Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 64
  1. #31
    Bully-Rüpel Avatar von Maxi-King
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    D- 67227
    Beiträge
    577
    Sehr schöne Fotos Inge ! Wo hast du denn deine damals geholt ? Gibt es denn die Zucht noch ?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe , als Mensch aber unersetzbar



    Manuel , Maxi und klein Maya lassen Grüssen

  2. #32
    Gnadenhof Hazienda "Irisbichl" Avatar von 0401
    Registriert seit
    07.01.2013
    Beiträge
    7.251
    Muss ein kühler Sommer gewesen sein


    Wäre wirklich schön wenns das noch so gäbe, wie du es beschreibst.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Iris

  3. #33
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.249
    @ Inge Thelen
    Die heutigen reinen EB's aus guter Zucht, kann man keinesfalls mit den damaligen Hunden vergleichen. Schließlich liegen 30 Jahre dazwischen und du weißt selbst genau, was in dieser Zeit alles getrieben wurde - wohlbemerkt von anerkannten Züchtern! Und genau DARIN liegt das heutige Problem!! Es musste immer breiter, massiger, niedriger und "typvoller" werden. Das brachycephale Syndrom war teilweise unbekannt, und wenn doch, dann hat es keinen Züchter interessiert. Es hieß allgemein "Ein Bulldog schnarcht halt, das ist bei der Rasse so". Selbst HD war nur eine "Kleinigkeit" - was selbst heute noch äußerst lasch gehandelt wird und HD3 noch zuchttauglich ist... Warum? Weil es fast keine HD-freie Hunde gibt! Und wenn du als Züchterin heute die zur Zucht vorgeschriebenen Untersuchungen siehst - die es nicht bei jedem Verein gibt! - dann weißt du zum einen, dass sie noch nicht allzu lang bestehen und zum anderen, dass das im Grunde nicht ausreicht! Wobei mich persönlich am meisten dabei stört, dass keine andere, als Frau Angehrn daran maßgeblich beteiligt war. Ausgerechnet DIE Person, die zu ihren EB-Zuchtzeiten ausschließlich übertypisierte Hunde gezüchtet hat und somit einen Teil der Schuld trägt, dass die Rasse EB heute mehr als gesundheitlich schwierig ist. Da müssen wir noch nicht mal über Vermehrer und Händler reden. Der Grundstein zur Katastrophe wurde von denen nicht gelegt - das waren die damals "seriösen"!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #34
    Bully-Rüpel Avatar von Maxi-King
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    D- 67227
    Beiträge
    577
    Seriös hin oder her , unterm Strich möchte doch jedermann sein Produkt an den Mann bringen ..... Wer züchtet eigentlich noch aus Liebe zur Rasse ??

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe , als Mensch aber unersetzbar



    Manuel , Maxi und klein Maya lassen Grüssen

  5. #35
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.249
    1 - Ein Tier ist kein "Produkt"!
    2 - Diese Frage lassen wir mal so im Raum stehen...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #36
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    26.06.2017
    Beiträge
    13
    Der Thread ist schon etwas länger offen aber gerade gestern habe ich eine Bekannte getroffen die Ihre Bully-Dame mit 5 Jahren gehen lassen musste wegen einer schweren Darmerkrankung. Ihr standen die Tränen in den Augen.... Ich mache mir hierüber schon gedanken. Ihr sagt aber der Bully ist nicht weniger gesund wie eine andere Hunderasse oder ist es schon so dass man mit mehr gesundheitlichen Einschränkungen rechnen muss, wie bei einer anderen Rasse?.
    LG

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #37
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    12.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.356
    Der Bulldog hat schon seine Probleme. Gerade wenn das Tier aus unseriösen Quellen stammt. Und wenn ein Lebewesen Atemnot hat, dann ist das mit Sicherheit dramatischer als wenn etwas am Skelett ist. Deswegen ist es unerlässlich auf einen seriösen Züchter zu achten.

    Einschränken bei der EB würde ich folgende nennen:
    Ständig und viel Treppenstufen ist nicht ratsam. Das kann auf die Gelenke gehen. Allerdings haben diese Problemr fast alle schweren und großen Hunde. Ich würde sie schon als hitzeempfindlicher bezeichnen. Weil der Körper einfach gehemmt gekühlt wird. Im Sommer sollte man es also eher ruhig angehen. Wir kaufen ganz früh ne große Runde, mittags geht's nur kurz Pieseln und abends dann eben wieder etwas länger. Wer einen Bulldog hat, muss einfach wissen, dass das kein agiler Ausdauersportler ist.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  8. #38
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.249
    Na ja, das ist so was wie "reine Ansichtssache". Wobei man deutlich zugeben muss, dass ALLE kurzschnäuzigen Rassen am brachyzephalen Syndrom leiden. Was bedeutet, dass die Atemwegsorgane extrem verändert sind und dadurch extreme Probleme auftreten können - leider in den meisten Fällen. Selbst große Nasenlöcher, oder (bei Alternativbully's) eine etwas längere Schnauze - auf die einige Leute extra achten und manche Züchter als Zeichen von "gesund" bezeichnen - bringen keine Erleichterung, wenn im Inneren alles gegen ausreichenden Platz spricht und der Hund somit bedeutend weniger Luft bekommt, als langschnäuzige Rassen. Der EB ist für derartige Problematik prädestiniert. Was da noch helfen kann, ist eine - in vielen Fällen - umfangreiche, nicht ganz risikofreie OP. Desweiteren ist er vom Gewicht her, eher ein "großer" Hund mit zu kurzen Beinen, was sich wiederum negativ auf das Skelettsystem auswirken kann. Ebenso erschwerend werden in den letzten Jahren zunehmende Allergiefälle. So gesehen, hat man mit ihm keinen gesundheitlich unbedenklichen Hund. Das Argument, alle Rassen seien nicht ohne Risiko, ist zwar richtig, dennoch sind gerade die brachyzephalen Rassen oftmals eine Herausforderung.


    Dein geschilderter Fall ist jedoch nicht Bully-typisch. Er zeigt viel mehr, dass immer alles passieren kann, ganz gleich für welche Rasse man sich entscheidet.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #39
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.529
    Ich stimme dem zu! Jede Rasse hat ihre Probleme aber die kurzschnäuzigen sind doch anfälliger,mal abgesehen bon diversen Mini-Hunden.
    Auch ich habe zwar einen ziemlich aktiven -ich würde ihn schon für sportlich bezeichnen- alternativen Bulldog aber trotzdem hat er 1) Allergien 2) bei warmen Wetter seine Probleme sodass Gassi nur früh morgens und spät abds möglich ist (davon ab will er mittags nie gerne raus) 3) neigt er zu Distriechen was aber zur Zeit gut im griff ist.
    Und das alles trotz einer so denke ich guten verantwortungavollen Zucht.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  10. #40
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.889
    Die Brachyzephalie ist natürlich da, keine Frage. Aber die Knochengeschichten und die Allergien sind m. E. nicht bulldogspezifisch. Das ist ein allgemeines Problem der Rassehundezucht geworden.

    Wie Simone schon sagte, muss der Züchter bedacht ausgewählt werden. Das ist das A und O. Papiere sind auch nicht gleich Papiere und die besten Gesundheitsauswertungen der Elterntiete sind nichts wert, wenn der Tierarzt um die Ecke sie macht u d der Zuchtwart sie prüft.

    Die Fälle krasser Atemnot oder extremer Knochendeformationen, die ich kenne, stammen allesamt von Züchtern, bei denen ich kein Stofftier kaufen würde (ca. 90 %) oder vom Vermehrer.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

content

bulldogge schock kolabiert

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •