Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
  1. #11
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    19.10.2014
    Beiträge
    10
    Das mit dem alleinsein will ich halt einfach dann mal üben, aber wie gesagt das dauert ja alles mindestens noch ein Jahr, aber iwie bin ich jetzt schon total aufgeregt (total bescheuert von mir ;P) und will alles wissen und mich informieren.
    Wenn alles klappt mit den Katzen dann wäre der kleine normalerweise nicht viel allein, aber ich fände es gut das der Bully dann wüsste das es nichts schlimmes ist wenn er doch mal allein gelassen werden muss.

    Bei uns ist es halt schon so dass bei Geburtstagen die Familie zusammenkommt und an Weihnachten, mein Onkel hat schon Angst vor Hunden, wie groß die allerdings ist weiß ich nicht. Das müsste man dann halt abklären wenn wieder Besuch ansteht ob mit Hund oder ohne, nicht das mein Onkel zu Familienfeiern nicht mehr kommt wegen dem Hund. Wäre ja auch schade. Da lasse ich dann lieber den kleinen bei Freunden anstatt ihn in ein separtes Zimmer zu sperren, die Vorstellung gefällt mir gar nicht, würde ich ja auch nicht wollen das man mich "wegsperrt".

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #12
    Bully-Rüpel Avatar von Maxi-King
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    D- 67227
    Beiträge
    577
    Es ist schon eigentlich alles gesagt worden , nur eines nicht : Hundeschule + Hundeanfänger + Bully = Ein absolutes MUSS Will dir ja nicht die Vorfreude verderben , aber ein Bully ist ein nicht ganz normaler Hund als Welpe schon mal gar nicht - das legt sich aber mit der Zeit und das komische ist - man vermisst es doch so sehr , diese " Weltherrschaft an sich reissen " - Welpenphase
    Wäre absolut von Vorteil , wenn du eine Hundeschule/Hundetrainer findest , die Bully erfahren sind .

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe , als Mensch aber unersetzbar



    Manuel , Maxi und klein Maya lassen Grüssen

  3. #13
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.259
    Also Hermi hat am Anfang schon versucht die Katze zu jagen. Aber ich denke, dass das normal ist. Er muss ja erstmal wissen das er das nicht darf oder die Katze das nicht mag. Das wurde aber direkt unterbunden. Ab und an heute noch. Aber nicht im bösen Sinne. Wenn die Katze ihre 5 Minuten hat, dann packt ihn als der Spieltrieb und er will mit rennen. Aber die Katze zeigt ihm dann schon dass sie das nicht will. Und dann ists auch gut.

    Meine Tochter hatte früher große Angst. Meine Mutter vor manchen Rassen. Allerdings denke ich, dass wenn die Menschen den Hund von Klein auf kennen es etwas anders ist und sich erst gar keine Angst aufbaut. So war es bei uns zumindest. Ihr müsst den Kleinen halt gleich von Anfang an mitnehmen.

    Hermi ist eigentlich auch nie wirklich alleine. Es sei denn wir gehen mal wohin (Kino etc) wo er nicht mit kann. Dann schaun wir aber auch das wir nie länger als 5 Stunden weg sind. Und das wäre schon extrem lange. Alleine bleiben können, tut er aber!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  4. #14
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    19.10.2014
    Beiträge
    10
    Ich glaub das machen die Tiere dann schon unter sich aus, wer das sagen hat und was man sich alles gefallen lässt.

    Ja ich möchten den Bully ja auch nicht ständig allein lassen, aber wie du schon geschrieben hast, wenn man mal ins Kino will oder nur kurz um die Ecke schnell einkaufen, sowas eben. Da sollte man ihn dann schon allein lassen können ohne das er die ganze Wohnung auseinander nimmt Muss ja ein Vertrauensverhältnis geschaffen werden.

    Wo habt ihr denn euren Hermi her?
    Könnt ihr mir ein paar Züchter empfehlen?
    Im Internet findet man da ganz schön viele komische Seiten.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße
    Anja

  5. #15
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.054
    Zitat Zitat von _Anja_ Beitrag anzeigen
    Ich glaub das machen die Tiere dann schon unter sich aus, wer das sagen hat und was man sich alles gefallen lässt.
    Ich sehe das mit dem " das machen die schon unter sich aus" immer mit gemischten Gefühlen. Ich hab zwar keine Katzen aber 4 Bullydamen und die dürfen nichts unter sich ausmachen. Ich regle alles für sie. So kommt es zu keinen Streitigkeiten und alle sind zufrieden.
    Katzen die nicht weglaufen können bei Hunden schlimme Veretzungen verursachen und ein Bullywelpe kann sich noch nicht wirklich wehren. Wir hatten mal einen Rottweiler der eine Katze von unserem Grundstück jagen wollte. Das liebe Katzentier hat sich umgedreht und unserem Rottweiler fast ein Auge ausgekratzt. Das war eine schlimme tiefe Kratzwunde über Auge und Nase. Unsere Rottidame war damals schon ausgewachsen und hat danach bei jeder Katze vollkommen am Rad gedreht.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

  6. #16
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    19.10.2014
    Beiträge
    10
    Ich meinte damit jetzt nicht das sie sich gegenseitig die Augen auskratzen dürfen also da greife ich schon ein. Die Katzen haben genug Platz das sie dem Bully aus dem Weg gehen können. Da hab ich mich falsch ausgedrückt. Das will ich ja auch nicht das Sie denken dem muss ich jedes mal eine draufhauen das man weiß wer das sagen hat, wäre ja schon arg brutal. So solls ja nicht sein.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße
    Anja

  7. #17
    BEN
    BEN ist offline
    Bully-Rüpel Avatar von BEN
    Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    603
    Also mit Katzen habe ich bisher nur schlechte Erfahrungen machen müssen. Wir haben hier einige herumlaufen und ich würde mal behaupten, dass es einige Probleme gibt. Ich gehe jeder Katze beim Gassi Gehen aus dem Weg, Ben ist sehr lebhaft und die meisten Katzen finden das schrecklich. Deswegen würde ich für mich selbst niemals in Betracht ziehen, Hund und Katze zu vergesellschaften. Das musst du aber wissen. Hundecharaktere sind ja auch verschieden..Viel Glück euch!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #18
    Susis Pepe
    Gast
    Pepe kann sich nur mit der Katze von meiner Mutter,wenn er zu Aufdringlich wird zickt sie ihn kurz an und er weiß Bescheid.Sie sitzen zusammen ihn der Küche zum (fr)essen und liegen auf einem Teppich im Flur wenn Pepe im Wohnzimmer ist bleibt sie eher draußen kommt erst rein wenn wir nach hause gehen.Die Katzen von meiner Schwester sind ein rotes Tuch für ihn die haben ihn mal als er Welpe war geärgert . Fremde Katzen mag er auch nicht nur die Daisy von meiner Mama

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #19
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.259
    @ Ben Freilebende, fremde Katzen kann man nicht mit der eigenen vergleichen!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

englische bulldogge wohnung

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •