehr leid und nun weiß ich,wie man es nicht macht. Gruß Kathi und Benno

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #20
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.374
    Hallo,

    also ich finde Milan hat eine tolle Auffassungsgabe was das "Lesen des Hundes" anbelangt. Er kann das Verhalten der Hunde super deuten. Aber Erziehungsmaßnahmen wie Würger, Stachler, Elektrohalsbänder sind für mich völlig indiskutabel. Aber man muss auch beachten, dass die Amerikaner eine völlig andere Einstellung was Hundehaltung angeht haben. Hunde die richtig Gassi gehen sind selten. Da müsste eben ein generelles Umdenken geschehen...

    Mir ist es wichtig, dass der Trainer auf meinen Hund eingeht. Ich möchte das er den Charakter (auch rassetypische Eigenschaften) beachtet. Unsere Trainerin ist da wirklich super. Hermi wird anders behandelt als der Labby, und dieser wird anders gefordert wie der DSH. Eben individuell auf den Hund bezogen. Bevor sie zu uns kam hat sie sich extra aüber die EB informiert, weil sie bisher noch keine im Training hatte. Fand ich wirklich total super. Sie hat auch das Training auf Hermis Gebrechen (anfällige Blase, ED etc) ausgerichtet. Heißt : kein Sitz und kein Abliegen. Ran kommen reicht.

    Wir haben auch kurze zeit mit der Wasserflasche gearbeitet. Aber nur kurze Zeit und wirklich Zeitpunktbezogen. Wer das falsch anwendet schafft bei seinem Hund falsche Verknüpfungen, die wenns doof läuft negativer ausfallen können als vor dem Training.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

hundezentrum regensburg forum

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •