Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35
  1. #1
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    01.12.2014
    Beiträge
    15

    Schock!!-oder wie seht ihr das?

    Hallo

    Hab heute mit einer Hundeschule telefoniert,dort wurde mir vom Kauf englischer Bulldoggen abgeraten.Der Trainer sagte er kenne keine engl.Bulldogge die älter als 7 Jahre alt wäre und alle seien krank:Hüfte und/oder Gelenke,Atemwege und und und...

    Ist diese Aussage korrekt oder Unfug?
    Er emphal Short Bulldoggs-es gebe hier nur 3 Züchter weltweit,eimen gar in meiner Nähe,das sei besser.

    Bin traurig und irgendwie entäuscht-hatte mich schon festgelegt gedanklich.

    LG
    Holger

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Schröder
    Gast
    Hallo Holger...
    es kommt auf die Zucht drauf an...ich kannte 2 EB die 13Jh.geworden sind...da muss man auf so viel achten...belese dich doch einfach...du wirst mit einem EB nie am Fahrrad fahren können...also wir haben ja zwei und die sind sehr agil...schau dir doch einfach mal ein paar züchter an...haben wir auch gemacht...und da sieht man ja auf welche Sachen der eine mehr wert legt der andere weniger...der eine züchtet etwas größer und sportlicher der andere etwas kompakter usw...l.g

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Bully-Rüpel Avatar von Maxi-King
    Registriert seit
    30.11.2012
    Ort
    D- 67227
    Beiträge
    577
    Der "Trainer" scheint eine Menge an Ahnung zu haben..... Diese Kreaturen , die sich Short-Bullys nennen sind in keinster Weise gesünder , ausserdem hat jede Rasse ihre eigenen MAcken .
    Der Typ sollte einem erfahrenen Bullyhalter seine Tipps vermitteln , da hätte er den richtigen Anprechpartner .....

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe , als Mensch aber unersetzbar



    Manuel , Maxi und klein Maya lassen Grüssen

  4. #4
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.259
    Sorry, aber wenn dein Trainer schon Short-Bulls empfiehlt kann man auf seine Meinung keine 5 Pfennig geben.

    Wieviele engl. Bulldoggen vom seriösen Züchter kennt er denn? Also wir waren die einzigen in ganz Mannheim/Weinheim die mit einer EB in der Hundeschule waren. Der Herr kennt dann schon ganz viele, die alle nur 7 Jahre werden?

    Sicher muss man bei der EB gewisse Dinge berücksichtigen. Sicher, gibt es auch viele kranke Hunde. Dabei muss man allerdings bedenken, dass der Großteil dieser kranken Hunde alle vom Vermehrer und aus dem Ostblock von Puppyfarmen kommen.

    Das bedeutet nicht, dass ich die EB als eine super gesunde Rasse ansehe, aber die Verurteilung in Kombination mit der Empfehlung zeigt mir dass der Herr schlichtweg falsche Infos hat und sich wichtig tuen will.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  5. #5
    Herminatorin Avatar von BullyMom
    Registriert seit
    11.06.2012
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    5.259
    Das ist übrigens ein Short Bull. Ich wage zu bezweifeln, dass diese Kreation (denn Rasse kann man das nicht nennen) gesünder sein soll
    38.jpg

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Simone, Sascha, Kinder und last but not least Hermann



    Hermans Devise lautet "man kann ALLES essen, die Frage ist nur wie es schmeckt!"
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    http://www.hundefuttertests.org/
    http://propolis.heilen-mit-naturheil...e/krankheiten/


  6. #6
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.432
    Ein Shorty????? Ohne Worte, was alles für ein Mist verzapft wird. Lass Dir da nix erzählen. Diese Kreation potenziert alles Schlechte. Während bei seriösen Zuchten inzwischen darauf geachtet wird/werden sollte, dass der Bulldog nicht mehr ganz so tiefer gelegt ist, ist es der Shorty erst recht. Er ist noch kürzer als der durchschnittliche, normale Bulldog, was das Gebäude auch nicht grad besser macht. Auch der Unstand, dass es angeblich nur drei Züchter gibt, macht die Sache nicht besser. Das schreit nach Inzucht. Ich schreibe aber ausdrücklich angeblich, weil mir auf Anhieb mindestens drei widerliche Vermehrer einfallen, die diese Kreation anbieten. Bei denen sieht man auch recht deutlich, dass das nur wilde Mixe aus allem möglichen (Mops, FB, sogar Beagle, etc.) sind.

    Bei dieser Aussage des "Hundetrainers" merkt man wieder, dass jeder Idiot sich so schimpfen kann. Kann es sein, dass der Typ den Züchter bei Dir in der Nähe kennt? Das würde den tollen Rat erklären.

    Zurück zum eigentlichen Thema: ich kenne/kannte auch alte Bulldogs. Der Bulldog der Exfrau meines Kollegen ist fast 16 geworden und war bis 6 Wochen vor seinem Tod ein fröhlicher Hund. Das ist jetzt sicher nicht die Regel, aber ich kenne einige, die 10-12 Jahre oder sogar etwas älter geworden sind. Allerdings waren/sind die auch alle vom ordentlichen Züchter.

    Lass Dir nix einreden und wenn der Hund da ist, auch Dir bitte ne andere Hundeschule

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  7. #7
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    01.12.2014
    Beiträge
    15
    Vielen Dank für eure Ratschläge.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    5.980
    Der Mensch hat keine Ahnung - und davon reichlich viel! Lass dir keinen Mist erzählen, denn mehr wirres Zeug als dieser "Trainer" erzählt hat, geht fast nicht mehr. Die EB hat durchaus ihre Schwachstellen, aber viele andere Rassen ebenso - insbesondere bei den Kurzschnauzen. Das, so denke ich, weißt du auch. Welche Rasse hat ER denn? Das würde mich jetzt wirklich mal interessieren. Such dir auf jeden Fall eine andere Hundeschule aus. Auf solche Leute kann man gut verzichten. Alles Weitere wurde von meinen Vorschreiberinnen schon gesagt.

    Übrigens: Meine Paula wurde 10 Jahre alt. Sie starb an Krebs, einer NICHT rassespezifischen Krankheit! Allerdings sind auch "nur" 10 Jahre für einen großen Hund ein akzeptables Alter. Und "groß" schreibe ich, weil ein Bully das auch vom Gebäude ist - nur die Beine sind zu kurz. Wurde mir auch schon des öfteren von TÄ bestätigt.

    Den Verdacht, dass er mitkassiert, falls ein Welpe bei dem "Züchter" in der Nähe gekauft wird, hatte ich auch... Wäre zumindest bei seinen Aussagen naheliegend.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.432
    Holger, ich hab mir jetzt mal die Geschichte bei Dir in der Nähe und die anderen beiden angeschaut. Allgemein würde ja schon alles gesagt, aber jetzt nochmal speziell zu diesen Hunden: mach Dich, Deine Familie, den Hund, dessen Eltern, etc. nicht unglücklich und lass die Finger davon!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  10. #10
    Bully-Senior Avatar von Bullidiva
    Registriert seit
    21.01.2010
    Ort
    Eisdorf
    Beiträge
    4.054
    Zu den Shortys sage ich jetzt mal nichts. Da wurde schon alles zu geschrieben.
    Einen nicht so netten Gruss an den Trainer: " Wer solche Hunde als gesund empfiehlt hat überhaupt keine Ahnung und sollte lieber bei OBI arbeiten. Die haben dort auch meist keine Ahnung.

    Was die EB angeht......leider ist die EB nicht die gesündeste Hunderasse. Das sollte und darf man nicht schön reden. Ich kenne schon einige die Probleme mit den Knochen haben......aber die sind meist auch viel zu dick und haben kaum Muskeln. Wurden als Welpe überfordert und viel zu fett gefüttert. Ausserdem bekommen Bullys ganz gerne mal Probleme mit Allergien. Man muss schon gutes und hochwertiges Futter füttern......am besten ohne Getreide. Meine erste Bullydame musste ich vor 7 Jahren mit 13 Jahren gehen lassen. Sie war bis 4 Wochen vor ihren Tot noch fit wie ein Turnschuh. Unsere im Moment älteste Lady wird im März 10 Jahre alt. Die schweren, viel zu dicken Bullys haben meist eine kürzere Lebenserwartung. Das liegt aber nicht an der Rasse sondern am anderen Ende der Leine.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüsse von Martina und den Bullymädels

    Manchmal rede ich mit mir selbst. Und dann lachen wir beide.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

content

bulldogge schock kolabiert

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •